Muss man Hirse kochen?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von kiscica77 27.03.10 - 15:44 Uhr

Hallo!

Ich koche für meinen 5 Monate alten Sohn teilweise selber und habe da 2 Fragen zu dem Obst-Hirse-Wasser-Brei! #mampf

Also:

1) Wenn ich zu Hause den Brei koche, dann koche ich mit Bio-Hirseflocken, Obst und Wasser. Wie muss nach dem Kochen die Konsistenz der Hirse sein? Muss sie ganz matschig zerkocht sein, oder ist sie auch nach dem kochen noch etwas "krümmelig"?

2) Wir fahren bald in den Urlaub, und da ich dort nur schlecht kochen und pürieren kann, hab ich pures Obst im Gläschen und Hirsebrei (100% Hirse) gekauft. Auf der Verpackung steht nix von Kochen, sondern nur von 50° heissem Wasser. Heisst das man füttert die Hirse mehr oder weniger roh?

Danke für die Antworten

LG

Kiscica + Nándor *25.10.2009

Beitrag von eresa 27.03.10 - 17:32 Uhr

Zu 1 kann ich dir nichts sagen, aber wenn du Hirsebrei (z.B. von Alnatura) gekauft hast, dann sind das Instantbreie, die nicht mehr gekocht werden müssen.

lg,
eresa

Beitrag von kiscica77 27.03.10 - 19:22 Uhr

Aber in den Breien von Alnatura ist nicht nur Hirse drin, oder?

Beitrag von marysa1705 27.03.10 - 17:40 Uhr

Hallo,

also wir haben Hirse und Hirseflocken zu Hause.
Die normale Hirse koche ich, die Hirseflocken kann man auch einfach so essen, z.B. wie Haferflocken im Müsli.
Von der Konsistenz her wurde die Hirse bei uns schon immer recht breiig, weil die Körner irgendwie so "aufplatzen".

LG Sabrina

Beitrag von kiscica77 27.03.10 - 19:21 Uhr

Fütterst Du die Hirseflocken auch dem Baby?

Beitrag von marysa1705 27.03.10 - 19:28 Uhr

Die Hirseflocken haben wir immer nur zum Frühstück gebraucht, also erst wenn unsere Kinder schon selbstgemachtes Müsli bekommen haben. Ich glaube, da waren sie keine "Babys" mehr.

Hat sich aber einfach so ergeben. Es ist nicht so, dass ich die Flocken für nicht babygeeignet halte.