Kinderwagen für Dorfkinder! ;))

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von berggeister 27.03.10 - 17:31 Uhr

Hallo Mädels,

ihr habt bestimmt Erfahrung mit sowas und könnt mir helfen!
Also wir wohnen in einer schönen Dorf-Idylle und suchen jetzt einen Kinderwagen. Möglichst große Räder soll er haben.

Aber sonst, wissen wir nicht so richtig auf was wir genau achten sollen, bzw welcher Kinderwagen den Anforderungen von Feldwegen gerecht wird.

Liebe Grüße und Danke

Beitrag von littlesnail 27.03.10 - 17:38 Uhr

Wir wohnen auch auf nem Dorf und ich habe unserem Kind den Quinny Freestyle Comfort gekauft. Der hat ne gute Federung und große Lufträder, ne Bremse damit wir auch mal damit Inlinern können!

Beitrag von kathrincat 27.03.10 - 18:37 Uhr

hatte jetzt über 2 jahre den hartan vip, war kein problem für wald, feld und wiesen wege

Beitrag von beco. 27.03.10 - 20:20 Uhr

Hast du ihn getragen oder was?#rofl

Ich hatte die Kiste auch, einfach schrott.
Durch Wiesen und Wälder ging garnichts

Beitrag von kathrincat 28.03.10 - 10:01 Uhr

nein, ich habe die vorderräder fest gemacht, ging super, hatte da nie probleme.

keine ahung was du falsch gemacht hast!:-p

Beitrag von gussymaus 27.03.10 - 18:38 Uhr

ich hab so einen klassischen alten teutonia mit pendelfeder. gebraucht war der für 100€ zu haben 2002 (so ähnlich wie der neue mistral, nur ohne schwenkschieber dafür "nur" mit umsetzbarem sportsitz bzw babywanne). der ist zwar schwer, aber ins auto hieven wir ihn eh kaum, für die satdt haben wir schnell einen günstigen buggy dazu gekauft. aber die neuen sind ja auch leichter..

also der teutonia mistral ist da denke ich schon nicht schlecht. aber nicht in der variante mit den kleinen schwenkrädern... das ist auf dem feld mist..

aber so ein günstigeres modell http://www.baby-walz.de/Auf-Achse/Kinderwagen/Kombi-Modelle/group/303/pricesort/asc/product/877556/L/0/Kombi-Kinderwagen-Vera-SK.a833.0.html tut es denke ich auch... meine bekannten haben nur sehr selten einen teutonia oder hartan und fahren alle sehr gut damit... hauptsache er hat große reifen. ich mag j lieber vollgummi, weil wir immer gerne mal brombeerbüsche drin haben... aber viele sagen die sind nicht so flickanfällig...

Beitrag von saskia33 27.03.10 - 19:35 Uhr

Der hier ist #pro

http://www.teutonia.de/produkte/mistral/varianten/mistral-p.html

lg

Beitrag von huebnsmo 27.03.10 - 19:41 Uhr

Hallöchen,

wir haben uns damals den Emmaljunga Kinderwagen gekauft, wir waren sehr oft im Wald spazieren.

Ich freue mich schon, diesen wieder im April zu benutzen.

Viele Grüße
Simone

Beitrag von zwillinge2005 27.03.10 - 20:00 Uhr

Hallo,

TEUTONIA MISTRAL S.

LG vom Dorf :-)), Andrea

Beitrag von keep.smiling 28.03.10 - 11:39 Uhr

der hat doch vorne kleine Räder, das ist doch nix für Waldwege?
LG ks

Beitrag von zwillinge2005 28.03.10 - 14:15 Uhr

Hallo "keep.smiling",

In 2005 hatte ich den TEUTONIA Zwillingeskinderwagen, der so aufgebaut ist wie der TEUTONIA Mistral S, also mit kleineren schwenkbaren Rädern vorne, die feststellbar sind.

Unsere Jungs habe ich darin viele Stunden durch unseren angrenzenden Wald gefahren (August 2005 bis Frühjahr 2007).

Und die Waldwege sind wirklich gerade im Winter nicht in perfektem Zustand. Auch die Feldwege mit Schotter haben mich nie an die Grenzen des Wagens gebracht.

Und die Schwenkräder habe ich genossen, da ich mindestens 1x/Woche in ein großes Einkaufszentrum zum "Shoppen" gefahren bin - da war ich froh den Zwillingskinderwagen nicht um jede Ecke "heben" zu müssen.

Jetzt ist Nummer drei unterwegs und wir haben uns für den TEUTONIA Mistral S entschieden, wegen der guten Erfahrungen.

LG, Andrea

Beitrag von shorty23 27.03.10 - 20:03 Uhr

Hallo,

wir wohnen zwar nicht im Dorf, aber direkt am Wald und sind da auch oft unterwegs. Wir haben jetzt seit 1,5 Jahren den Emmaljunga Mondial Duo in Gebrauch und der macht sich wirklich gut. Lufträder finde ich sehr wichtig, wenn's bisschen holprig ist, dass er gut gefedert ist und Schwenkräder (auch wenn viele sagen, das sei kein Problem) würde ich nicht haben wollen. Der Emmaljunga hat auch eine sehr große Wanne, so dass die Kinder lange drin liegen können. Allerdings ist er nicht gerade leicht und braucht auch zusammengeklappt recht viel Platz. Aber wenn man damit kein Problem hat, finde ich den sehr empfehlenswert. Wir haben den hier http://strollersandprams.com/strollers/image/1803/stroller.jpg. Ach ja und schön finde ich ihn halt auch, aber das ist Geschmackssache, viele hier finden, er wäre ein hässliches Schlachtschiff mit dem man nirgends durch / hin / rein kommt ... naja, jedem das Seine!

LG

Beitrag von tuttifruttihh 27.03.10 - 20:45 Uhr

Wir haben zwei Hunde und sind deshalb öfter mal querfeldein unterwegs. Wir haben uns für den Teutonia Mistral entschieden und haben denke ich eine gute Wahl getroffen. Leben am Stadtrand von Hamburg aber ich denke auch in Supermärkten und Co. werden wir keine Probleme mit dem Lenken bekommen, da der Kinderwagen relativ leicht ist.

Kann den wirklich nur empfehlen, wir haben den gebraucht (wie neu) für 250€ mit einigem Zubehör (Wickeltasche, Regenschutz, etc.) gekauft.

Lg Saskia mit Fiona (35.SSW)
http://buettnersbauchzwerg.soo-gross.de/home.html

Beitrag von kali_01 27.03.10 - 22:20 Uhr

vielleicht wäre der Mutsy 4Rider was für euch?

Er hat vorne sehr grosse Räder, die aber trotzdem schwenkbar sind. AUsserdem ist er super gefedert und die Räder können auch festgestellt werden.

Beitrag von icebeary 28.03.10 - 10:06 Uhr

Hey!

Wir wohnen auf dem finstersten Land....und haben einen Emmaljunga Mondial Duo. Wir sind hochzufrieden #verliebt

Lg ice:-)

Beitrag von juju277 28.03.10 - 10:53 Uhr

Ich kann dir den Mutsy auch sehr empfehlen :-)!

LG juju

Beitrag von keep.smiling 28.03.10 - 11:37 Uhr

Teutonia mit 4 großen Lufträdern! Da kommst du überall drüber!

LG ks

Beitrag von flammerie07 28.03.10 - 14:27 Uhr

wir haen einen mutsy urabn rider mit 4 großen rädern und ner schwenkbaren hinterachse, falls man doch mal in die stadt fährt ;-)

alles in allem ein super gefährt. auch prima zum buggy umbaubar.


lg
flammerie07

Beitrag von martina75 28.03.10 - 14:27 Uhr

Hallo,
ich würde darauf achten, daß es Räder sind, die man nicht, wie z.B. beim Fahrrad, aufpumpem muß. Freunde von uns hatten so was und hatten mehrfach einen Plattfuß und mussten den Schlauch flicken.
Wir hatten bei beiden Kinderwagen Luftkammerreifen und können die nur empfehlen. Schwenkräder sind im Wald, auch wenn sie festgestellt sind, sehr unpraktisch. Die Erfahrung haben wir beim Buggy gemacht.
Ansonsten würde ich auf eine gute Federung und eine stabile Verarbeitung achten und von daher lieber einen gebrauchten guten Wagen (Hartan, Teutonia etc.) kaufen als einen neuen "Billig"-Wagen.
Wenn Du nicht so oft mit dem Auto unterwegs bist und den Wagen auch zu Hause irgendwo ebenerdig (oder fast ebenerdig) verwahren kannst, ist das Gewicht auch nicht ganz so relevant. Unsere Wagen wogen jeweils ca. 15 kg (Leergewicht), das kann auch frau noch ganz gut händeln.
Ach so, bei unserem Großen hatten wir den Topline CL (der Nachfolger heisst Topline X) und jetzt haben wir den Trio X (der Nachfolger hieß RS One, aber ich glaube, beide werden nicht mehr hergestellt).
LG,
Martina75

Beitrag von dani-79 28.03.10 - 15:41 Uhr

Wir haben einen kinderwagen von ABC-Design mit Schwenkrädern, nutzen den nun schon seit 2 jahren.
Trotz starker Beanspruchung sind die Räder und die Federung noch top, Bremsen auch.
Er lässt sich nicht so klein zusammenfalten wie ein Teutonia, kostet aber auch nicht soviel.
Wir würden den immerwieder kaufen!
Dani