Halbzeit und lieg im Kh

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von angelina23w 27.03.10 - 17:49 Uhr

Hallo Ihr lieben,

liege seit Mittwoch im Kh wegen vorzeitiger Wehen die auch schon am Gebärmutterhals ihre Arbeit geleistet haben ( von 4,09 auf 2,80cm ) wie es mom ist weiß ich nicht da ich immer wieder schlimme Wehen habe bekomm jetzt das Medikament Adalat kann das aber auch nicht mehr lange nehmen das schlimmste ist ich bin jetzt in der 21Ssw das heißt selbst wenn es jetzt los gehen würde würden sie unserem Baby nicht helfen, man füht sich echt total hilflos.

Kennt sich jemand damit aus bzw war es bei jemanden auch so war der dann aber trotzdem noch bis zum Ende der Ss kam? Hab mir schon überlegt eine Cerclage legen zulassen aber ist halt auch ein Risiko?
Ach Mensch will mein Baby nicht verlieren bin doch nun so na dran.

LG Melanie

Beitrag von joyce1982 27.03.10 - 17:56 Uhr

Hey Melanie,

dir ein wenig Mut machen!!!
War jetzt auch wegen einer schwerwiegenden Entzündung die Wehen ausgelöst hat im KH, ein paar Tage- bin 17+1 SSW....dort erzählte man mir, das vor kurzem ein Mäuschen auf die Welt bei 19+3....es hat überlebt...ist jetzt nen halbes Jahr alt und gesund...die sind da natürlich enorm stolz jetzt....natürlich ist das nicht die Regel..... aber wenn du gute Ärzte hast und es passiert doch etwas- jetzt schon- was NATÜRLICH nicht zu hoffen ist- ist es mittlerweile schon möglich so kleine Zwerge durchzubringen.....auch und noch was- ich war auch vor 27 Jahren ein Frühchen- bin auch in der 23.SSW geoboren!!!!

Pass auf dich auf und denk positiv und schone dich!!!
Julia

Beitrag von minkabilly 27.03.10 - 18:05 Uhr

19+3....bist du dir da sicher???
Da sind die Babys ja noch nichtmal "lebensfähig" und dann noch ohne Probleme /Defizite...
sorry, das kann ich echt nicht glauben

Beitrag von joyce1982 27.03.10 - 18:20 Uhr

WIRKLICH ich habe Fotos gesehen vom Brutkasten, sind da voll stolz drnd so....keine Ahnung.....mir war das auch nicht klar, weil bei mir damals ja shcon Risiko war (ja ok war andere Zeit) aber irgendwie kam mir das auch Spanisch vor, nur das stimmt!!!

Beitrag von joyce1982 27.03.10 - 18:23 Uhr

...Der Doc hat gemeint es hatte nen Gewicht von 280 Gramm...keine Ahnung...


Beitrag von minkabilly 27.03.10 - 18:26 Uhr

ich kann es halt nicht glauben, da ich selbst weiß wie es ist ein "Frühchen" zu haben, daher scheint es mir nicht wahr
es gibt leider sehr viele Fakes mit Fotos u.s.w....das ist meine Erfahrung

Beitrag von joyce1982 27.03.10 - 18:33 Uhr

Ja klar....kann sein....aber erinnerte mich dann an den Kleinen der da vor ein paar Monaten in Göttingen geboren war mit knapp 275 gramm....weiss nur nicht wievielte Woche.....keine Ahnung ob das alles so stimmt....

Beitrag von cyndi-09 27.03.10 - 18:09 Uhr

Hey du,
meine Freundin lag um die gleiche Zeit im KH. Kam nach 4 Wochen wieder heim, weil es besser wurde, aber mit Bettruhe und dann ging sie noch 4 Tage über den Termin!
Also Kopf nicht hängen lassen!!
Das wird schon und bald hast du dein Baby kerngesund im Arm!!
#liebdrueck

Beitrag von minkabilly 27.03.10 - 18:11 Uhr

das ist leider so; ab 24. SSW sind die Kleinen ja erst "lebensfähig" ,aber es gibt auch kleine Kämfer, die sich bei 23+ schon durchgekämpft haben....wichtig ist halt die Organreife; sonst hilft die ganze Medizin nichts...

versuch noch ein bischen durchzuhalten und schone dich (wahrscheinlich hast du Bettruhe verordnet bekommen...halt dich bitte dran)...jeder Tag ist im Bauch wichtig

Beitrag von angelina23w 27.03.10 - 18:21 Uhr

Danke für eure lieben antworten, ja hab absolute Bettruhe das Problem hier ist deine eine Arzt tut viel um die Ss zu erhalten mag den auch der ist echt Klasse aber die haben hier keine Neugeborenenintensivstation, hab auch schon überlegt mich nach Stuttgart verlegen zulassen in eine große Klinik die Erfahrungen mit Frühgeborenen hat.
Die anderen Ärzte sind nur so blöd die eine sagte, naja sie sind ja erst 21 ssw da kann man halt nix machen. So einfach lass ich mich hier nicht abspeisen, es gibt halt noch die Cerclage OP und ohne das versucht zuhaben geb ich nicht auf. Denke einfach positiv dnn wird das schon werden.

Beitrag von minkabilly 27.03.10 - 18:30 Uhr

es wäre natürlich gut, eine "erfahrene" Klinik zu haben, da es bei Frühchen echt darauf ankommt, wo sie geboren werden

Beitrag von tinna81 27.03.10 - 18:39 Uhr

Hallo Melanie,

also erst mal möcht ich dir Daumen drücken
das die Wehen aufhören und du bald vom KH heim darfst,
natürlich mit Baby im Bauch.

Aber ich hätt mal ne Frage an dich, waren die Wehen schmerzhaft? ich bin nämlich heute bei 19+0 und hab
bestimmt 5-10 mal täglich nen harten Bauch und ich spür wie die Gebärmutter ein bisschen spannt. Aber ohne Schmerzen.
Meinst du das ist gefährlich?

lg Tina

Beitrag von hanoi 27.03.10 - 18:52 Uhr

also ich drück dir auch die DAumen das es noch lange gut geht. Aber bei Stuttgart bist du gleich fehl am Platze. Hier gibt es keine Klinik die sowas anbietet. Da müsstest du dann nach Ludwigsburg oder Böblingen.

Die haben beide eingen guten Ruf im Bezug auf die Kinderintensivstation.