Auge tränt, wohl ein Zug, was machen????

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von flibs 27.03.10 - 17:55 Uhr

Hallo,

meine kleine Maus hat ein tränendes Auge was auch verkrustet wenn sie schläft.

Habt ihr Tips was ich machen kann??

Habe jetzt einen Beutel Kamillentee aufgekocht und tupfe das Auge damit bisschen ab!

Schmerzen hat sie nicht, habe aber Angst vor dieser Nacht, falls es so zuknustert dass es weh tut wenn sie das Auge aufmachen will.

Danke schon mal.

LG

Beitrag von isa-1977 27.03.10 - 18:17 Uhr

Hallo,

zuerst einmal: AUF GAR KEINEN FALL KAMILLENTEE!!!!!!!!!!

Wasch das Auge vorsichtig mit schwarzem Tee aus. Das liegt auch nicht am "Zug", sondern an den engen Tränenkanälen, die die Babys noch haben. Meine Maus hat das auch schon seit Geburt. Der KiA meinte, daß es sich verwächst.

LGe Isa

Beitrag von flibs 27.03.10 - 18:22 Uhr

Darf ich noch fragen warum kein Kamillentee?????

Danke für Deine Antwort!!! Hab ihn schon weggeschüttet!!!

Beitrag von isa-1977 27.03.10 - 18:36 Uhr

Eine genaue Begründung hat mir mein Kinderarzt nicht genannt. Er sagte nur auf gar keinen Fall, da es gefährlich für das Auge sei. Das Gleiche hat mir meine Hebi damals auch gesagt. Mein erster Gedanke war damals nämlich auch Kamillentee.

LGe

Beitrag von lachris 27.03.10 - 19:11 Uhr

Meine hat das auch.

Meine Hebi meinte auch Schwarztee, oder falls keiner zur Hand, abgekochtes Wasser auf Kompressen oder Wattepad und dann vorsichtig abwischen.

VG lachris

Beitrag von zimtschnecke86 27.03.10 - 19:37 Uhr

Hallo,

meine Maus war jetzt erkältet , und die Augen haben auch getränt. Da hat der KIA mir Augentropfen von Walaaufgeschrieben. Die sind Homöopatisch, und nur dafür da das Auge vor einer Entzündung zu schützen .

Zimtschnecke86+ Serina#verliebt

Beitrag von schnee-weisschen 27.03.10 - 19:58 Uhr

Hey,

nennt sich "Tränenkanal-Stenose", und ist bei den ganz Kleinen häufig vertreten.
Mein Sohn hat es ebenfalls. Er bekommt "Floxal"-Tropfen. Ich denke nicht, dass man das mit Hausmittelchen in den Griff bekommt.
Die Tropfen sind schon für Neugeborene geeignet, müssen aber verschrieben werden.
Ich würde den KA direkt darauf ansprechen.

Bis zum ersten Geb. ist die Sache in der Regel von alleine weg.

LG

sw

Beitrag von schnee-weisschen 27.03.10 - 20:10 Uhr

... kannst Du auch noch geben, wenn Du es homöopathisch probieren willst ;-)