Besucher im Krankenhaus...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von indigo-75 27.03.10 - 18:09 Uhr

Hallo zusammen,

meine Frage richtet sich an alle die bereits ein Baby geboren haben.

Ich habe ein eigenes Geschäft und dadurch sehr viele Bekannte,mir liegt viel daran geschäft- und privatleben zu trennen.

Meinem Partner leider nicht, er ist eine richtige Tratsche und kann unser Privatleben nicht für sich behalten, ständig spricht er über unsere private Dinge!

Nun habe ich ihn gebeten unseren Geburtstermin nächsten Dienstag (Kaiserschnitt) für sich zu behalten, da ich keine Lust auf viel Besuch im Krankenhaus habe.
Aber... er hat es ausgeplaudert!! #schock

Ich werde seid Tagen persönlich oder per sms/email darauf angesprochen, dass ja am Dienstag unsere Tochter geboren wird. Die ersten haben schon erwähnt, dass sie dann Donnerstag oder Freitag mal vorbei kommen.

Ich will das nicht!!!#schock

Wie habt ihr das mit übertriebenen (fas fremden) Besuch geklärt?

Habe schon erwähnt dass ich mich melde wenn wir besuchsbereit sind, fürchte aber dass sich trotzdem viele Berufen fühlen ins Krankenhaus zu kommen...

Mein Feund findet das alles nicht so schlimm...na, der bekommt ja auch keinen Kaiserschnitt und ist tagsüber sowieso arbeiten!

Gruß Indigo und Luna 39ssw

Beitrag von snoopy86 27.03.10 - 18:14 Uhr

Hallo.

Erklär ihnen das du keinen Besuch haben willst, und du die erste Zeit für die und dein Baby brauchst. Und dich vom KS erholen willst. Und das du dich meldest wenn du wieder daheim bist.

glg Kristina mit Simon und Bauchmaus 24. SSW

Beitrag von rraka72 27.03.10 - 18:15 Uhr

Ich würde versuchen,es so hin zu bekommen,dass sie erst kommen wenn du zu Hause bist.Du musst bedenken,dass du normalerweise nicht alleine auf dem Zimmer liegst und es dann deine Bettnachbarin doch etwas zu viel wird.

Myriam 26SSW

Beitrag von katy08 27.03.10 - 18:17 Uhr

Hallo,
da kann ich dich gut verstehen!
Sei Ehrlich, du kannst zum beispiel auch erklären dass du mit dem Besuch warten wills bis sich das mit dem stillen eingepändelt hat!
Oder dass du im Krankenhaus nur engste Familie haben willst, das wird dir niemand übel nehmen!
Du wirst das Kind ja bestimmt mal mit ins Geschäft nehmen, um zu Präsentieren...!:-p

LG Sandra

Beitrag von yale 27.03.10 - 19:46 Uhr

Ich würde es so machen.

z.b. eine SMS

hallo XXX,

nun sind wir einer mehr.

Die daten eben (ein häppchen musst du schon geben;-))

Und schrieben das sie bitte nicht böse sein möchten,aber das du die erste zeit mit dem Baby und deinem Mann verbringen möchtest und sie bitte von einem Besuch im KH absehen möchten (halt etwas persönlicher).

Und das Ihr evlt. bald eine Baby Willkommensparty gebt.

Das ist gut für euch und Geschneke gibts bestimmt auch noch;-)

ich würde es auch nicht wollen das alle auch geschäftfreunde oder Kunden vorbei kommen und mich da sehen.

Alles liebe und viel Glück am Dienstag

Beitrag von manja. 27.03.10 - 19:54 Uhr

Ich finde die sms-Idee gut. Dann würde ich auf dem Krankenhaus-Aufnahme -Bogen ankreuzen, dass du keine Auskunft über den Pförtner wünscht, dass du in diesem KH liegst. Ich hatte und kriege auch einen KS. Als es mir das letze mal nicht gut ging, kam trotz Bitten unerwünschter Besuch zuhauf. Diesmal bitte ich die Schwestern, niemanden vorzulassen und mich auch nicht zu fragen, denn dann kann man nicht nein sagen. Oder du schickst deinen Partner mit dem Besuch ins Besucherzimmer und bleibst selbst wegen Schwäche mit deinem Baby im Krankenzimmer. Er kann ja ein Foto mitnehmen, hats sich schließlich selbst eingebrockt.

Manja