Ich weiss nicht ob ich das baby bekommen möchte.

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von ratlos28384 27.03.10 - 18:15 Uhr

guten abend.

ich bin momentan einfach nur am ende und weiss nicht was ich machen soll.
ich bin in der 7.woche schwanger, habe bereits einen kleinen sohn 4 jahre alt und befinde mich mitten in der ausbildung.
wenn das alles niicht schon schlimm genug ist , bin ich mir nichtmal sicher ob mein jetziger partner der mann für mein leben ist.
wir sind erst einige monate zusammen habe davor eine 3-jährige beziehung mit einem mann geführt , den ich wirklich sehr geliebt habe und ich denke das ich dies auch noch tue.

dieser mann u ich haben uns immer sehnlichst ein 2.kind gewünscht und lange versucht schwanger zu werden.
ich hatte anfang letzten jahres dann eine fehlgeburt (nach 18 monaten üben )und diese hielten wir beide nicht stand. er zog mitte des letzten jahres in eine eigene wohnung. ich wollte versuchen mein leben zu ändern , mit den dingen abzuschliessen. oft stritten wir auch nur noch.
lernte dann einen mann kennen , der sich wansinnig in mich verliebte und ich wagte eine neue beziehung. alles war toll , alles ist super. nun bin ich unerwartet schwanger geworden ohne irgendwas dafür zutun. da wir erst seit kurzem zusammen sind , habe ich soviele ängste. ich denke noch ziemlich oft an meinen ex , der immer wieder versucht , mich zurück zu bekommen. er weiss mitlerweile das ich schwanger bin und würde mich sogar mit diesem kind nehmen.
für euch muss diese situation grausam sein , aber ich bin im chaos meiner gefühle ... ich weiss einfach nicht was ich machen soll.
der vater vom baby , möchte gerne diese familie mit mir gründen , aber ich kann nicht. ich kann mir das alles nicht vorstellen.
ich muss immer wieder an mein verlorenes baby denken und das ich ich mir das so gewünscht habe und nun trage ich ein baby in meinem bauch , von einem mann den ich evtl garnicht richtig liebe/lieben kann .
ich suche nächste woche eine beratungsstelle auf , vielleicht werden oder können die mir helfen.
mein leben sollte sich nach der fehlgeburt so sehr ändern , ich habe endlich meine traumausbildung angefangen ....
ich sitze seit tagen und bin nur am weinen.

vom vater des babys habe ich mir erstmal abstand genommen , rede viel mit meinem ex ...
er überlässt mir jegliche entscheidung was das baby betrifft.

so naiv das ist. .. ich bin nicht einfach so schwanger geworden und bin wirklich davon ausgegangen das das auch nicht einfach so klappen kann.
habe einige ÓP´s hinter mir ... selbst die ärzte meinten es sei schwierig.

was ich eigentlich fragen möchte..wie sieht so ein beratungsgespräch aus ... muss ich irgendwas mitnehmen ...
fragen über fragen und ich weiss nicht was das beste für mich und vor allem für meinen kleinen sohn ist.
als ich damals mit ihm schwanger war , hab ich mich so gefreut , ich hätte die ganze welt umarmen können. ich denke es liegt einfach nur am erzeuger und an der unsicherheit für die zukunft mit ihm.

tut mir leid euch so voll zu "schreiben" ...

eure Linda.

Beitrag von asko 27.03.10 - 20:20 Uhr

Hallo,

ich drück Dich erst mal.

Hab letztes Jahr auch ein ungeplantes Baby bekommen,

der kleine macht so viel freude wier freuen uns jeden Tag an Ihm, meine situation wahr und ist immer noch nicht ganz leicht.

Mein Mann ist selbständig und hat letzes Jahr seinen Hauptauftraggeber verloren Bank hat Konto dicht gemacht da man ja nicht weiss wie es weiter geht.

Und dann ist noch unerwartet mein Papa gestorben der einzige Mensch wo uns helfen hätte können.

Ich hab mich bis zum schluss nicht auf den kleinen gefreut weil ich mir einfach gedacht hab ich bekomm das nicht auf die reihe, jetzt muss ich sagen es läuft eigentlich alles prima, mein Mann hat ne Firma übernommen von keinem mehr abhängig,

und der kleine Manuel ist ein wahrhaftiges wunschkind.

Ich hoffe hab nicht zu wild geschrieben und ich kann Dir ein bischen helfen.

Zur not schaffst Du das auch ohne Partner bin mir ganz sicher.

Lg

Beitrag von salida-del-sol 27.03.10 - 21:33 Uhr

Hallo, liebe Linda,
Du brauchst Dich nicht dafür zu entschuldigen, dass Du uns hier vollschreibst.
Sondern dazu ist das Forum da, und wenn Du weniger schreibst könnten wir Dich gar nicht richtig verstehen.
Du bist ratlos, weil Dein jetziges Kind, nicht von dem Partner ist, denn Du lieb hast. Aber der Wert eines Kindes liegt nicht daran, wer der Vater ist. Sondern daran, dass das Kind in Dir heranwächst und es ein Teil von Dir ist. Und weil es ein Teil von Dir ist, wirst Du es lieben können. Dass Dein Ex Dich mit diesem Kind nehmen würde spricht für Dich.
Das Kind ist nicht sein Vater, es ist unschuldig und will Dich und die verschiedenen Facetten des Lebens kennenlernen. Dein Kind ist ein einzigartiges Orginal von Anfang an. Und wenn Du bei Deinem Ex wärst, würdet ihr beide es prägen.
Du hast lange gebraucht um schwanger zu werden, und mußtest dann eine Fehlgeburt erleiden. Logisch, dass Du noch öfters an das verlorene Baby denkst. Diese Erfahrung hat Dein Leben geprägt. Du hast etwas vom Wert des Lebens kennengelernt. Wir Menschen können viel, aber kein Leben herstellen auf Wunsch. Darum könnte eine Abtreibung für Dich zu einer Verlusterfahrung werden, die Dich über Jahre hinweg körperlich und psychisch belasten kann. Darum trenne die Mann-Frage von der Kind Frage.
Du hast eine Traumausbildung angefangen, diese kannst Du auch weitermachen. Denn für Dich gilt dann Mutterschutzgesetz § 9, da steht, dass Du während der Schwangerschaft und 4 Monate danach unkündbar bist.
Ein Beratungsgespräch kann sehr unterschiedlich sein. Schreibe Dir auf jeden Fall alle Fragen auf, die Dich bewegen, dass Du nachher kein in der Aufregung vergißt.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol

Beitrag von curly80 27.03.10 - 21:40 Uhr

ich kann dich gut verstehn.

bin in einer ähnlichen Situation.

wenn du doch noch an deinem Ex so hängst dann wäre es doch eine Option euch nochmal eine Chance zu geben und dem baby natürlich auch.
Dein jetziger Partner wäre zwar sicher verblüfft aber wenns für alle besser so ist, warum nicht??
Immerhin hattest du dir doch noch ein Kind gewünscht wenn ichs richtig verstanden habe.
Bei mir ist es jetz die 3. SS und ich bin mir auch nich sicher ob das mit meinem Freund was für ewig sein kann. Bin mir da sehr oft im unklaren und hab Ängste was die Zukunft angeht.
Gern kannst du mir auch eine private Nachricht hier senden. würde mich freuen. #klee

Beitrag von verstehdichtotal 29.03.10 - 12:39 Uhr

Hallo..

Ich bin ebenfalls in der 7. Woche schwanger, jedoch habe ich mich für einen Abbruch entschieden, Eingriff ist diese Wo.
Und mir war dies von Anfang an klar, als ich den SS-Test in den Händen hielt.
Auch das Gespräch beim FA und bei pro familia hat nichts an meiner Entscheidung geändert.
Natürlich bin ich -wie viele anderen Frauen auch- mit mir selbst ins "Verhör" gegangen...

Geh in Dich, überlege Deine Situation genau.. mach es nicht abhängig davon, ob es der "Mann fürs Leben" ist oder auch nicht, denn DU allein mußt für Dich entscheiden.
Wenn dein Ex-Freund zu Dir und dem Kind stehen würde, ist es doch toll.. nein, hört sich nicht grausam an.. im Gegenteil!

Zum Beratungsgespräch (Du meinst sicher Pro Familia, oder?) mußt Du nichts mitnehmen.
Vielleicht kann die Dame dort Dir Tipps geben zur Entscheidungsfindung (denn wirklich viel Zeit hast Du nicht).

Ich weiß selbst wie blöd das Gefühl ist "zwischen den Stühlen zu sitzen.. dabei würde ich gerne AUF einem Stuhl sitzen.

Wünsche Dir alles Gute und viel Kraft

LG

Beitrag von angel2403 29.03.10 - 12:51 Uhr

hallo liebe unbekannte über mir,
könntest du mir eine privat nachricht schicken wenn du das liest? ich bin momentan auch in so einer verzwickten situation und habe mich eigentlich auch für dieselbe entscheidung durchgerungen wie du.... bitte schreib mir! lg kati