haare färben erlaubt?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von dreas 27.03.10 - 19:05 Uhr

HALLO MÄDELS:

GEHE MORGEN IN DIE in die 16 woche rein..
meine frage wäre..

darf mann sich die haare färben?
ich höre immer das wäre schädlich oder sowas.

stimmt das?

lg
steffi

Beitrag von hardcorezicke 27.03.10 - 19:07 Uhr

huhu... es ist wissenschaftlich nicht bewiesen das es schädlich.. haare sind totes kapital. und ist mit der blutbahn nicht verbunden.

http://www.babycenter.de/pregnancy/gefaehrlich/haarefaerben/

Beitrag von chaos-queen80 27.03.10 - 19:08 Uhr

Die meinungen sind geteilt. Ich bin eher der Fan von Tönungen und/oder Strähnen.

Färben kann man, nur nicht unbedingt schwarz.

Schlimmer ist es in der Stillzeit, da sollte man eher die Finger davon lassen, weíl´s in die MuMilch geht.

Aber wie gesagt, die Meinungen sind geteilt. Ich mache derzeit nix, hab ne braune Tönung drauf gehabt, und hab braunes (etwas helleres) Haar. Wollte eh mal die Naturfarbe wieder haben, jetzt nutze ich die Gelegenheit.

Beitrag von mama-nadja 27.03.10 - 19:20 Uhr

Die einen sagen so die anderen so!

Mein FA hat mir dazu gesagt das ich am besten auf Farben mit Amoniak verzichten soll.

Ich färbe also "munter" weiter.......

LG Nadja ET -79

Beitrag von soto 27.03.10 - 20:07 Uhr

Haare sind durc haus KEIN totes Kapital wie man weiter oben lesen kann .. in den Haaren kann man auch Monate später rückstände finden die aus dem lörper stammen etc ( ich weiss des ich bin Friseur )

Färben kann man durchaus mit Amoniakfreien bzw Amoniakschwachen Farben .. Gut zb sind Farben von Tendences oder eben eine intensivere Tönung die auf Amoniak und Wasserstoff verzichten.

Grundgenerell gilt :

Wasserstoff öffnet nicht nur die Haare .. Farbe gelangt IMMER beim Färben auf die Kopfhaut und das Amoniak und andere Stoffe können in die Haut eindringen ( kennt man zb von den lustigen Rändern beim Färbem ;-) )

Finger weg von der neuen Lóreal INOA die hat zwar ein "künstliches" Amoniak also einen Ersatzstoff .. dieser reizt allerdings auch für die volle Einwirkzeit die Kopfhaut und die Zusatzstoffe können eindringen ...