ausgealexandert *silopo*

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von hopsdrops 28.03.10 - 09:02 Uhr

guten morgen!

o.k. die letzte woche war eine einzige ausnahmesituation. ich lass euch da nun einfach ungefragt dran teil haben #rofl

erst der positive test. ich also hysterisch heulend durch meine wohnung gelaufen und konnte es nicht fassen, dass es nach all der zeit endlich geklappt hat. #verliebt

dann die komische reaktion von meinem mann (hatte irgendwie eine form von euphorie erwartet, aber der herr hat lieber intern geplant und mich außen dumm sterben lassen #rofl) also dachte ich, er will das kind nicht und das, obwohl es geplant war. war schrecklich enttäuscht :-( als ich ihm erklärt habe, was ich fühle, ist er stündlich mehr zum werdenden vorzeigepapa mutiert #freu

habe irgendwie nur einseitig unterleibsschmerzen gehabt und schon befürchtet, dass es eine elss ist #schock ich also meine fä angebettelt und schon eine woche früher als geplant auf der matte gestanden. #zitter

us gemacht, für gut befunden, alles da wo es sein sollte, gut entwickelt, alles toll #freu

und nun sitzt mein mann gestern zu hause, baut jetzt schon (er wird ein bissl übereifrig, ich bin erst 6. ssw #schwitz) das arbeitszimmer aus dem kizi ins esszimmer und ich frag ihn nebenbei, welchen namen er denn mag... ist zwar noch ewig hin, aber man kann ja mal fragen... und dann sag ich: ich hätte gerne einen luca alexander... und was ist???? mein mann guckt mich mit großen augen an und sagt: alexander? neeee, das ist ein doofer name #schock

der erste name variierte in den letzten 10 jahren öfter mal, aber der alexander stand immer fest #schock

nun bin ich völlig perplex und mir fällt nix besseres ein... also hoffe ich nun, dass es ein mädchen wird #rofl

ich bin heilfroh, dass ich noch so lange zeit habe, einen neuen namen zu suchen #schwitz

gings welchen von euch ähnlich?

sorry, ist arg lang geworden #hicks
liebe grüße und einen schönen sonntag

hopsdrops (die total verwirrt ist)

Beitrag von channa1985 28.03.10 - 09:57 Uhr

buis dahin ist ja auch noch ne menge zeit :)
aber alexander finde ich auch doof :)
lg

Beitrag von sashimi1 28.03.10 - 10:06 Uhr

#rofl

ich lach mich grad kaputt über deinen beitrag! total cool und witzig geschrieben!! #pro #pro

wir suchen auch noch... ist mein zweites kind und irgendwie ist es schwieriger diesmal...

aber du wirst dich noch wundern, wie oft ihr eure namenswahl noch ändern werdet... vielleicht wird´s ja nichtmal ein luca! ;-)

lg und alles gute!!
sashimi & lara *29.04.08 & #ei ssw 15+3

Beitrag von nutellahuefte 28.03.10 - 10:54 Uhr

Hallo hopsdrops,

wir hatten das allergleiche Problem!!!

Meinem Mann hatten meine Vorschläge nicht gefallen und andersrum genauso. So vergingen Monate....

Irgendwann hab ich mich mit einem Namen meines Mannes angefreundet, da er ja gar keine Anstalten machte.

Somit heißt unser Sohn jetzt:#verliebtRouven#verliebt

Als ich nach dem Stillen dann das erste mal meine Mens bekam, hat mein Mann gemeint, komm los....jetzt machen wir gleich das Nächste!

Ich daraufhin: Aber nur wenn er #verliebtPhilipp#verliebt heißen wird und ich diesmal darüber entscheide...

Die Namensfindung hat sich dieses Mal erübrigt. Es wir nämlich wieder ein Junge#rofl