Brei in die Flasche????

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von stefanie104 28.03.10 - 10:03 Uhr

Guten Morgen Mädels,

Und zwar habe ich ja am 26.3 diesen Thread eröffnet

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=36&tid=2561980

Jetzt muß ich jeden Tag zum Arzt zur Kontrolle.Gestern habe ich Erik den ganzen nur seine Flasche gegeben und diese behält er auch in sich.Gott sei Dank!!!!!

Nun habe ich meine Hebamme mal angerufen und sie meinte ich soll heute nochmal die Flasche geben und morgen soll ich den Brei mal in die Flasche geben und mit der Milch verrühren.

Hat das schonmal jemand von euch gemacht????Oder soll ich nun heute doch nochmal probieren ihn Brei zugeben????

Ich bin total verunsichert.

Danke für eure Antworten

Lg Steffi mit Erik 150909

Beitrag von perserkater 28.03.10 - 11:31 Uhr

Hallo Steffi

Brei darf niemals in die Flasche. Beikost wird im Mund eingespeichelt und vorverdaut. Wenn er nur geschluckt wird fehlt dieser wichtige Verdauungsschritt, die Nahrung wird nicht richtig aufgespalten. Außerdem hast du keine Mastgans. Wenn er keinen Brei vom Löffel essen mag dann braucht er ihn auch nicht.

Gib ihm weiterhin die Flasche und belass es vorerst dabei. Und frag deine Hebi nicht nach solchen Sachen. Sie hat offensichtlich keine Ahnung und das erwartet ja auch keiner. Sie hilft Kindern auf die Welt und ist kein Ernährungsexperte.

LG

Beitrag von mukmukk 28.03.10 - 11:40 Uhr

Hallo Steffi!

Finja (10 Monate) war kürzlich krank, hatte leichten Magen-Darm-"Grippe". Ich habe ihr in dieser Zeit auch nur Milch angeboten und nach einigen Tagen, als der Durchfall besser wurde, auch wieder ihren Brei angeboten. Ich sehe kein Problem darin, wenn der Brei mal nicht genommen wird, solange das Kind die Milch zu sich nimmt ist es bestens versorgt. Zumal Erik ja erst 6 Monate ist...

Von Brei in der Flasche halte ich auch nichts, verstehe den Sinn dabei auch nicht. Entweder Brei ODER Flasche.

Was für Brei hast Du ihm eigentlich angeboten? Es gibt durchaus Breisorten, bei denen Finja auch direkt anfängt zu würgen.

Hat der Kleine denn Fieber und noch Durchfall oder ist er sonst "normal"?

LG,
Steffi

Beitrag von gslehrerin 28.03.10 - 12:01 Uhr

Wenn er die Flasche nimmt, dann gib sie ihm.
Brei will er momentan nicht, also lass den weg. Er ist ja durchaus noch in einem Alter, in dem er von Milch allein nicht verhungert. Grad wenn er jetzt abnimmt, lass doch die Quälerei mit dem Brei.

LG
Susanne

Beitrag von lissi83 28.03.10 - 19:58 Uhr

Hallo!

Ich schließe mich mal an. Lass den Brei doch weg. In dem Alter muss ein Säugling auch noch keinen Brei essen!

Zahnen oder Krankheit kann öfter dazu führen, dass die kleinen vom Brei, komplett zurück zur Flasche möchten und das ist total ok,vor allem in dem Alter!

Brei ist überhaupt nichst für die Flasche! Früher hat man das noch sehr oft gemacht - deine Hebi ist scheinbar da hängen geblieben!
Zu der "Brei in die Flasche" Sache, hat -perserkater- ja schon was geschrieben und das unterschreibe ich ;-)

Fang später wieder mit anderem Essen an, dann machts auch wieder mehr Spaß:-)

lg