MuSchu Geld von der KK pro Werk- oder Kalendertag?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von hanna0815 28.03.10 - 10:23 Uhr

Hallo Zusammen,

irgendwie find ich es nirgends.

Es steht nur überall, das man 13,- pro Tag von der KK für die Zeit bekommt.

Wird damit jetzt MuSchu Geld von der KK pro Werk- oder Kalendertag gezahlt?

Vielen Dank und Gruß...#klee
Hanna

Beitrag von gg82abt 28.03.10 - 11:21 Uhr

Hi,

das Mutterschaftsgeld wird pro Kalendertag bezahlt also auch incl Wochenende.

Weis ich weil dies so auf dem Brief stand der mit musste beim Elterngeldantrag.

LG Simone

Beitrag von hanna0815 28.03.10 - 12:04 Uhr

#danke

Beitrag von hanna0815 28.03.10 - 12:14 Uhr

Erstmal vielen Dank für das erste Lichtlein...
Also ich steh heute irgendwie auf´m Schlauch- vermutlich fehlte mir heut Nacht ne Stunde #rofl

Die Differenz, die der AG noch beisteuern muss- versteht die sich brutto oder netto?

Also Bsp: Wenn ich für 1 Monat von der KK 403,- erhalte und mein Netto Gehalt 1800,- Gehalt- ergänzt er dann das was mir netto fehlt, zahlt er mir dann die restlichen 1397,- netto aus?

Oder werden von meinem Brutto Gehalt 403,- KK Geld abgezogen und dann einer neuer Netto Wert ermittelt?#kratz

Beitrag von susannea 28.03.10 - 14:44 Uhr

AG-Zuaschuss zum Muttershcftsgeld ist Brutto wie netto und du mußt nachher deinen Netto-Wert von vor dem Mutterschutz raus haben ;)

Beitrag von sassi31 28.03.10 - 16:59 Uhr

Wenn dein Nettogehalt 1800 Euro betrug und du 403 Euro von der KK erhältst, dann zahlt dein AG dir noch 1397 Euro. Das ist richtig so.

Beachte aber, dass nicht einfach der letzte Monat vor Beginn des MuSchu als Grundlage genommen wird, sondern der durchschnittliche Nettoverdienst der letzten 3 (?) Monate.

Beitrag von hanna0815 28.03.10 - 17:30 Uhr

:-) Danke für die Antworten #blume

Ja klar- ich hab ja jeden Monat das selbe Nettogehalt - demnach muss ja bei mir kein Durchschnittsgehalt berechnet werden ;-)