Eileiterschwangerschaft

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von anschi2907 28.03.10 - 12:50 Uhr

Hallo Ihr lieben! Ich hatte im Dezember 2007 eine Eileiterschwangerschaft. Hatte mich danach erstmal auf mein Studium konzentriert. Jetzt wollen wir ein Kind. Hab aber voll Angst vor einer erneuten Eileiterschwangerschaft. Die Wahrscheinlichkeit ist halt nun mal gegeben. Hat jemand von euch auch Erfahrungen mit diesem Thema? Ich will den Gedanken aus meinem Kopf bekommen - ach menno!!

Beitrag von nickymaus30 28.03.10 - 12:56 Uhr

man sagt das es unwahrscheinlich ist im gleichen eileiter nochmals ne eileiterschwangerschaft erfolgt ..der eisprung findet abwechselnt in eileiter statt mal rechts mal links ..merkst du auch um den eisprung rum wo es leicht schmerzt ...

aber eine garantie gibs eben bei ärzten nicht ..

Beitrag von summer3103 28.03.10 - 14:33 Uhr

Hallo,

Du, deine Aussage stimmt leider nicht. Im Gegenteil:
Es ist viel wahrscheinlicher, dass im gleichen Eileiter wieder eine SS haengen bleibt, da er durch die erste SS schon beschaedigt wurde.

War bei mir leider ebenso. Das befruchtete Ei ist durch die Perforation in den Bauchraum ausgetreten, hatte sich aber anstelle von anderen Organen, gottlob wieder an den beschaedigten Eileier gesetzt, um sich dort "durchzufressen".
Deshalb hat mein Arzt meinen beschaedigten Eileiter nach dem 2. Mal komplett entfernt.
Er sagte mir, ich muss mir einen normaler Eileiter wie eine Spaghetti- Nudel vorstellen, mein Eileiter war dagegen daumenbreite!
Allerdings schon nach der ersten ELSS, da der Eileiter damals geplatzt war und eigentlich sofort haette entfernt werden muessen. Die Aerzte im Ausland damals, wollten das aber aus psychologischen Gruenden nicht (bei einer jungen Frau ohne Kinder).
Verstehe das wer will, denn durch die 2. ELSS, wurde meine Angst vor einer erneuten SS erst umso groesser!

Mittlerweile habe ich aber einen kleinen Sohn und ganz ohne weitere Probleme, muss ich sagen. Ich habe meinen ES durch den MS immer gespuert und einfach die richtige "Seite" abgepasst.

Viel Erfolg!

LG

Summer

Beitrag von rosenduft84 28.03.10 - 12:57 Uhr

ja ich kenn mich mit dem aus

hatte am 17.januar.10 die op wegen der eileiterschwangerschaft und jetz bin ich 4 tage überfälig und habe jetz auch grosse angst wider ss zu sein aus angst es pasiert wider genau das selbe nochmal

lg manu

Beitrag von traumangel 28.03.10 - 12:58 Uhr

Hallo,

es tut mir sehr leid was du durchgemacht hast.
Du musst versuchen positv an die Sache ran zu gehen.
Ich weiß wie das ist ich hatte zwar nicht eine ELSS aber eine Fehlgeburt ....man hat immerAngst das es wieder schief gehen kann und die ANgst gar kein Baby zu bekommen.

Mir hat dieser Satz immer wieder geholfen wenn ich Angst bekommen habe:

Ich werde zum optimalen Zeitpunkt eine stabiele Schwangerschaft haben und ein gesundes Kind zur Welt bringen.

Immer wenn mich wieder die Angst gepackt hat habe ich mir das immer wieder gesagt ....... es hat funktioniert .... ich wurde wieder schwanger und schon vom ersten Tag an war ich mir ganz sicher das es dieses mal bei mir beliben wird.

Ich drück dir ganz fest die Daumen das es auch bei dir bald soweit sein wird.

Immer schön positiv denken dann kann nichts mehr schief gehen.

LG Barbara

Beitrag von ina175 28.03.10 - 12:58 Uhr

Ich hatte im Januar 2006 eine ELSS. Wir haben die empfohlenen 3 Monate pausiert und ich bin dann im Mai 2006 wieder ss geworden. Unser kleiner Sonnenschein ist nun 3 Jahre bei uns.

Mein rechter EL ist allerding 'dicht' gemacht worden also nicht mehr durchgängig.

Wir wünschen und wieder ein Kind und die Angst ist jeden Monat da. Ich bin im Nov. auch wieder ss geworden, leider war es eine FG.

Ich drücke dir die Daumen.

LG, Ina mit Marius (*16.1.07) und #stern#stern