Hilfe - geplatztes Äderchen mitten im Gesicht !

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von sparkaessle0302 28.03.10 - 12:57 Uhr

Hallöchen zusammen,

wer hat oder kennt das auch ? - Mir ist vor einiger Zeit ein Blutäderchen auf der Wange geplatzt und nun sieht es ganz rot aus und ich muss es ein paar mal am Tag mit Make-up überdecken weil es ja immer aussieht als hätte ich einen großen roten Pickel.
Kann man dagegen etwas tun denn es ist echt lästig ???

Dankeschon einmal

LG
Nina

Beitrag von andreag1302 28.03.10 - 13:03 Uhr

Ich habe das auf der Stirn:-[,aber allerdings schon seit Wochen und es scheint auch nicht mehr weg zu gehen:-(hab das mal mit der Nadel aufgemacht weil ich dachte es sei ein Pickel,es hat geblutet wie Wutz,das ist wohl tatsächlich eine Ader...
Ich hab ziemlich helle Haut,werde leider auch nicht wirklich braun ,vertrage im Moment auch kein Make up und somit lauf ich nun mit einem roten Fleck auf der Stirn durch die Gegend....
Wünsche dir das es bald weggeht #liebdrueck

Beitrag von sparkaessle0302 28.03.10 - 13:08 Uhr

Ohje danke, aber daran glaub ich nicht mehr - habs schon lange.
Hab gehört das man Creme mit Vitamin K nehmen soll oder halt beim Hautarzt veröden lassen kann.
Vielleicht ist das meine letzte chance denn sieht echt doof aus.
Ich dachte halt hier hat evtl jemand einen topp-tipp:-p
Dir wünsch ich auch das Du das "Ding" bald los bist
und dir auch ein #liebdrueck

LG
Nina

Beitrag von amanda82 28.03.10 - 14:06 Uhr

Ich hab so etwas seit ungefähr 12 JAHREN!!! auf der linken Wange unterhalb des Auges. Anfangs hat es mich total genervt. Furchtbar - war damals glaub ich entstanden, als meine Mutter mir einen Grießknoten aufstechen wollte.

Mittlerweile überschminke ich es nur noch selten. Ist irgendwie mein Markenzeichen geworden :-p und es stört mich auch nicht mehr ... Dennoch schade, dass aus so nem Unsinn so ne lange Geschichte wird. Bin davon überzeugt, dass es nicht mehr weggeht ...

Du kannst aber zu einem Hautarzt gehen und dich dort mal erkundigen. Denke, die haben da sehr wohl Möglichkeiten.

Wünsch dir alles Gute #klee

Mandy