an alle, die grad einen ks hatten

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von jekyll 28.03.10 - 12:58 Uhr

hallo zusammen,

hab das grad im ss forum gepostet. vielleicht gibts hier noch welche, die mir da weiterhelfen können.

wäre echt lieb...

lg


http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&tid=2563749

Beitrag von carrie23 28.03.10 - 13:09 Uhr

Also ich hatte ja auch schon zwei und werde bald den dritten haben.
Der erste war eine Notsectio doch hatte ich nicht die Probs bei der Betäubung wie du, jedoch tat die erste Zeit alles weh und dann ging noch die Narbe auf.
Ja ich hatte Angst vor dem zweiten aber ich wusste bis einen Tag davor nicht dass ich wieder per Sectio entbinden muss.
Es war angenehm, es war auch danach schmerzfrei und es war toll.
Ich spürte kaum Schmerzen, wahrscheinlich weil sowieso noch alles vom ersten taub war und die Nerven nimmer zusammen gewachsen sind.
Vor dem dritten hab ich keien Angst mehr.
Wünsch dir viel Glück und denk nicht zuviel drüber nach, wird sicher nicht so schlimm werden.

Beitrag von trishelle1981 28.03.10 - 13:10 Uhr

Hi!

Ich hatte vor drei Monaten einen ungeplanten Kaiserschnitt und muss zugeben, dass ich mich mit diesem Thema nie auseinander gesetzt hatte, bis ich dann im Kreissaal lag und die Herztöne des Kleinen immer schlechter wurden.

Ich hätte gerne unter natürlichen Umständen die Geburt vollzogen und ich kann deine Panik total verstehen, hatte auch Angst, dass ich noch was spüren würde (war glücklicherweise nicht so).

Aber ich glaube, es wäre das beste für dich, wenn du versuchst, dich jetzt soviel wie möglich zu entspannen und abzulenken, denn Panik macht die Aktion ja nicht besser.

Sprich mit den behandelnen Ärzten, erzähl von deiner Panik und deinen Erfahrungen und ich bin mir sicher, sie werden nochmehr Rücksicht auf dich nehmen und du wirst es gut überstehen.

Ich drück dir die Daumen.

LG

Ps: Zu den Schmerzen danach kann ich nicht viel sagen, hatte zwar welche, habe sie aber als nicht sehr schlimm empfunden und bin so schnell ich durfte wieder aufgestanden und hab mich allein um den Lütte gekümmert.

Beitrag von emilylucy05 28.03.10 - 15:09 Uhr

Hallo!

Ich hatte vor 2,5 Jahren einen Not KS und es war die hölle. Hatte lange schmerzen usw.
Vor 2 Monaten hatte wieder einen KS der einen Tag vorher geplant wurde. Ich hatte total angst davor weil ich ja wußte wie es mir beim ersten erging. Diesmal war es ganz anders. Mir ging es richtig gut im vergleich zum ersten mal. Bei meinen Freundinnen war es auch so. Bei allen war der 2. KS viel besser als der erste. Beim ersten hat es 3 Tgae gedauert bis ich aufstehen konnte, beim zweiten bin ich gleich am nächsten Tag aufgestanden.
wünsch Dir alles gute!
#liebdrueck

LG emilylucy

Beitrag von jekyll 28.03.10 - 21:21 Uhr

das baut mich grad schon etwas auf, denn mir wird eben immer gesagt, dass es besser ist wenn es geplant ist. hab dauernd solche panikattacken dass ich ihn am liebsten absagen würde und abwarten was passiert. aber es ist so gut wie sicher, dass ich das kind nicht auf normalem wege bekommen kann. das haben drei meinungen unabhängig so diagnostiziert....fürchte ich muss mich damit abfinden....

lieben dank allen für die antworten...

lg

Beitrag von costal 28.03.10 - 16:03 Uhr

ich hatte vor 5 monaten nen ks und ich will nie wieder einen haben...
hatte denn ungeplant nah 8 stunden wehen bekommen weil mein kleiner falsch ins becken gerutscht war...
hatte danach schmerzen und die naht hatte sich auch entzündet...
hoffe das bei dir alles gut geht und drück dir die daumen...

Beitrag von arielle11 28.03.10 - 21:58 Uhr

Hallo!

Ich schreibe mal die Kurzversion:

1. KS Sept 07, eilige Sectio wegen schelchter Herztöne meines Sohnes

der war unter anderem wegen dieser unmöglichen Ärztin einfach nur schrecklich, wie auf der Schlachtbank und das nach über 24h Schlafentzug, 12h Wehen ( wobei die letzten 6 mit PDA) und 8h dauerkotzen

2. Ks Dez. 09, Sectio da Muttermund sich nach Stunden fieser Wehen nicht öffnen wollte und ICH entschieden habe das ein Ks gemacht wird

dieser hat mich mit allem ausgesöhnt, ich war entspannt, tolles Team im Op und mir gings zu jeder Zeit gut und ich habe mich immer wohl gefühlt

Du siehst es spielen ganz viele Faktoren eine Rolle. Ich bin auf alle Fälle froh 2 gesunde Kinder zu haben.

Lg arielle