Kann mir jemand helfen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von umm-aisha 28.03.10 - 13:08 Uhr

Hallo,

und zwar bin ich heute 36+0.
Habe seit gestern Abend Migräne, normalerweise werde ich das nachdem Schlafen wieder los.
Doch heute Nacht hat es nicht geklappt, seitdem geht es mir immer schlechter.
Neben den Kopfschmerzen, habe ich übelkeit und schwindelanfälle, Blutdruck geht auch mal hoch mal runter.

Meine Frage nun ist: muß ich mir sorgen machen, ist das normal?
Was soll ich tun?

Danke an alle die mir helfen können, und vielen dank für eure Mühe.

Lg
Claudia mit Babyboy insinde 36+0

Beitrag von lottacarlotta-06 28.03.10 - 13:16 Uhr

Also Du kannst versuchen mal Paracetamol zu nehmen (geht problemlos in der Schwangerschaft) und dich in ein gut gekühltes Zimmer zu legen und nochmals zu schlafen. Wenn es dann nach dem Schlafen nicht besser wird, dann würd ich in KH fahren da die mit anderen Medis vieleicht was machen können. Ansonsten beschreibst Du ja die normalen Anzeichen für Migräne. Ist durch die Hormone in der Schwangerschaft einfach ein wenig hartnäckiger....

Alles Gute

Beitrag von umm-aisha 28.03.10 - 13:19 Uhr

Danke,
das mit Paracetemol, habe ich in der SS abgelegt, habe aber rausgefunden das Kaffe mit Zitrone besser hilft.
Aber heute auch nciht, habe ich schon gemacht, und das mit dem schlafen, habe ich auch nochmal gemacht.
Das ist ja das was mir am meisten sorgen macht, es hilft diesmal nichts.

Danke nochmals.

LG
Claudia mit Babyboy insinde 36+0

Beitrag von lottacarlotta-06 28.03.10 - 13:26 Uhr

Es ist ja löblich, dass du in der Schwangerschaft keine Medikamente nehmen willst. Wenn du das bialang auch gemacht hast, ist das super. Aber wenn es dir wirklich so schlecht geht, dann würd ich mir das mal an deiner Stelle doch noch mal überlegen. Du kannst dem Kind mit einer einmaligen Einnahme von Paracetamol nicht schaden.

Hier auch noch mal ein LInk:

http://www.netdoktor.at/kinder/erlaubt_verbot.shtml

Wenn Du zum KH fährst, bekommst Du auch Schmerzmittel. Der Stress den du durch die starken Schmerzen hast überträgt sich übriges auch auf das Kind.

Ich will dich nicht zu den Tabletten überreden, will nur sagen, dass du dich nicht quälen musst....

Alles Liebe und Gute Besserung

Beitrag von umm-aisha 28.03.10 - 13:32 Uhr

Ich danke dir nochmals recht herzlich.

Ich denke mal ich werde mich nochmals hinlegen, und dann weiter schauen.

LG
Claudia mit Babyboy inside 36+0