9,5 Monate...Milchersatz...Habt ihr einen Tipp?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von lisbeth86 28.03.10 - 13:55 Uhr

Hallo,

meine Kleine fängt langsam an, vom Familientisch mitzuessen. Das bedeutet, dass sie Morgens und Abends eine Scheibe Brot mit altersgerechtem Aufstrich (Frischkäse oder feine Lebrwurst, Butterbrot manchmal mit etwas zuckerfreier Marmelade...) bekommt. Mittags gibt es normal warm. Bisher hat sie nachmittags immer einen Milchbrei bekommen. Den verweigert sie aber mittlerweile und möchte lieber Brot oder Semmel: etwas zum Kauen halt. Meistens bekommt sie nach den Malzeiten noch etwas frisches Obst. Zu den Mahlzeiten bekommt sie stilles Mineralwasser zu trinken. Vorm Schlafen, Nachts und Morgens als erstes wird sie gestillt.
So: Nun endlich zu meinem Problem: Da sie nun Nachmittags nichtmal mehr ihren Milchbrei will/bekommt, wie kann ich dann dafür sorgen, dass sie genügend Calcium zu sich nimmt. Milch kann ich ihr ja noch nicht zu trinken geben und auf Folgemilch möchte ich verzichten. Habt ihr vielleicht einen Tipp, was ich da machen könnte? Oder reicht vielleicht die Milch, die sie über Nacht bekommt gar aus?

Viele Grüße
Lisbeth

Beitrag von perserkater 28.03.10 - 15:01 Uhr

Hallo

Wie wäre es mit stillen? Wäre doch am einfachsten. Sie kann ja Obst zum knabbern bekommen und sich dann einfach noch bei dir satt trinken. Sie ist immer noch ein Baby und braucht weiterhin Milch nach Bedarf und Beikost bleibt nur Nebensache.

LG

Beitrag von nashivadespina 28.03.10 - 17:04 Uhr

Sie bekommt doch noch die Muttermilch! Ist doch super so wie es ist. Über Calciummangel würde ich mir somit vorerst keine Sorgen machen :-)

Beitrag von miaumio 28.03.10 - 21:46 Uhr

Einfach stillen wär natürlich ok. Wenn du/deine Kleine das nicht will(st), wie wär es dann mit etwas Naturvollmilchjoghurt mit Obst? Trotz des Kuhmilchverbots im 1. Lebensjahr ist Joghurt absolut in Ordnung, solange er nicht in rauen Mengen gefüttert wird. Meine Kleine (gerade 10 Monate alt geworden) liebt ihren nachmittäglichen Obstjoghurt (aber natürlich besser keinen Fruchtjoghurt aus dem Supermarkt nehmen, sondern selbst mit Obststücken oder Obstbrei anrühren) und auch sie hat den traditionellen Milchbrei immer verweigert.

LG

Beitrag von lockeboemmel 28.03.10 - 22:15 Uhr

Hallo Zusammen,
ist das Kuhmilchverbot nicht aufgehoben? Mein Kiarzt sagte, es gibt neue Studien in denen gerade zu Kuhmilch geraten wird. #bla Bin jetzt etwas verunsichert. #zitter Meine Kleine ist jetzt fast 8 Monate alt und ich habe ihr heute einen Bananenshake mit Kuhmilch gemacht. Sie hat alles sehr gut vertragen.
LG

Beitrag von miaumio 28.03.10 - 22:32 Uhr

Ich hab auch davon gehört, aber ich dachte, das sei noch nicht 100% klar und man solle trotzdem etwas aufpassen. Ich muss ehrlich sagen, ich hab keine Ahnung. Mein KiA hat zu Joghurt, Käse etc geraten, meinte aber Kuhmilch an sich nicht vor 12 Monaten. Das hat wohl nicht unbedingt was mit "nicht vertragen" zu tun, sondern mit eventuell später auftretenden Allergien. Allerdings, wie gesagt, ich bete nur herunter was man mir gesagt hat. Vielleicht ist Kuhmilch ja auch ok? Ich werde noch warten, denk ich, aber mit Joghurt und Käse weitermachen.