Utrogest

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von petramik 28.03.10 - 14:00 Uhr

Hallo,

sollte sich bei der Einnahme von Utrogest nicht der Zyklus verlängern?

Meine Tempi sinkt schon wieder. Das sieht gar nicht so aus als wäre was anderst. Mein Zyklus ist normalerweise 30 Tage. http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=495347&user_id=564369


Wie ist das bei Euch? Was habt ihr für Erfahrung gemacht?#kratz Reicht vielleicht die Dosis nicht?

Ich nehme im Moment 1*1 abends vaginal.

LG Petra#blume

Beitrag von luzibaby 28.03.10 - 14:16 Uhr

Hallo Petra.


Also man sagt eigentlich, dass das Utrogest den Zk verlängert und die Tempi künstlich oben hält.
Aaaaaaaaaaaaaber: Ich habe letzten ZK mit Utrogest angefangen und meine Tempi war wie immer. Die Progesteronwerte waren dennoch schlecht und die Mens kam trotz Utrogest ( nehme übrigens 2 am Abend oral ).

Es ist so, dass ein Progesteronmangel keine Krankheit oder Mangel an sich ist, sondern nur das Ergenis der eigentlichen Ursache, nämlich einer Eizellenreifestörung. Ist die Eizelle nicht ordentlich gereift, kann also auch der daraus resultierende Gelbkörper nicht gut sein.
So jedemfalls ist es bei mir.

Diesen ZK haben wir also die Eizellenreifung mit Clomi unterstützt und siehe da, Tempi oben, alles ordentlich. ( Ob es nun am Utrogest liegt oder nicht, weiß ich halt auch nicht. ) Gehe aber mal davon aus, dass eben die Eizellenreifung auch einfach gut war und damit der Gelbkörper stimmt. Progesteron war recht hoch bei 35, was super ist.

Sooo, ich hoffe jetzt, dass Dir irgendetwas davon hilft.
Grundsätzlich wäre eben wichtig zu wissen, warum Du das Utrogest bekommst, und eine Tablette finde ich schon wenig. Aber wenn der FA Dir das so gesagt hat, wird es schon stimmen.
Werden bei Dir Progesteronkontrollen per Bluttest gemacht?

Liebe Grüße, Luzi

ps.: Hier noch meine Kurve, wo die Tempi auch trotz Utro fiel: http://www.mynfp.de/display/view/124053/

Beitrag von petramik 28.03.10 - 14:26 Uhr

Danke für Deine Antwort! Meine FÄ hat mir das Utro zur Unterstüzung der zweiten ZH verschrieben. ES findet statt, das Progesteron hat sie nicht kontrolliert. Werde jetzt mal abwarten und vielleicht morgen mal anrufen.

LG Petra#blume

Beitrag von luzibaby 28.03.10 - 14:27 Uhr

Wie sahen denn Deine Zyklen bisher aus?
Also wieviel Tage nach ES Mens?

LG, Luzi

Beitrag von petramik 28.03.10 - 14:35 Uhr

Hallo,

also normalerweise 10ZT nach ES kommt die Mens. Allerdings finde ich sieht das Blatt diesen Monat gar nicht nach einem vernünftigen ES aus.:-( Ich hatte auch gar keine Anzeichen, LH ist nur etwas gestiegen und ZS war fast gar keiner da.#schmoll

LG Petra#blume

Beitrag von luzibaby 28.03.10 - 14:52 Uhr

Doch doch, da wird schon ein Es gewesen sein...

meine Ovus waren diesen ZK auch absolut nicht eindeutig, ZS war gar nicht da etc ( was aber mit dem Clomi zusammenhängen kann ) . Ich hätte nicht an einen Es geglaubt, der Blutwert hat's aber gezeigt.

Habe mir eben mal Deine VK angeschaut. Da hast Du ja schon ein Menge durch..... Tut mir leid.

Hat denn Deine neue FÄ sich mal die Hormonwerte angesehen oder hat sie Dir das Utrogest auf Verdacht gegeben?

Ich hatte im Dezember letzten Jahres eine FG und danach , im Februar, wurde eben die GKS festgestellt, anhand mehrerer Blutkontrollen in der zweiten ZH.

Wurde das bei Dir auch mal geprüft?

LG Luzi

Beitrag von petramik 28.03.10 - 14:57 Uhr

Nein, ich habe erst seit Nov. eine neue FÄ und meine SD ist auch noch in Behandlung. Ich warte jetzt mal ab was in zwei Wochen bei der SD Kontrolle rauskommt und werde dann nochmal genau mit der FÄ sprechen wie es weitergeht. Wenn sich der Zyklus nicht wieder schön einspielt mit richtig eingestellter SD, möchte ich schon mal einen Hormonstatus machen lassen.

LG Petra#blume

Beitrag von luzibaby 28.03.10 - 15:03 Uhr

Hm, schon komisch dass sie Dir dann ohne Hormonwerte schonmal das Utrogest gibt.....

aber gut... die Meinungen dazu gehen wohl sowieso auch bei den Ärzten auseinander- bewiesen ist die Wirkung wohl nämlich nicht.

Du hast aber vollkommen Recht einen Schritt nach dem anderen zu tun: Sieh mal zu, dass Du die SD Werte "schön" bekommst und dann lass einen Hormonstatus machen.

Ich wünsche Dir viel #klee und alles Gute!

Beitrag von petramik 28.03.10 - 15:05 Uhr

Vielen lieben Dank. Ich wünsch Dir auch alles Gute.

LG Petra#blume

Beitrag von petramik 28.03.10 - 15:02 Uhr

Ach ja und das Utrogest hat sie mir zur Unterstüzung gegeben da mein ES diesen Monat links, also auf der gesunden Seite war. Da meinte sie schaden würde es nicht.

LG Petra#blume

Beitrag von luzibaby 28.03.10 - 15:08 Uhr

Neee, das stimmt wohl. Schaden kann es nicht. Dass was Dein Körper davon nicht braucht, schmeißt er eh wieder raus ;-)

Also ich drücke Dir die Daumen #pro