Wieviel Milch/Trinken bei Beikost?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von franzi510 28.03.10 - 14:02 Uhr

Hallo Ihr Lieben! :-)
Unsere Maus bekommt seit Montag mittags jetzt Brei. Sie isst sehr gut und sehr gerne, ich gebe ihr auch abgekochtes Wasser dazu.
Wann ist die Mahlzeit "komplett", also, wann brauch sie keine Milch mehr?
Und, wieviel Milch soll ich ihr jetzt noch geben anschließend? Sie isst so gute 4 1/2 Teelöffel (von den normalen TL).
Vielen Dank für Eure Hilfe!
LG Franzi mit Marie Felina (*29.10.09)

Beitrag von sunflower.1976 28.03.10 - 14:12 Uhr

Hallo!

Die Mahlzeit ist komplett, wenn Deine Tochter Gemüse mit Kartoffeln und der entsprechenden Ölmenge und ggf. Fleisch isst (8-10g Öl auf 200g Brei; Gläschen ggf. mit Öl entsprechend ergänzen) und danach keine oder nur noch sehr wenig Milch möchte. Die Kleinen spüren selber sehr gut, wann sie bereit sind, ohne die Milch zum Brei auszukommen. Bei manchen Kindern dauert das ein paar Wochen, bei anderen aber auch Monate. Beides ist normal.
Gib ihr so viel Milch, wie sie möchte. Die paar Teelöffel, die Deine Tochter isst, sind prima. Aber es ist nur ein kleiner Zusatz zum kennen lernen der Beikost zu ihrer Milchmahlzeit.

LG Silvia

Beitrag von la1973 28.03.10 - 14:31 Uhr

Also meine Tochter bekommt nach dem Brei keine Milch mehr, seit sie 1 ganzes Gläschen verdrückt.
Ich koche selber. Sie bekommt also
100 Gramm Gemüsepürree, 50 Gramm Dinkelflocken, 1 EL gutes Öl, 1 TL Mandelmus - das alles gibt nen guten Brei und passt grade in ein Gläschen.
Dazu bekommt sie Wasser.