Mann ist asexuell!

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von roterapfel 28.03.10 - 14:44 Uhr

Hey Mädels,

ich glaube mein Mann ist Asexuell. Er hat null interesse an Sex! Zuerst dachte ich immer es liegt an mir aber fehlanzeige, er hat einfach kein Verlangen?? Kennt das jemand und wie geht ihr damit um? Wir haben vor kurzem geheiratet und sonst ist auch alles supi, er sagt auch das er mich liebt aber er hat einfach kein sexuellen trieb. Kenne sowas von einem Mann nicht!!!!

Beitrag von happy_mama2009 28.03.10 - 15:16 Uhr

Und davon war vor der Hochzeit nichts zu merken??

Beitrag von roterapfel 28.03.10 - 18:48 Uhr

Doch natürlich, aber ich liebe mein mann über alles. Ich würde ihn deswegen nie verlassen, weil ich hoffe das sich das irgendwann mal gibt

Beitrag von tja, dumm gelaufen 28.03.10 - 20:23 Uhr

woher willst du wissen, dass er kein Verlangen hat?
Fast jeder Mensch hat eine Sexualität.
Vielleicht ist dein Mann homosexuell und will es durch eine Ehe verbergen. Oder er hat andere verbotene Vorlieben.

Ich denke, du wirst es mit der Zeit heraus finden. Aber da du ihn damit geheiratet hast, musst du es halt hinnehmen.

Beitrag von moonlight83 28.03.10 - 21:02 Uhr

Das wusstest Du doch schon vor der Hochzeit und bist diesen Kompromiss eingegangen.
Also, warum Dein Posting?

Beitrag von roterapfel 29.03.10 - 10:30 Uhr

So die Damen jetzt mal ganz ruhig ja???

Klar wußte ich es auch VOR der Hochzeit. Ich habe gedacht das ich hier jemanden Finde der dasselbe Problem hat wie ich. Außerdem wollte ich lediglich ein paar Meinungen und keine blöden Antworten.

Also wenn ihr von Asexualität keine Anhnung habt, einfach nicht antworten ok?

Beitrag von becci3004 29.03.10 - 10:41 Uhr

Mein Partner hat auch kaum bis gar kein Interesse an dem Sex an sich. Aber das körperliche Bedürfnis nach Kuscheln, Nähe, im Arm liegen, Küssen ist bei ihm vorhanden und das "hilft" mir über die fehlender Lust am Sex hinweg zu sehen. Klar es ist nicht immer leicht, dass zu akzeptieren, besonders wenn ich Lust habe, aber dass Wissen, dass er mich nicht unattraktiv etc. findet macht es angenehmer.

Wir hatten auch schon die Vereinbarung einmal die Woche Sex zu haben, aber das hat nicht wirklich Spaß gemacht, denn es war nur Pflichtgefühl von seiner Seite, da er wusste, ich habe öfters das Bedürfnis.

Ich hoffe ihr habt dennoch körperliche Nähe und er zeigt dir auf andere Art und Weise, dass er dich liebt und dich attraktiv findet.

Ich wünsche dir alles Gute #klee
LG Becci

Beitrag von noeggel 03.04.10 - 16:01 Uhr

Hi du

ich kenne das nur zu gut. nur in umgekehrter Form.
wir sind seit 17 jahren verheiratet, und in den letzten 10 jahren hat sich ihre asexualität zur "perfektion" entwickelt.
Geniesst die gemeinsame Zeit, und lasst den Sex miteinander einfach beiseite. ich weiss das ist enorm schwierig, aber mit gesprächen schafft ihr das.
Es ist ja nicht so, dass immer nur der nicht-asexuele nachgeben muss.
Nacht mal den Vergleich mit Kino, der eine mag schnulzenfilme, der anderre Horrorfilme. die gehen nicht miteinander ins kino. sondern separat.
wichtig ist einfach, dass der asexuelle Teil die Bedürfnisse des anderen Parnters ebenfalls ernst nimmt, und ihn(oder dich) deine Sexualität ausleben lässt.
Fazit daraus, du lebst deine Sexualität auswärts aus und geniesst die Sexfreie Zeit mit deinem Mann.

Gruss Nöggel