Dauerdurchfall.. Was soll ich noch machen?? Es ist so schrecklich!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von babydollbell 28.03.10 - 15:14 Uhr

Hallo!

Seit Monaten hat mein Sohn eigentlich ständig durchfall.
Wir haben sämtliche sachen probiert: Säfte weggelassen, Milchprodukte durch Laktosefreie Lebensmittel ersetzt, viel Stopfende sachen wie Kartoffeln, Salzgebäck, Bananen usw..

Mal hat er 2-3 Tage normalen Stuhlgang.. dann wieder 3 bis ende offen Durchfall. Heute ist es wieder so, das richtig viel Schleim #schäm dabei ist.

Daher ist er auch oft Wund. Er macht in die Windel, sagt sofort bescheid, wird gewickelt und der Po ist gleich Feuerrot. Innerhalb von 2 Minuten.

Ich weiss nicht, was ich noch machen soll.

Morgen werde ich mir sofort einen Termin beim Kinderarzt holen, dann müssen sie Ihm blut abnehmen, was mir jetzt schon weh tut, aber dafür muss es ja eine Ursache geben.

LG Nadine

Beitrag von postrennmaus 28.03.10 - 15:21 Uhr

Hatte er vllt. in letzer Zeit eine Antibiotika Behandlung?

Möglicherweise ist seine gesamte Darmflora durcheinander.


Lg postrennmaus

Beitrag von babydollbell 28.03.10 - 15:24 Uhr

Nein, wir haben ja auch schon Lacteol bekommen, zum Darmflora aufbauen, aber selbst damit wird es nicht besser.

Ich weiss echt nicht mehr weiter.

Beitrag von postrennmaus 28.03.10 - 15:29 Uhr

Mhh, wenn ihr sowas alles schon gemacht habt, würde ich vom Arzt auf Unverträglichkeiten testen lassen, wie z.B. Fructoseunverträglichkeit oder Zöliakie.


Lg und alles Gute

Beitrag von freyjasmami 28.03.10 - 15:27 Uhr

Isst er vllt. Äpfel o.ä. die abführend wirken?

Beitrag von babydollbell 28.03.10 - 15:30 Uhr

ganz ganz selten.. da ich weiss, das er davon noch mehr durchfall bekommt.

es ist fatal, wenns danach geht, darf er garnichts mehr essen. er hat einen wahnsinnig empfindlichen magen!

Beitrag von juuschi 28.03.10 - 15:52 Uhr

hi,

lass auf jeden fall mal eine stuhlprobe machen, unser kleiner hatte auch ständig durchfall und es wurde ein darmpilz festgestellt. durch (mund- und windel-) soor und antibiotikagaben war der darm sehr angegriffen, d.h. der pilz hatte sich schon richtig festgesetzt.kann man ganz gut mit einem mundgel behandeln (das saniert den darm gleich mit), mussten wir allerdings 2 wochen lang nehmen sowie zucker, hefe, weißes mehl, süßes obst vermeiden.

viel erfolg und gute besserung - achja, gegen den wunden po hat uns physiolan paste super geholfen, die haftet sehr gut auf der haut und verhindert, dass die wunden stellen weiter "eingeweicht" werden.

lg, jule

Beitrag von nana141080 28.03.10 - 17:15 Uhr

Hallo,
da du ja schreibst das du das Ausschlussverfahren schon akribisch gemacht hast, gehe ich davon aus das dein Sohn

a: einen Pilz hat (eine negativ Stuhlprobe heißt gar nix!)

b: er einen "Kugeldarm" hat. Das bedeutet das sich der Stuhl am Ende sammelt und er schwer Stuhlgang hat und dann immer pseudodurchfall.

Hol dir einen Termin bei einem Facharzt. Frag deinen Kia danach. Hier ist so jemand im SPZ.

Und auf jedenfall würde ich eine Darmsanierung vornehmen mit Symbioflor pro,1,2 nacheinander. Verschreibt der Kia.

VG Nana

Beitrag von ulrike0510 28.03.10 - 20:18 Uhr

Hallo!

Ich würde unbedingt zum Facharzt gehen und mal gezielt auf Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten testen lassen.

Viel Erfolg!

Gruß, Ulrike