Beziehungstief?? Brauche Rat

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von marlene2009 28.03.10 - 16:34 Uhr

Hallo zusammen,

ich mache mir gerade einige Gedanken über meine Partnerschaft und brauche einfach mal ein paar Ratschläge und Meinungen. :-) Vielleicht könnt Ihr mir ja weiterhelfen....

Ich muss kurz ausholen:

Mein Freund und ich sind seit 3 Jahren ein Paar, 2 Jahre davon wohnen wir zusammen. Es lief von Anfang an mehr als toll und ich kann nicht sagen, dass es jemals ernsthafte Differenzen gab. Lagsam aber sicher stellt sich aber eine Problematik heraus, mit der ich absolut nicht gerechnet hätte:

Unser Sexualleben schläft immer weiter ein, wir hängen irgendwie im Alltagstrott und ich wünsche mir hin und wieder das alte Kribbeln zurück. Es ist nicht so, als würde ich ihn nicht mehr lieben, aber ich "merke" davon nicht mehr so viel. Vielleicht versteht jemand was ich meine. Im Moment fühlt es sich an, als würden wir als beste Freunde, die hin und wieder einmal Sex haben zusammenleben.
Dadurch, dass wir weniger Sex haben, habe ich auch das Gefühl, dass uns ein wenig von der Vertrautheit flöten gegangen ist. Ich vermisse einfach diese Unbeschwertheit, die wir früher hatten...

Ich muss dazu sagen, dass wir wahrscheinlich nicht ganz unschuldig an der Situation sind. Wir studieren zusammen und besuchen grundsätzlich die gleichen Veranstaltungen. Wir arbeiten zusammen zusätzlich 20 Std. pro Woche im gleichen Büro... ja, und wohnen tun wir ja auch zusammen.
Das klappt alles wunderbar, obwohl viele immer sagen, sie könnten nicht alle Lebensbereiche mit dem Partner teilen.
Ich habe aber die Vermutung, dass es dazu beiträgt, dass die Gefühle irgendwie weniger greifbar sind.

Natürlich, es ist kein RIESIGES Problem - ich habe aber Angst, dass sich alles so festfährt, dass die Empfindungen irgendwie immer weniger werden.

Kennt das jemand? Leider kann ich es gar nicht so richtig beschreiben.... :-(
Ich mache mir eben Gedanken.

Dank Euch für´s Lesen, musste mir einfach mal Luft machen.

Liebe Grüße und einen schönen Sonntag! :-)
Marlene

Beitrag von xxxxmmmmyyyyyy 28.03.10 - 18:07 Uhr

Ihr arbeitet zusammen, studiert zusammen, wohnt zusammen.

Mal ehrlich, das hört sich schlimmer an wie bei siamesischen Zwillingen. Wo soll man da noch Lust kriegen?

Und ja, es IST normal das der Alltag einkehrt und das ist nach 3 Jahren absolut nicht unnormal.

Alles Liebe

Beitrag von Hexenlotte 29.03.10 - 16:49 Uhr

Hallo Marlene,

ich kann Dich beruhigen, dass nach einer gewissen Zeit "Routine" in de Alltag einkehrt.

Ich bin mit meinem Mann jetzt 13 Jahre zusammen und dieses Jahr 6 Jahre verheiretet und leider kam vor kurzem die Aussage von ihm, dass wir uns auseinander gelebt hätten. Sex gibt es bei uns zur Zeit gar nicht mehr und auch vorher wurde es auch schon immer weniger.

Versucht Euch getrennte Hobby´s von einander zu suchen, dannn seit ihr nicht rund um die Uhr zusammen. Denn ich glaube mal Arbeit, Uni und Wohnung wäre dann selbst für mich zuviel. ;-)

Macht aber auch regelmäßig ein schönes Wochenende oder auch einen gemütlichen Abend zusammen. Nur Ihr zwei mit Kerzenschein oder Kino. Das hilft manchmal auch ganz gut um wieder etwas spannung in die Beziehung zu bringen.

Überrasche doch Deinen Freund mit schönen Dessous oder versuche Ihn doch einfach zu verrführen ohne das was passiert. Das hatte ich bei meinem Mann auch manchmal gemacht (als er mich noch gelassen hatte) und dann kam auch die initative von ihm wieder und dann war das "Erlebnis" um so schöner.

Zumindest mach Dir keine Sorgen, das Ihr nicht normal seit. In jeder Beziehung oder Ehe kommt leider auch "Alltag" rein und dann wird es schwirig, wenn nicht beide was dagegen machen wollen.

Vielleicht konnte ich Dir damit ein wenig helfen und habe nicht zu wirr geschrieben. Versuche aber auch gerade meine Ehe zu retten und da beschäftige ich mich halt viel mit dem Thema.

Wünsche Dir viel Erfolg und drücke alle Daumen, dass alles wieder ins lot kommt.

Gruß

Hexenlotte