Würd gern abstillen, aber er isst so schlecht...

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sonnenkind09 28.03.10 - 16:50 Uhr

Hallo Ihr alle,

mein Baby ist jetzt 10 1/2 Monate alt und nuckelt noch immer dauernd an meiner Brust. Jannis isst keinen Brei (außer Obstmus), sondern Fingerfood. Zum Frühstück und zum Abendbrot gibt es Stulle oder Brötchen und mittags Gemüse in Stücken, manchmal Fisch oder ein Geflügelwürstchen, zwischendurch Obst, Dinkelstange, Reiscracker. Leider nimmt er so kleine Mengen zu sich, dass er dadurch vermutlich nicht satt wird. Deshalb stille ich weiterhin durchschnittlich alle drei Stunden. Würd gern aufhören zu stillen, wenn Jannis ein Jahr alt ist. Wie schaffe ich bloß den "Absprung"? Ich kann ihm ja nicht einfach die Brust verweigern, und mit Flaschenmilch möchte ich jetzt nicht mehr anfangen. Zudem ist das Nuckeln natürlich auch ein Trostspender und eine Einschlafhilfe. Einen Schnuller nimmt er nicht (mehr).
Habt ihr Ideen oder Erfahrungen? Wie stillt man überhaupt ab?

Gruß, Caro #sonne

Beitrag von nashivadespina 28.03.10 - 17:01 Uhr

Entweder entscheidest du dich für den natürlichen Abstillweg und versuchst mit deinem Baby zb Kompromisse einzugehen was das stillen betrifft und lässt es ansonsten noch so oft an die Brust wie es das möchte...(lässt es nicht weinen deswegen)

oder du nimmst den rabiateren Weg und gibst Stillzeiten fest vor oder stillst komplett von Heute auf Morgen ab...das ist nur womöglich für die Seele deines Kindes nicht grad gut.

Informier dich diesbezüglich am besten über seriöse Stellen zB:

www.lalecheliga.de