Schicksal? Oder nur ein schlechter Scherz? nehme gerne Rat entgegen

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von malinSchwarz 28.03.10 - 18:07 Uhr

Ich stehe total neben mir. Irgendwie steht alles Kopf und ich weiß bald nicht mehr, wo oben und unten ist.
Gerade frage ich mich, ob ich vielleicht Opfer göttlicher Willkür bin, oder ob ich jetzt meine gerechte Strafe erhalte?!
Eines ist mir jedenfalls klar, ich weiß nicht mehr weiter. Meine ganze Welt liegt in Scherben und wäre mein Kind nicht, vom Gefühl her würde ich am Liebsten nur noch sterben.

Ich befand mich in einer Partnerschaft mit Höhen und Tiefen (wie das eben so ist im Leben). Während des letzten "Tiefs" traf ich einen anderen Mann wieder, für den ich mich früher schon einmal mehr interessierte. Fand ihn interessant, er beschäftigte mich. Für die Beziehung zu meinem Freund war das natürlich nicht gut. Trotzdem beschloss ich, nicht alles aufzugeben. Offen und ehrlich zu sein und meine Beziehung zu retten. Leider scheiterte ich an mir und meinen Gefühlen.
Der andere Mann sagte er warte seit Jahren auf mich, wolle ein Leben mit mir. Ja, ich bin selber Schuld, aber ich gebe zu ich war empfänglich für solche Aussagen. Meine Entscheidung (weiter für die Beziehung zu meinem Mann kämpfen oder mich zu trennen) zeichnete sich langsam ab. Denn ich verliebte mich immer mehr in den anderen Mann. Und da man nun mal nicht mit einem Arsch auf zwei Gäulen reiten kann (o-Ton beste Freundin), habe ich mich entschieden mich zu trennen. Redete viel mit meinem Freund und beschloss es dennoch langsam angehen zu lassen mit dem anderen Mann. Er war einer Meinung mit mir, dass überstürztes Handeln nichts bringt. Schließlich hätten wir genug Zeit.

Ja und gestern sagte mir meine "neue Liebe", dass er sich nicht mehr sicher sei... #schock
Ich denke, ich weiß es besser, denn auch ich bin schon verlassen worden und ich kenne dieses Gefühl, wenn der andere sich bereits gegen einen entschieden hat und es nur nicht sagen will/kann. Ich sterbe gerade innerlich. Eben haben wir noch einmal telefoniert und jetzt habe ich jede Hoffnung verloren. :-( Mein Herz zerbricht, gleich zweimal. Ich habe meinen (Ex)Freund verletzt und musste mich gegen ihn entscheiden. Und ich verliere meine neue Liebe.
Ich weiß nicht wohin mit diesen ganzen Gefühlen, den Schuldgefühlen und der Enttäuschung. Ich bin wütend auf mich und soooo enttäuscht. Den Liebeskummer nicht zu vergessen...

Heute ist ein Tag, da denke ich, jetzt bekomme ich alles, was ich im Leben falsch gemacht habe auf einen Schlag zurück.

Aber vielleicht machen sich die Götter auch nur einen kleinen Scherz mit mir...

Beitrag von witch71 28.03.10 - 18:28 Uhr

Niemand bestraft Dich und einen Scherz macht sich auch keiner mit Dir. Ausser vielleicht der Typ, der am Ende seiner Jagd feststellen musste, dass das begehrte Ziel am Ende doch nicht so erstrebenswert war, wie er die ganze Zeit dachte.
Aber sowohl Du als auch er habt menschliche Empfindungen und nach denen gehandelt. Dass das schief gehen kann ist nicht zwingend Schicksal, aber das Leben.

Sollten die Götter Dir damit etwas mitteilen wollen, dann eventuell, dass beide Männer nicht die Richtigen für Dich sind. Sowas begreift man aber erst später, wenn man die Sache durchgestanden hat. Deswegen würde ich mich auch jetzt wieder mit den ganzen Gefühlen an die schon erwähnte beste Freundin wenden. Dort sind sie sicher gut aufgehoben. :-)

Und falls Du doch lieber weiter dran glaubst: Schicksal ist das, was man daraus macht!

Beitrag von malinSchwarz 28.03.10 - 18:34 Uhr

Die beste Freundin wird den anderen Mann töten wollen...

Ich fühle mich einfach nur so hilflos. Und irgendwie verarscht. Es wäre einfacher, wenn ich richtig wütend auf den anderen Sein könnte... :-[

Beitrag von mel1983 28.03.10 - 18:42 Uhr

Hey,

du hast dich nicht ohne Grund von deinem Ex getrennt. Die neue Liebe war ein Teil des Grundes, aber nicht alles!

Deswegen, sei dankbar, dass er dir einen neuen (wenn auch holprigen) Start ins Leben gegeben hat.

Versuchs positiv zu sehen. Ich weiss, dass ist mehr als schwer - aber mehr kannst du wohl nicht tun.

Tut mir leid für dich.

Grüße

Beitrag von bruchetta 28.03.10 - 18:49 Uhr

Ja, so ist es wohl!

Du wärst für den anderen Mann nicht empfänglich gewesen, wenn Du in der alten Beziehung glücklich gewesen wärst. Von daher war die Entscheidung richtig. #pro

Dass der Neue jetzt keine Lust mehr hat, ist schade, aber das passiert halt jedem mal im Leben. Hak ihn ab und beginne ein neues Leben (vielleicht mal eine zeitlang so ganz ohne Mann).

Beitrag von witch71 28.03.10 - 18:50 Uhr

Ja, ich würde auch als beste Freundin dann Mordgedanken hegen. Dafür hat man schliesslich Freunde.. :-) Ruf sie trotzdem an, schliesslich gibt es nichts, wofür Du Dich schämen musst. Sie wird höchstens enttäuscht sein, wenn sie Dich jetzt nicht trösten (und sich Mordszenarien ausdenken) darf. ;-) Ruf sie an, wenn möglich, verbringt den Abend zusammen, okay?

Das wütend-sein kommt schon noch, keine Sorge. Momentan ist es die Schockphase, da überwiegt die Hilflosigkeit. Völlig normal..

Beitrag von paulfort35 28.03.10 - 21:08 Uhr

Weder Schicksal noch schlechter Scherz. Da Du Dir bei keinem von beiden sicher gewesen bist, war keiner der Richtige.

Der eine ist ein A****, der andere ein armer Kerl, der von Dir schlimm verletzt wurde. Lass in in Zukunft einfach nicht mehr einen anderen Mann in Deine zukünftige Beziehung eindringen, dann ersparst Du Dir und allen Beteiligten böse Schmerzen. Du selber schmiedest Dir dein eigenes Schicksal, denk dran.

Beitrag von Lustigtralala 28.03.10 - 21:30 Uhr

Ja... das kenne ich. Habe hier auch schon einen ähnlichen, aber nicht so weit vorangeschrittenen Post verfasst.

Genau das was du beschreibst ist meine Angst... das der Typ neben dem eigenem Mann nicht´s mehr von einem wissen will, wenn er dich haben könnte. Sprich mit deinem Ex, wenn du merkst, dass er doch der richtige Mann an deiner Seite ist. Werd dir über deine Gefühle klar... eine pauschale Lösung gibt es leider nicht.

Oder du gehst mit Freundinnen raus und feierst. Feier was das Zeug hält und versuche aus dieser Situation das Positive zu filtern....

Schöner wäre es, wenn man mal gucken könnte, wie der Weg1 und der Weg2 ausgehen, ohne vorher wirklich Entscheidungen treffen müsste...

Beitrag von nachfühlen 29.03.10 - 14:41 Uhr

hallo...es tut mir sehr leid, was du zur zeit grad durch machen musst. ich denke, ich kann bisschen nachvollziehen wie es dir grad ergehen muss.

ich mache ein ähnliche situation durch :-(

man fragt sich wirklich, wieso? für was werde ich bestraft? man hintersinnt sich und zweifelt an sich selber.

viel trost kann ich dir leider nicht geben, weil ich selber vor einem scherbenhaufen sitze.

frag dich doch mal, ob du deinen freund wirklich nur wegen der "neuen liebe" verlasst hast?