Kinderwagen im Mietshaus - wo lassen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von tuttifruttihh 28.03.10 - 18:09 Uhr

Hallo,

mich würde mal interessieren, wo ihr den Kinderwagen "parkt" wenn ihr im Mietshaus wohnt. Wir erwarten unser erstes Baby und wohnen im ersten Stock eines Mietshauses. Nun gäbe es mehrere Möglichkeiten:

1. Mit hoch nehmen- wir haben aber zwei Hunde und den Kinderwagen ca. 4 mal am Tag die Treppe rauf und runter zu schleppen ist auch bei unserem relativ leichten Kinderwagen sicherlich ein Kraftakt.

2. Im Treppenhaus stehen lassen- dann hätten wir keine Treppen zu überwinden aber der Kinderwagen steht vor den Briefkästen und ich weiß nicht, wie die Nachbarn darauf reagieren. Wir haben aber das einzige Baby im Haus, so dass es nur ein Kinderwagen wäre der dort steht.

3. Unter die Treppe stellen- wäre so eine Art Kompromiss, wir hätten nur eine Treppe zu überwinden und er würde nicht im Weg stehen.

4. In unseren Kellerraum schließen- wäre auch recht umständlich aber der Kinderwagen wäre nicht für jedermann zugänglich und ich muss ihn nur eine Treppe tragen.

Ich habe zusätzlich ein Tragetuch, denke dass ich damit viel unterwegs sein werde und ich somit nicht jedes Mal den Kinderwagen mitnehme wenn ich mit den Hunden gehe. Wisst ihr, wie das versicherungstechnisch aussieht, wenn man den Kinderwagen im Treppenhaus stehen lässt? Was, wenn er beschädigt oder gar geklaut wird? Ist das normalerweise in der Hausratversicherung mit drinnen? Meine Mutter wohnt zwei Häuser weiter und dort kam es schon zu mehreren Vorfällen (das krasseste war, als jemand in einen der Kinderwagen uriniert hat *kotzurbini*). Aber dort waren zeitweise auch 4 Babys und somit auch 4 Kinderwagen, die das komplette Treppenhaus blockiert haben weil alle ihren Kinderwagen vor den Briefkästen stehen gelassen haben. Wenn man dann mal in den Keller wollte kam man nicht durch, das fand ich persönlich auch ziemlich nervig, grad wenn man was schweres oder sperriges in den Keller bringen wollte.

Vielleicht sollte ich den Kinderwagen, wenn wir ihn länger nicht brauchen in den Kellerraum schließen oder mit in die Wohnung nehmen und wenn ich bald wieder los muss lass ich ihn kurz im Treppenhaus stehen...

Oder wie handhabt ihr es?

Lg Saskia mit Fiona (36.SSW)
http://buettnersbauchzwerg.soo-gross.de

Beitrag von la1973 28.03.10 - 18:15 Uhr

Wir haben den Kinderwagen unter der Treppe stehen, da wir von dort aus direkt durch einen Gang in die Tiefgarage kommen und somit keine Treppen mit dem Kinderwagen überwinden müssen.
Im Eingangsbereich würde bei uns nicht gehen, da dort absolut kein Platz ist.

Beitrag von tuttifruttihh 28.03.10 - 18:36 Uhr

Da habt ihr Glück... wir haben keinen Ausgang aus dem Keller, weder zu ner Tierfgarage noch sonstwo hin. Und unser Eingangsbereich ist nicht sonderlich groß. Aber immer die Treppe rauf und runter...hmm....

Beitrag von katzejoana 28.03.10 - 18:17 Uhr

Hallo Saskia,

wir wohnen auch in einem Mietshaus in der 2. Etage. Wir haben vor unserem Keller noch einen Raum mit Schloß, für den nur wir und unser Hausmeister den Schlüßel hat.
Dort steht der Kinderwagen. Ich lege unsere Maus immer in die Tasche vom Kinderwagen (auch wenn sie nicht mehr komplett rein passt, aber zum runtertragen reichts noch) und stelle sie ins Treppenhaus-springe schnell runter in den Keller und hol den Kinderwagen und packe sie dort rein und verstau die Tasche dann im Keller. Wenn wir heim kommen, machen wir es umgekehrt.

LG Joana

Beitrag von tuttifruttihh 28.03.10 - 18:38 Uhr

Einen extra Kellerraum haben wir nicht aber in unserem Kellerraum wäre genügend Platz und es ist gleich der zweite Keller neben dem Treppenhaus. Aber es ist ja schon recht umständlich den jedes Mal hoch und runter zu schleppen, besonders wenn ich mehrmals am Tag mit den Hunden raus muss...

Beitrag von katzejoana 28.03.10 - 18:45 Uhr

Also wir haben auch 2 Hunde, und das geht trotzdem.
Mir ist es nicht zu umständlich, sondern für uns die beste Lösung. IM Treppenhaus würde ich ihn nie stehen lassen, da man nie weiß, wer so kommt und geht(wurde schon manchmal was geklaut.auch Schuhe von meinem Mann die vor der Tür standen).

LG

Beitrag von tuttifruttihh 28.03.10 - 18:51 Uhr

Schuhe werden bei uns glaub ich nicht geklaut, die Nachbarn haben alle ihre Schuhschränke im Treppenhaus, wir allerdings nicht.

Wo lässt Du denn die Hunde, während Du den Kinderwagen holst?

Beitrag von katzejoana 28.03.10 - 19:40 Uhr

Unsere 2 Damen (Hunde) kommen immer mit in den Keller-da können sie so schön rum schnuffeln und wenn ich meine Maus in den Kiwa lege, rennen sie bei uns im Treppenhaus rum, wobei sie meistens bei mir sind, da sie wissen, dass es raus geht und sie könnten ja was verpassen (haben 2 Terrier, die ja sehr sehr neugierig sind)

LG

Beitrag von ana2004 28.03.10 - 18:24 Uhr

Hallo,
also ich habe meinen KIW im treppenhaus stehen,
die nachtbaren können und dürfen sich da nicht beschweren.Jedes mal den kiw mit hoch schleppen geht ja schlecht.


http://www.mietrecht-az.de/doku.php/themen/kinderwagen?DokuWiki=amgtctkmefej9hr9ed0r0btqj4

l.g ana2004 mit can 7monate

Beitrag von mum21 28.03.10 - 18:33 Uhr

Ich denke schon das sie sich beschweren dürfen wenn er im Weg ist und die Fluchtwege versperrt!

Und wenn der Kinderwagen vor den Briefkästen steht ist er nun mal im Weg!

Wenn man natürlich die Möglichkeit hat woanders hinzustellen so das er nicht im Weg ist und nicht versperrt dann evtl. wobei das auch mit dem Vermieter noch besprochen werden sollte!

Da hier in Berlin nicht überall erlaubt ist denke ich auch das es woanders so ist!

Wegen Brandschutz und so!


LG

Beitrag von tuttifruttihh 28.03.10 - 18:33 Uhr

Na, das ist aber sehr vage formuliert... da steht ja, dass den anderen Mietern dadurch keine Beeinträchtigungen entstehen dürfen. Wenn ich ihn vor die Briefkästen stelle wäre es ja aber schon eine Beeinträchtigung. Woanders gehts aber nicht weil unser Treppenhaus nicht so groß ist. Außerdem wird der Durchgang zum Keller schmaler, wenn der Kinderwagen da steht. Unter der Treppe würde es niemanden beeinträchtigen, das heißt da darf er stehen, aber da muss ich auch eine Treppe runter....

Beitrag von mum21 28.03.10 - 18:38 Uhr

Ich würd den Vermieter einfach mal fragen was er dazu sagt!

Wie du das am besten machst! Da ich jemand kenne wo der Vermieter es nicht erlaubt Kinderwagen (egal wo) hinzustellen denke ich auch das es nicht nur hier in Berlin so sein wird! (bei meiner Freundin ist aber schonmal ein Kinderwagen im Hausflur angezündet worden!)


LG

Beitrag von tuttifruttihh 28.03.10 - 18:48 Uhr

#klatsch Es gibt echt Leute, die gibts garnicht! Wie kann man Feuer im Hausflur legen?

Wir wohnen bei einer großen Wohnungsbaugesellschaft, werd da mal anrufen. Aber die im Büro werden mir wohl nicht weiter helfen können, da es zum Großteil auf die Bauart des Treppenhauses ankommen wird und auch, wieviele andere Kinder im Haus wohnen. Bei meiner Mutter im Haus (gleiche Wohnungsbaugesellschaft) war das mit 4 Kinderwagen im Eingangsbereich schon echt heftig. Ich könnte sonst mal den Hausmeister fragen, aber dem ist sowas immer egal, der ist total überlastet und hat keine Nerven für solche "Kinkerlitzchen" #augen

Lg

Beitrag von mum21 28.03.10 - 18:52 Uhr

Habe mich auch gefragt was für Leute müssen es sein die Kinderwagen anzünden und das dann auch noch im Hausflur wo hätten Menschen sterben können!?#schock#klatsch

Man sieht heute noch die Stelle wo der Kinderwagen stand!

Ja wenn das so eine große Wohnungsbaugesellschaft sollte EIGENTLICH der Hausmeister der Ansprechpartner sein!
Vielleicht doch bei ihm mal versuchen!

Ein Glück haben wir hier einen Fahrstuhl und müssen uns nicht darum kümmern!#schwitz
Kinderwagen kommt mit in die Wohnung in den Flur!


LG

Beitrag von tuttifruttihh 28.03.10 - 18:59 Uhr

Ich denke zum Teil wird der Kinderwagen auch mit in die Wohnung kommen, weil wir unsere Maus im Mai erwarten und wir den Kinderwagen schön auf den Balkon stellen können, wenn schönes Wetter ist. Können dann die Lütte dort manchmal reinlegen an die frische Luft. Einen Fahrstuhl haben wir leider nicht. Wird wohl darauf hinaus laufen, dass ich viel mit Tragetuch unterwegs bin, auch wenn der KiWa dafür eigentlich zu teuer war um nur sporadisch benutzt zu werden. Aber im Treppenhaus stehen lassen ist halt so eine Sache. Ich glaube nicht, dass den jemand anzünden würde aber ich fands schon ganz schön heftig, dass bei meiner Mutter im Haus jemand in den Kinderwagen gepinkelt hat... wenn ich daran denke, dass man das vielleicht nicht rechtzeitig merkt und das Baby reinlegt #schock

Man weiß halt nie, was damit passiert wenn er für jeden zugänglich im Treppenhaus steht...

Beitrag von mum21 28.03.10 - 19:09 Uhr

Ich lese hier auch einiges.

Manche machen sogar Regenplanne rüber und trotzdem sind Zigaretten, Müll oder ähnliches im Kinderwagen drin!#schock

Da frage ich mich was manche im Kopf haben!

Ja ich trage auch viel. Habe ein Tuch was die ersten 3-4 Monate viel in Benutzung war und seid dem einen Ergo!

Mein Kinderwagen war ein Glück nicht soo teuer das es zu schade ist den rumstehen zu lassen!

Ein Maibaby!!!!!!!!!!!#verliebt
*vorneidverschmelz*!!!

Elias ist ein Maibaby 09! Er wird bald 1 Jahr alt!

Wo ist die Zeit hin?#heul#heul#heul

Beitrag von knubbelbier 28.03.10 - 18:37 Uhr

Hallo Saskia,

also ich würde einfach mal bei den Nachbarn nachfragen ob es ok wäre wenn der Kinderwagen vor den Briefkästen steht! Er wird ja wahrscheinlich von der Höhe her nicht die Briefkästen blockieren?

Zusätzlich würde ich ihn noch mit einem Schloß abschließen.

Und wenn es garnicht anders geht würde ich den Kinderwagen auch unter die Treppe stellen und das Baby mit der Tragetasche hochtragen.

Bei der Versicherung mußt du mal bei deiner Hausratversicherung nachfragen ob der Kinderwagen mitversichert ist. Bei meiner ist der Kinderwagen im eigenen Hausflug mit versichert. Aber das kommt immer auf den Vertrag drauf an.

Lg Janine mit Julian fast 7 Monate alt

Beitrag von tuttifruttihh 28.03.10 - 18:40 Uhr

Ich habs noch nicht ausprobiert aber ich vermute, dass der Kinderwagen die Briefkästen von der Höhe her blockiert, da unsere Briefkästen sehr tief hängen (die gehen schräg runter, damit die Post durch fällt wenn sie außen eingeworfen wird, d.h. niemand sie rausfischen kann).

Bei der Versicherung werd ich mal nachfragen, mach ich gleich morgen...

In der Tragetasche hochtragen ist auch eher schlecht, haben nur ne Softtragetasche...

Beitrag von miau2 28.03.10 - 19:04 Uhr

Hi,
auch die Softtragetasche sollte einen festen "Boden" haben (ggfs. herausnehmbar, wenn das Teil zum Fußsack umfunktioniert werden kann) und damit zumindest in den ersten Lebensmonaten ein Tragen vom Baby ermöglichen.

Zu deiner Frage:

Du solltest mit deinem Vermieter klären, was er überhaupt zulässt. Er ist zu keinem "Parken" im Treppenhaus verpflichtet, wenn es zumutbar wäre, das Teil mit in die Wohnung zu nehmen (und selbst wenn nicht m.W. nach nur mit Einschränkungen). 1. Stock sollte nicht "unzumutbar" sein - und der Hund ist ja eher Eure individuelle Sache.

Also erst mal fragen, ob es überhaupt erlaubt wäre.

Je nachdem, wie viele Parteien ihr seit würde ich den Wagen nirgendwo hin stellen, wo er andere behindert. Damit kann es halt passieren, dass man sich keine Freunde schafft - und wie sich das dann äußert oder äußern kann ist so unterschiedlich, wie Menschen nun einmal sind.

In größeren, eher unübersichtlichen Häusern würde ich den Wagen (erst recht nicht unabgeschlossen) nirgendwo hinstellen, wo einfach nur die Eingangstür geöffnet werden muss, um den Wagen zu erreichen.

Verrückte, die solche Teile anzünden gibt es nun mal. Aber selbst wenn nicht: hier ist es weit verbreitete Masche (und vermutlich schon ziemlich bandenmäßig), einfach in großen Wohnanlagen an unzähligen Türen zu klingeln, bis irgendjemand einfach aufmacht und sich nicht darum schert, wer reinkommt. Und dann werden die KiWas einfach mitgenommen...da ja Modelle weit im 3stelligen Bereich oder auch mal im 4stelligen auch gebraucht noch einiges einbringen lohnt sich das. Gegen solche "Spontandiebstähle" kann allerdings ein Fahrradschloß schützen - wenn du etwas findest, den Wagen anzuketten. Ein Fahrradschloß gehört bei mir immer in die Tasche vom Wagen oder Buggy, auch unterwegs - unabgeschlossen lasse ich den nirgends stehen (nicht mal unseren momentanen 70-Euro-Buggy).

Daneben musst du natürlich auf jeden Fall berücksichtigen, ob irgendwelche Flucht- oder Zugangswege versperrt sein könnten. Das darf natürlich nicht sein.

Im Zweifel muss es halt der Aufwand sein, das Teil in der Wohnung zu parken. Unseren (sehr schweren) KiWa musste ich beim ersten Kind immer in den ersten Stock (über Hochparterre, also eigentlich 1,5 Stockwerke) schleppen, über eine enge Altbautreppe...ging auch.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von spyro82 28.03.10 - 18:42 Uhr

Hey...

also wir wohnen im vierten Stock und unser Kinderwagen steht IMMER vor unserem Keller!;-)


glg Sandra mit Pepe,Enie & Nike

Beitrag von tuttifruttihh 28.03.10 - 18:49 Uhr

Ist der Keller ebenerdig oder müsst ihr den Kinderwagen ne Treppe raus und runter tragen? Wenn dort ne Treppe ist, wie machst Du das mit Kind?

Beitrag von spyro82 29.03.10 - 06:45 Uhr

Ja da ist eine Treppe...na ich nehme das Kind mit runter,lege sie dann in den Kinderwagen und ziehe dann den Wagen mit ihr so rückwärts vorsichtig die Treppen hoch!;-)

Alles kein Problem und ne Sache der Übung!Und runter mache ich es genauso,ich bringe den Wagen mit Kind drin runter,dann nehme ich sie raus und wir gehen hoch!

ABER wenn DU nur im ersten Stock wohnst,dann kannst Du auch Dein Baby solange in der Wohnung lassen,und den wagen hoch holen!Und wenn Du wieder kommst,bringst erst das baby hoch,legst es ins Bett und bringst dann den Wagen runter!;-)


glg

Beitrag von perserkater 28.03.10 - 18:53 Uhr

Hallo

Wir haben 3 Babys im Haus und da ich ne Tragemama bin steht mein Kiwa im Keller und die der beiden anderen Mamas unter der Treppe. Muss halt nur die Kellertreppe hoch und runter aber das geht ganz fix.

LG

Beitrag von sandrinchen85 28.03.10 - 19:02 Uhr

hallo saskia,

wir wohnen auch zur miete und müssen ins 2.OG,aber wir DÜRFEN den kinderwagen nicht im treppenhaus lassen.und wir sind auch die einzigen die ein baby haben.daher steht das gestell des kinderwagens bei uns in der garage und den aufsatz nehmen wir mit in die wohnung.ist zwar auch ein ewiges geschleppe,aber nun gut.muss man dann wohl durch.

ich muss aber auch ehrlich sagen,ich würde den kinderwagen auch nicht im flur stehen lassen...selbst wenn ich es dürfte.in meinen augen gehört ein kinderwagen nämlich nicht in den flur.für 5 minuten,ok,aber nicht länger.

lg

sandra mit stella(4 monate)

Beitrag von 2009mami 28.03.10 - 19:07 Uhr

Unser Kinderwagen bleibt immer im Auto, so muss ich ihn nicht jedesmal in die Wohnung schleppen, mal abgesehen davon das in der Wohnung kein Platz ist...

  • 1
  • 2