Wie war euer 1. Arbeitstag?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von rubens2112 28.03.10 - 19:04 Uhr

Hallo,

Frage steht schon oben, mich würde mal interessieren, wie ihr euch so gefühlt habt und was von euren Erwartungen wahr und was nicht wahr geworden ist.


Ich habe morgen meinen 1. nach 1 3/4 Jahr, bin schon mächtig aufgeregt. Arbeite im Pflegeheim und bin gespannt, wie ich mit allem so zu Recht komme, obwohl ich keine Angst habe, bin sehr flexibel.

Lg

Heike

Beitrag von jessi15344 28.03.10 - 19:07 Uhr

hallo,ich war zwar noch nicht arbeiten aber ich habe meinen ersten arbeitstag nächste woche.nach 20monaten pause.ich bin schon aufgeregt,ich arbeite im handel und hatte aber sehr guten kontakt die ganze zeit über zu kollegen und chefs.meine kleine macht mir nur etwas sorgen weil sie die kita gar nicht mag.sie ist noch nicht so weit.

lg jessi

Beitrag von annahoj 28.03.10 - 19:55 Uhr

hallo heike,

den ersten tag fand ich sehr schlimm. ich habe mich gefühlt wie eine neue, habe ganz viel vergessen und musste ständig fragen. war irgendwie schlimm für mich. außerdem habe ich meine maus so sehr vermisst, dass ich mehrmals zum heulen aufs klo bin #schmoll

das war die erste woche so und danach war alles prima. habe mich wieder eingelebt, ich wusste emma fühlt sich wohl in der krippe und der ausgleich hat mir gutgetan.

ich wünsche dir für morgen ganz viel kraft und natürlich auch ganz viel spaß.

lg annahoj und emma (06.12.08)

Beitrag von shorty23 28.03.10 - 20:27 Uhr

Hallo Heike,

ich fand meinen 1. Tag super! Es war so nett die Kollegen wiederzusehen, haben sich alle gefreut und es war schön mal wieder über anderes als Windeln und Brei zu reden. Ich fand es war schon nach kurzer Zeit so, als ob ich nie weggewesen wäre (war ca 15 Monate weg), positiv wie negativ! Meine Tochter habe ich schon vermisst, aber sie war ja in guten Händen beim Papa.

Viel Spaß auf jeden Fall morgen
Annette

Beitrag von litz 28.03.10 - 20:27 Uhr

Hallo,

ich hatte am 01.03 meinen ersten Arbeitstag nach 3 Jahren, ich bin in einen neue Abteilung gekommen, muss jetzt erstmal wieder viel lernen!

Ich hab mich auf die Arbeit wieder richtig gefreut und wie ich durch die Eingangstür bin waren meine Gefühle gemischt, auf der einen Seite hab ich mich gefreut und auf der anderen Seite musste ich feststellen das die 3 Jahre ganz schnell rum waren!!

Ich wünsch dir einen schönen Arbeitstag!!

#liebdrueck

Beitrag von pinklady666 28.03.10 - 20:59 Uhr

Hallo Heike

Ich hatte meinen ersten Arbeitstag, da war meine Tochter gerade 8 oder 9 Monate alt.
Ehrlich, es war schrecklich. Ich habe die Nacht davor geheult wie sonst niemand. Morgens wollte ich gar nicht erst die Tür raus. Komplette zwei Wochen lang dachte ich ans Aufhören, jeden Tag jedoch wurde es besser.
Hatte damals mit meinem Mann ein Abkommen. Wenn ich bis zu nem gewissen Datum noch immer ans Aufhören denke, geh ich wieder in Elternzeit.
Nach knappen zwei Wochen hätte mich jedoch niemand mehr dazu bringen können aufzuhören, es war genau wie vor der Elternzeit. Ich liebe meinen Job und weiß auch, warum ich so früh wieder eingestiegen bin!

Liebe Grüße

Bianca

Beitrag von engel7.3 28.03.10 - 21:06 Uhr

Hallo Heike!

Ich habe am Donnerstag, 1.4. meinen 1. Arbeitstag nach 19 Monaten. Bisher bin ich kein Stück aufgeregt, freue mich nur wahnsinnig. Komme in eine ganz neue Abteilung, mache also was ganz anderes:-D Das wollte ich auch so. Ein komplett neuer Anfang!!

Lg

Beitrag von littlesam2007 28.03.10 - 21:37 Uhr

Hallo Heike!

Ich habe am 1.4. nach 2 2/3 Jahren meinen ersten Arbeitstag. Zwischendrin hatte ich mal Monatsweise ausgeholfen, da war es eigentlich so, das ich kam und es war als ob ich nie weg war.

Jetzt fange ich allerdings in einer ganz anderen Abteilung an. So fühle ich mich dann fast so, als würde ich nochmal in die Lehre gehen. Ich bin neugierig und gespannt und ab spätestens Mittwochabend auch total aufgeregt.

Meine Kiddies fühlen sich wohl in der KiTa und ich freue mich total darauf wieder Teil der arbeitenden Bevölkerung zu sein, wenn auch nur Teilzeit.

Liebe Grüße
littlesam

Beitrag von dschinie82 29.03.10 - 09:02 Uhr

Hallo Heike,

ich war mit Tim 1 Jahr zu Hause und mein erster Arbeitstag war eigentlich sehr schön. Es war alles wieder total aufregend, die ganzen Leute wieder zu sehen, die Arbeit und die ganzen Veränderungen in dem einen Jahr.
Also ich fand es nicht schlimm. Tim mag die Krippe sehr und das hat auch alles von Anfang an sehr gut geklappt. Von daher wars kein Problem. Aber dann, so am 2./3. Tag hatte ich schon extreme Sehnsucht nach meinem Kleinen. Das ist jetzt, nach 1/2 Jahr, immer noch so... Aber wie gesagt, er mag die Krippe und von daher habe ich da auch keine Bedenken, aber für mich ist es schon manchmal schwer...

LG
Dshcinie

Beitrag von blackcat9 29.03.10 - 09:33 Uhr

Hallo Heike,

ich hätte meinen ersten Arbeitstag nach Colins 1. Geburtstag gehabt. Wäre also das erste Mal nach 13,5 Monaten gegangen. Ich hatte aber sehr viel Ärger mit meinem AG (wegen Versetzung 120km weiter weg als Alleinerziehende und KiTa-Platz im Wohnort). Gerichtsverhandlung folgte und ich hab mir neue Arbeit gesucht. Ich hatte meinen ersten Arbeitstag 3,5 Monate später, also 17 Monate nach Beginn des Mutterschutzes.

Es war ein komisches Gefühl, weil es ja nun komplett eine andere Firma mit Fremden war. Ich hab anfangs 25 Stunden pro Woche gearbeitet, nach 2 Monaten wurden meine Stunden erhöht auf 35 pro Woche. Inzwischen arbeite ich seit 6 Monaten hier. Bin froh, dass ich wieder arbeiten gehen kann. Mein Sohn ist in der KiTa bestens aufgehoben und spielt dort ausgelassen.

Viel Spass und einen guten Start wieder ins Arbeitsleben.

LG
Franzi mit Colin und den Stiefkids Niklas und Justin