manchmal ist es komisch..........

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von kaltesherz0907 28.03.10 - 19:36 Uhr

dass sich der Vater (Erzeuger) des Kindes so gar nicht für das Kind interessiert, oder?

ich lebe mein Leben, arbeite, gehe dem nach was ich so tun möchte (Hobbys, Freunde,..)

und dennoch denke ich öfter mal daran, warum er sich nicht für seine Tochter interessiert...anfangs war es da....wechselhaft immer mal wieder nicht. Weihnachten wollte er ein geschenk vorbei bringen (ist bis heute natürlich nicht da).--

hab wohl grda mal nen melancholischen-...#augen

Beitrag von maschm2579 28.03.10 - 20:35 Uhr

hach das frage ich mich auch regelmäßig.

Der Vater meiner Tochter kommt ab und an vorbei. Normalerweise von 18.00-19.30 Uhr am Montag. Er kommt grundsätzlich 15-30 Min zu spät und meinte letztes ob er nicht früher kommen kann um die kleine länger zu sehen.
Ich sagte das 17.30 Uhr auch ok ist und er kam um 18.15 Uhr #augen

Er kommt nur um nicht blöd dazustehen und im Grunde kann er es auch ganz lassen.

Miene Tochter kriegt jedesmal hysterische Anfälle weil sie keine Lust auf ihn hat. Klar wenn er nur alle paar Wochen mal kommt.

Zum Geb hat sie einen Umschlag mit 25 Euro bekommen, sehr kreativ #augen

Naja, sei froh das Ihr glücklich seit und Euer Leben im Griff habt...

Alles gute

Beitrag von tweety141081 29.03.10 - 14:48 Uhr

Tja, Männer sind manchmal einfach richtig komisch. Auch wenn mein Ex sein Kind noch regelmäßig sehen will, mach ich mir auch Gedanken weil er jetzt mit seiner neuen Freundin ein gemeinsames Kind erwartet.
Ich glaube, sobald Männer wieder "auf freiem Fuß" sind, verhalten sie sich einfach anders. Sie denken nicht mehr so oft daran, warum denn auch, sie haben ja auch nicht die Verantwortung zu tragen wie wir es müssen.
Wir, sprich die alleinerziehenden Mütter, sehen unsere Kinder jeden Tag, angefangen beim Klingeln des Weckers bis zum Gute Nacht am Tagesende. Die Väter hingegen bekommen das alles gar nicht mit, wissen oft gar nicht wie belastend und schwer das für eine Mutter ist. Sie, als die Väter, fangen an, ihre Kinder zu vergessen bzw. nicht mehr als Priorität Nr. 1 zu sehen.
Traurig aber wahr.

Verliere einfach nicht die Geduld mit deinem Ex und versuche weiterhin die Besuchszeiten aufrecht zu erhalten, dein Kind wird es dir danken.

Beitrag von mupfel87 29.03.10 - 20:57 Uhr

Das denke ich mir auch mal wieder, seit knapp ner Woche wieder Funkstille, weil er wohl wieder Panik schiebt...
Er hat schon 2 Jahre verpasst und jetzt wo er mal regelmäßig (4 Wochen) 1x die Woche da war, kneift er wieder, viel Spaß, wenn der Lütte groß ist und vor seiner Tür steht nur um ihm zu sagen, was fürn A... er ist/war.

Da nützt auch sein einschmeichelndes Gelaber nichts mehr...

Tschuldige musste mal #bla Dampf ablassen...
LG und tschaka, wir packen das
Melli