kann ich zum konzert?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von resi1212 28.03.10 - 19:46 Uhr

#huepfmein ET ist wahrscheinlich am 07.11.2010 und ich möchte am 01.09.2010 zum konzert! ist das in ordnung? ich habe die karten noch nicht gekauft.es gibt leider keine sitzplatzkarten , sonst hätt ich kein problem.aber es dürfte doch ok sein wenn ich mich weit hinten hin stelle, oder?
und wenn ich im siebten monat mich doch nicht mehr wohl fühle könnte ich die karte doch verschenken/verkaufen.was meint ihr?

Beitrag von liseken 28.03.10 - 19:48 Uhr

Na sicher!!! Dein baby freut sich, wenn Mama mal ein bissel Mukke hört und tanzt!!!

Beitrag von wind-prinzessin 28.03.10 - 19:48 Uhr

Wenn du sicherstellen kannst, dass du nicht irgendwie umgepogt wirst, sollte dem nichts im Wege stehen. Allerdings kanns sein, dass es dir keinen Spaß machen wird. Ich bin früher 3mal die Woche in die Disco und mittlerweile empfinde ich den Bass als unangenehm und möchte nach spätestens 3 Stunden wieder heim..

Beitrag von lilly7686 28.03.10 - 19:50 Uhr

Hallo!

Na wenns nicht grad ein Metallica Konzert oder sowas ist ;-)

Im Ernst: wenn du nicht direkt neben den Boxen stehst, sollte es kein Problem sein.
Nur würd ich aufpassen. Kommt halt drauf an auf welches Konzert du gehst.
Ich war mit 15 auf meinem ersten Konzert der toten Hosen. Es war genial, aber ganz vorne sollte man halt bei sowas nicht stehen. Ein anderer Fan hat mich versehentlich umgestoßen. Zwar wurde ich sofort von einigen anderen wieder hoch gezogen, aber angenehm wars trotzdem nicht.

Also hinten stehen und nicht direkt neben den Boxen. Dann sollte es kein Problem sein. Achso, und nimm dir vielleicht ne dicke Weste mit, auf die du dich vielleicht setzen kannst. Im 7. Monat kann es sein, dass dein Bauch schon recht schwer ist.

Viel Vergnügen!

Beitrag von resi1212 28.03.10 - 19:54 Uhr

xavier naidoo. der macht ja mehr ruhigere musik.toll da freu ich mich. ich wollte erst nach dresden, aber da haben wir gesagt ,dass das zu weit is. ich hatte das konzert schon abgeschrieben und war ganz traurig( was meine vorfreude aufs kind nicht beieinflusst hat.

danke

Beitrag von katrin.-s 28.03.10 - 20:09 Uhr

Na eigendlich sollte das kein Problem sein, nur weißt Du ja nicht wie´s Dir bis dahin geht. Könnte ja sein, dass Du Probleme mit Ischias, oder mit Wasser bekommst und Du gar nicht lange stehen kannst, dann sitzt Du auf den Karten....(muss zwar nicht, kann aber sein) Es sei denn, Ihr würdet dann Abnehmer finden....Wenn Dich das nicht stören würde, dass die Karten im Notfall verfallen, dann kauf ruhig die Karten....
LG Katrin 38+0

Beitrag von skbochum 28.03.10 - 20:26 Uhr

Hallo,

ich persönlich würde es die paar Wochen vor der Geburt nicht mehr machen. Die Bässe und die Lautstärke sind doch ganz schön heftig und die Leute kann man ja leider auch nicht beeinflussen (Drängeln, Schubsen etc)

Zudem wird frau einfach total blöd angesehen, hochschwanger auf einem Konzert. Ich bin da zwar nicht besonders empfindlich, aber das Konzertvergnügen ist doch geschmälert.

Wenn es nicht unbedingt das letzte und einzige Konzert der Band ist würde ich es auf nächstes Jahr verschieben!

Aber grundsätzlich muss das ja jeder für sich entscheiden,
mit meinem ersten Sohn im Bauch hätte ich das nicht machen können, der hat bei Lautstärke richtig getobt.

GrussGruss