Tipps für eine Iniativbewerbung

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von urmel_hh 28.03.10 - 21:00 Uhr

Hallo,

ich soll meinen Papa für ein neues Urlaubsgiebt (Häuser, etc)
bei der Bewerbung helfen.

ABER, er möchte sich als kaufmännischer Angestellter (Büro, Verwaltung, etc.); technischer Angestellter oder Hausmeister bewerben.
Ihm ist es eigentlich egal was er machen soll, Hauptsache er bekommt da eine Job ;-)
Er arbeitet gerade im Büro, als Groß- und Einzelhandelskaufmann (ungelernt); hat Lagerist gelernt und ist eigentlich Flugzeugingeneur (also auch was technisches)

Suchen tun sie alles, weil es gerade erst gebaut wird.

Ich finde aber keine passende Überschrift und auch der Anschreiben finde ich super schwer.

Hat einer von euch eine super Idee?

DANKE SCHÖN #herzlich

LG urmel_hh

Beitrag von koerstn 29.03.10 - 00:14 Uhr

Hallo!

Ich hab zwar selber noch keine Initiativbewerbung geschrieben und weiß deswegen auch keinen ordentlichen Betreff, aber da dein Vater ja quasi vielseitig einsetzbar ist, würde ich vielleicht einen Flyer gestalten. Dort kann jeder "Karrierepunkt" abgehandelt werden (also Flugzeugingeneur, Bürokraft, Lagerist etc.) und dann als Fazit, dass sie hier einen flexibel einsetzbaren, engagierten neuen Mitarbeiter haben, der sich über ein persönliches Gespräch freuen würde.

Vielleicht ist das ja was!

LG Koerstn