2. Fehlgeburt

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von bonny69 28.03.10 - 21:20 Uhr

Jetzt reihe ich mich hier auch bei Euch ein.
Nach einer Fehlgeburt Ende 2008 (14 SSW) hatte ich am Freitag eine Ausschabung, nachdem bei mir tags zuvor in der 8 SSW von meiner FÄ nur eine leere Fruchthöhle festgestellt wurde :-(

Wir haben noch keine Kinder und so langsam macht sich Panik breit, dass es einfach nicht klappen soll. Ich bin schon 40 Jahre und daher völlig deprimiert......

Beitrag von hannah.25 28.03.10 - 21:31 Uhr

hey bonny,

lass dich fest drücken. es tut mir wahnsinnig leid, dass du deinen krümel hergeben musstest #liebdrueck

und es macht mich traurig, dass du nun diese erfahrung zum zweiten mal machen musstest. ich wünsch es niemanden.
leider kennst du den schmerz und die trauer und ich hoffe einfach, du hast jemanden bei dir, der dir viel halt und kraft gibt.
lass die trauer einfach raus, du hast alles recht dazu, du hast dein baby verloren. und du weißt es ja sicher von deinem ersten krümel, dass deine kinder immer ein teil von dir sein werden und du sie für immer lieben wirst.

und doch tut ihr verlust schrecklich weh, wird er auch immer. aber es gibt wieder tage, da wirst du etwas mehr lachen können. hab nur geduld mit dir.

klar ist 40 jahre sicher nicht jung und doch hast du noch zeit, ein eigenes kind zu bekommen. bitte setz dich da jetzt nicht unter druck, gib dir zeit.
ich drück dir alle daumen, dass sich dieser traum für dich noch erfüllen darf!! #pro

wenn du reden magst, wir sind alle da, wir fühlen mit dir und kennen deinen schmerz und deine trauer. #liebdrueck

ich wünsch dir viel kraft, halt und einfach alles gute!

#kerze für deine beiden sternchen

alles liebe
hannah mit #stern niklas und #stern sarah im herzen

Beitrag von woelkchen1 28.03.10 - 22:18 Uhr

OH je, laß dich mal #liebdrueck!

Eine solcher Erfahrungen ist schon tragisch, gleich 2 davon (und die erste auch so spät) sind echt 2 zu viel. Ich glaube dir, dass dir der Boden unter den Füßen weggezogen wurde!

Kann auch gut verstehen, dass du unter Zeitdruck stehst!

Aber in der heutigen Zeit sind 40 jährige Frauen nicht wie 40!

Und dein Körper ist jetzt auf schwanger eingestellt- es klappt sicher bald wieder!

Ich wünsche dir von Herzen, dass ihr bald euer Wunschkind in den Armen haltet!
Gib die Hoffnung nicht auf!!!

Sandra

Beitrag von bonny69 29.03.10 - 11:15 Uhr

Danke für Eure schnellen und so lieben Antworten! Es tut wirklich gut, sich mit Menschen auszutauschen, die wissen, wie man sich in einer solchen Situation fühlt. #liebdrueck

Mein Mann war mir bei der ersten Fehlgeburt eine ganz große Stütze. Das ganze hatte uns sogar richtig zusammengeschweißt. Umso schwieriger ist es für mich, diesmal zu merken, dass es ihm möglich ist, einfach so zur Tagesordnung überzugehen. Natürlich weiß ich, dass er auch sehr traurig ist, dass es wieder nicht geklappt hat, aber er sieht es eben so, dass ja noch gar kein "Kind" da war, weil die Fruchthöhle ja leer war. So empfinde ich es aber überhaupt nicht.

Wir wollen jetzt in jedem Fall schon einige Untersuchungen machen lassen, woran es gelegen haben kann, da uns die Zeit wegläuft.