Name, bitte eure meinung

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von wunschmamma 28.03.10 - 21:42 Uhr

hi bin in der 29ssw und wir bekommen eine Püppi #verliebt
eigentlich haben wir uns für den namen Cathy entschieden, doch heute habe ich dn namen Healy (englisch ausgesprochen) gehört und finde dn auch schön


was passt zum mädchen besser?

Cathy oder Healy?

den namen hat sie ja für immer;-)


stimmt doch mal bitte ab, mit vielen minungen
danke susi

Beitrag von diana1101 28.03.10 - 21:49 Uhr

Hi,

kommt auf euren Nachnamen an.

Cathy Schmitz/Meier/Müller finde ich genauso furchtbar wie Healy..

Aber wenn ich mich entscheiden müsste würde ich Cathy nehmen.

MfG Diana

Beitrag von m_sam 28.03.10 - 21:49 Uhr

Wolltest Du den Cathy auch englisch aussprechen? Wenn ja, dann würde ich den auf keinen Fall nehmen, da sagen doch mit Sicherheit 80% "Kässy" und das würde mich nerven.

Bei Healy gehe ich mal davon aus, dass spontan auch öfter mal ein "Heli" kommen wird....

Mir persönlich ist halt recht wichtig, dass nicht ständig Fantasie-Namen entstehen, wenn man die Namen meiner Kinder liest. Deshalb habe ich da sehr drauf geachtet, dass die Schreibweise zumindest für halbwegs intelligente Menschen keine Zweifel aufkommen lässt, wie der Name auszusprechen ist. Trotzdem bin ich immer wieder erstaunt, was so alles zustande kommt....
Das wird bei Deinen gewählten Namen mit Sicherheit noch sehr viel interessanter.....

LG Samy

Beitrag von selly83 28.03.10 - 21:53 Uhr

Cathy #verliebt
Hört sich einfach schöner an! :-)

Beitrag von mysterya 28.03.10 - 21:57 Uhr

Healy? Bist du dir sicher? Meinst du nicht eher Haily ....Ich hab den gegoogelt und Healy nur als Nachnamen gefunden.

Für den Deutschen Sprachraum fände ich Haily besser zum aussprechen...

Aber eigentlich sind beide schön. Kann aber nur hoffen, dass euer Nachname dazu passt.

Beitrag von disturrbia 28.03.10 - 22:08 Uhr

Hallo,

ich finde Cathy besser. Healy erinnert mich an "Mr. Healy" aus dem "Satansbraten".

Beitrag von tabi 28.03.10 - 22:20 Uhr

Also Healy finde ich ganz unschön, das spricht man ja Hieli.
Sonst musst du es anders schreiben nämlich Haily oder Hayly
Da finde ich Cathy schon viel schöner, aber auch nur wenn ihr auch Amis/Engländer seit und dementsprechend auch der Nachname passt oder der Bezug dazu stimmt.
Aber ich denk mal eher nicht, sonst hättest du Haily nicht so geschrieben...oder war das Absicht?
Naja auf jeden Fall wenn dann Cathy.
Lg Tabi

Beitrag von misscatwalk 28.03.10 - 22:22 Uhr

mhm, nun ja #kratz gehört ist nicht auch gleich geschrieben .
( Ich hoffe mal es kommt keiner auf die Idee sein Kind nach den gehörten Namen unserer Kinder zu benennen was dawohl bei raus käme #rofl )

Also mir gefällt Hailey oder auch Hailee eindeutig besser als Cathy . Hatten wir auch in der Auswahl war mir dann aber doch etwas zu abgelutscht wegen Eminem ( Dessen Tochter heißt auch Hailey )

Beitrag von jimmytheguitar 28.03.10 - 22:26 Uhr

Wenn ihr schon eine "Püppi" *grusel* bekommt dann ists eigentlich egal wie ihr sie nennt!

Beitrag von jimmytheguitar 28.03.10 - 22:29 Uhr

Nein, das war gemein, sorry! Finde beide Namen nicht schön, aber wenn sie eurem Geschmack entsprechen nennt euer Kind so.

Finde Cathy aber annehmbarer...

Beitrag von monab1978 28.03.10 - 22:41 Uhr

haha, stimmt, vom da an kanns nur besser werden!

Beitrag von postrennmaus 28.03.10 - 22:34 Uhr

Beides nicht schön, aber das ist meine Meinung.
Ich finde Namen grundsätzlich furchtbar, die mit y enden. Zumindest wenn ihr in Deutschland lebt, was laut deiner VK der Fall ist.

Ehrliche Grüße

postrennmaus

Beitrag von aliciakommt 28.03.10 - 22:41 Uhr

Ganz ehrlich: Ich komme nicht aus der Unterschicht und kenne trotzdem soooo viele Menschen, die kein anständiges "th" sprechen können. Gehört ja in Deutschland auch nicht zur gewöhnlichen Lautentwicklung mit dazu.
Daher würde ich mein Kind nie Cathy nennen, auch wenn ich den Namen ganz gut finde, weil ich keine Lust auf eine Kässi hätte!
Und Healy gibt es nicht. Hailie schon eher. Eminems Tochter heisst Hailie Jade. Finde ich in Deutschland aber völlig unpassend.

Warum muss es denn sowas exotisches sein? #gruebel
VG*N

Beitrag von haseundmaus 28.03.10 - 23:09 Uhr

Hallo!

Wenn ihr einen englischsprachigen Nachnamen habt, dann würd ich eher Cathy sagen.
Habt ihr einen deutschen Nachnamen, dann hört sich beides an wie gewollt und nicht gekonnt. Ich geh mal davon aus, dass ihr einen deutschen Nachnamen habt, also wärs vielleicht besser wenn ihr weiter nach Namen sucht, denn kein Mensch wird den Namen eures Kindes hierzulande richtig aussprechen, und euerm Kind wird das tierisch auf den Zeiger gehen. Würd ich meinem Kind nicht antun.

Manja mit Lisa Marie #verliebt *18.09.09

Beitrag von a.m.b.e.r 29.03.10 - 07:47 Uhr

Beides sind doch NUR Spitznamen. Warum kriegt das Kind keinen ordentlichen Namen? Versteh ich nicht.

Kässi und Hieli (so werden sie in D zumindest ausgesprochen) find ich beide nicht schön.

Beitrag von babylove05 29.03.10 - 08:20 Uhr

Hallo

Meinst du wircklich Healy oder Haily ????

Alos ich liebe den Namen Haily , aber er muss zum nachnamen passen ....

Ausserdem bedenke das z.b Eminem Tochter auch so heisst , weswegen bei uns der Name nicht in frage kam , da ich nicht immer hoeren will das wir den Namen nur deswegen genommen haben ...

lg Martina

Beitrag von matildal 29.03.10 - 08:57 Uhr

Ich denke, dass beide für den deutschen Sprachraum schwierig sind und ich mag beide jetzt nicht soooooooo sehr.

Wenn es schon ein Name in die Richtung sein soll, fänd ich

CALEIGH (Käjli) sehr schön!

Beitrag von anyca 29.03.10 - 09:24 Uhr

Healy klingt für mich arg merkwürdig, mehr nach englischem Adjektiv als nach Vornamen ...

Beitrag von qayw 29.03.10 - 10:06 Uhr

Hallo,

grundsätzlich finde ich Cathy schöner, nur wird das in hier garantiert zu Kessy und das klingt nach einem Hundenamen. ;-)
Mit dem th stehen selbst gebildetere Leute häufig auf Kriegsfuß und die älteren sowieso.
Außerdem paßt der Name nur zu einem entsprechenden Nachnamen.

Healy finde ich komisch. Das habe ich noch nie gehört. Ich würde auch nicht Hili (gesprochen) heißen wollen. Das klingt eher nach einem Spitznamen.
Auch hier gäbe es diverse Aussprachevarianten: Heli, Helli, Häli... Und ebensoviele falsche Schreibweisen aufgrund des Hörens.

An Eurer Stelle würde ich nochmal suchen.

LG
Heike

Beitrag von katjafloh 29.03.10 - 10:27 Uhr

Also, mir gefällt Cathy am besten. Healy ist mir dann doch zu englisch. Ich würde Cathy als Käiti aussprechen. So wie die meisten hier in Dt., denke ich.

LG Katja

Beitrag von blaue-blume 29.03.10 - 11:27 Uhr

? [käiti] schreibt man aber nicht mit "th"....

sondern katy...

Beitrag von katjafloh 29.03.10 - 14:21 Uhr

Hmm, siehste. So wirds wohl den meisten gehen. Die Aussprache wird wohl das Problem sein.

LG Katja

Beitrag von blaue-blume 29.03.10 - 16:51 Uhr

seh ich auch so, dshalb hab ich ihr ja vorgeschlagen, die kleine dann lieber gleich cassy zu nennen...:-D

Beitrag von daisydonnerkeil 29.03.10 - 19:10 Uhr

Oder Katie

Beitrag von schullek 29.03.10 - 10:54 Uhr

also healy gibts als vornamen nicht. eher hailie, wie andere schon vorgeschlagen haben. allerdings werdet ihr auch bei dem namen immer erklären müssen, wie er ausgesprochen wird.
aber da es ja auch in den englichsprah´chigen, vor allem den usa, ländern sehr üblich iost den kindern nachnamen als vornamen zu geben, könntet ihr eventuell sogar mit healy durchkommen.zu wünschen wäre es eurem kind nicht.

cathy ist eine abkürzung und das finde ich furchtbar. nennt sie doch wenigstens catherine und als spitzname cathy.
aber bedenke bitte die th aussprache. mir begegnen ständig eltern, die nicht mal das th im namen ihrer eigenen kinder richtig aussprechen können...
aber auch bei anderen lauten hat der durchschnittsdeutsche so seine probleme.

aus jason (eigentlich ein sehr schöner englischer name), wird mal schnell: dschäis(weiches s)en

aus justin (ebenfalls in den usa ein ganz normaler netter name): wird: dschastn, dschustiin (ganz grauselige variante, wie ich finde.

und cathy: Käsi, oder kesy.

hailie: heli

lg

  • 1
  • 2