Wann merkt man, wenn es zu doll war?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von blubberwasser 28.03.10 - 22:06 Uhr

Meine Tochter ist heute beim Toben mit ihrem Kopf auf meinen Bauch so seitlich gestoßen. War ein ziemlicher Rums, aber ich denke, es ist alles i.O. Baby ist ja gut geschützt im Bauch. Aber woran würde man denn merken, ob so ein Stoß/Tritt zu doll war? Würde man dann Blutungen oder Schmerzen bekommen? Und wenn ja, direkt danach oder wann erst?

Blubber

Beitrag von schnucky04 28.03.10 - 22:18 Uhr

Hey,

also erstmal würd ich mir nicht so den Kopf darum machen. Wie du ja schon geschrieben hast, kann da so schnel nichts passieren.
Meine kleine ist mir jetzt schon mehrmals beim Toben mit "voll karacho" in den Bauch gehüpft, geboxt oder getreten. Im ersten moment erschrickt man und achtet drauf ob sich das kleine noch bewegt.

Ich denke solange du keine schmerzen hast oder blutungen ist alles in Ordnung.

Lg

Beitrag von binci1977 28.03.10 - 22:39 Uhr

Hallo!

Meine Jüngste klettert auch mit Vorliebe auf meinen Bauch oder stößt mit dem Kopf dagegen. Manchmal tritt sie auch, wenn ich sie wickele.

Ich denke, da muss man sich nicht arg Sorgen machen.

Meine Freundin wurde sogar mal in der 38.SSW von einem Bus am Bauch gestreift. Der hat nicht gemerkt, dass er beim Abbiegen etwas über den Gehweg geraten ist.

Sie hatte zwar ein riesiges Hämatom, aber dem Kleinen ging es bestens.

LG Bianca 34.SSW