Welche UV-Kleidung?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von cayenne1012 28.03.10 - 22:12 Uhr

Hallo zusammen,

wir fahren im Mai mit unserer dann 17 Monate alten Tochter nach Ägypten. Dort ist es zu dieser Zeit schon ziemlich heiß und ich möchte die Kleine gerne vor der Sonne schützen. Hat schon jemand Erfahrung mit UV-Kleidung? Welche Hersteller und Ein- oder Zweiteiler sind gut oder besser gesagt zu empfehlen? Müssen die Kleinen unter der Kleidung nicht mehr eingecremt werden?
Kommt eine normale Windel dadrunter oder die Schwimmwindeln?

Habe jetzt bei Primark einen Einteiler UV-Schutz 50 für 9,00 Euro gesehen. Bei Jako-O kosten die um die 40 Euro.

Möchte schon auf Nummer sicher gehen, dass meine Kleine gut geschützt ist. Aber wenn es die Teile auch günstiger und qualitativ genauso gut gibt, würde ich auch die Anzüge für 9 Euro wählen.

LG Cayenne1012

Beitrag von hexe112 28.03.10 - 22:21 Uhr

Hallo Cayenne1012,

ich hatte für meinen Sohn letztes Jahr die UV-Kleidung von Tchibo. Ich find sie super und Preis-Leistung stimmen. Ich werde sie auf jeden Fall dieses Jahr wieder, diesmal für beide Kinder, kaufen.
Da mein Sohn letztes Jahr schon so gut wie trocken war hatten wir keine Windel mehr drunter, ich werde aber meiner Tochter dieses Jahr Schwimmwindeln anziehen. Und eingecremt hab ich ihn zu Hause immer komplett, unterwegs dann die unbedeckte Haut ziemlich oft, je nachdem, wie lang und oft er im Wasser war oder am Wasser gespielt hat, die Haut unter der Kleidung "nur" nach evtl. Pausen.

LG und schönen Urlaub!
Hexe112

Beitrag von krumel-hummel 29.03.10 - 08:22 Uhr

Hallo

Wenn ich mit so einem kleinen Kind nach Ägypten fahre, dann würd ich mir von Jako-o entsprechende Kleidung holen und nicht an der Gesundheit des Kindes sparen.

Gruß
Hummel

Beitrag von kruemlschen 29.03.10 - 09:48 Uhr

Hallo,

darf ich fragen wieso?

Getreu dem Motto teuer ist immer gut und günstig schlecht, oder wie?

Gruß Krüml

Beitrag von krumel-hummel 29.03.10 - 10:00 Uhr

Ganz einfach:

1. Wenn ich mir einen Urlaub im Ausland leisten kann, dann kann ich auch noch ordentliche Kleidung zum Hautschutz besorgen, dass wäre es MIR wert.

2. Kann Otto-Normal-Verbraucher nicht messen, wieviel UV die Kleidung wirklich abhält. Daher (bei sowas bestimmten) würde ich auf Marken vertrauen, die werden sich hüten, Schrott zu verkaufen und damit ihren "guten Namen" zu ruinieren!

3. Kann man dann mal - wenn man es nicht mehr braucht bzw. es nicht mehr passt - wieder für gutes Geld weiter verkaufen.

Gruß
Hummel

Beitrag von kruemlschen 29.03.10 - 10:11 Uhr

Ok, also meinst Du tatsächlich alles was teuer ist ist gut, weil es ja eine Marke ist.

Ich persönlich vertraue bei "sowas bestimmten" lieber auf Testurteile als darauf, dass es ja eine teure Marke ist und daher gut sein muss.

Viele der guten Sonnenschutzkleidung sind von Marken von dennen der Ottonormalverbraucher noch nie etwas gehört hat ;-)

Aber jedem das Seine.

Gruß Krüml

Beitrag von krumel-hummel 29.03.10 - 11:07 Uhr

Nö, meine ich nicht.

Mal zum besseren Verständnis: Wir sind eine Großfamilie und könnten uns sowas eh nie leisten. Wir brauchen es aber auch nicht, behelfen uns im Sommer anders (im Schatten bleiben, Sonnensegel mit UV Schutz, immer wieder eincremen, Mittagshitze meiden...)

Hätte ich aber das Geld, um im Ausland Urlaub zu machen, würde ich meinem Kind sowas teures leisten, ja Marke. Mit dem Hintergedanken, dass ich das dann wieder ohne große Verluste verkaufen kann (Geiz und so...)

Hummel

Beitrag von kruemlschen 29.03.10 - 11:26 Uhr

hm... also ich für meinen Teil mache, sofern möglich, schon einmal im Jahr Urlaub im Ausland. Nämlich nach Italien zum Camping ;-)
Aber UV-Schutzkleidung die pro Stück 40-50€ kostet kann ich mir trotzdem nicht leisten.
Auch wenn ich es danach wieder ins Ebay stelle (was ich eh bei so gut wie allem mache) und dann etwa die Hälfte vom Anschaffungswert zurück bekomme, muss ich trotzdem erstmal den Anschaffungspreis aufbringen können. Und ich brauche ja vermutlich immer 2 Ausführungen, da man ja was zum Wechseln braucht. D.h. die UV-Schutzkleidung für den Urlaub würde mich also mit Versand etwa 100€ kosten.
Das ist ein Drittel von dem was mich der ganze Urlaub kostet, und wenn ich das ausgeben würde, ja dann könnte ich mir den Urlaub auch nicht mehr leisten.
Also kauf ich lieber günstig, gut muss es natürlich trotzdem sein. ;-)

LG Krüml

Beitrag von krumel-hummel 29.03.10 - 12:20 Uhr

Krümel,

du bist ja wirklich hartnäckig.

Wir beide wissen, dass ein Ägyptenurlaub mehr kostet als ein Campingurlaub in Italien. Bedeutend mehr.

Aber vielleicht hat sie den Urlaub auch geschenkt bekommen, wer weiß.

Ich hab ja nur meine Meinung geschrieben. Gilt aber nicht für alle Lebenslagen, da greif ich sehr gerne auf "no name" zurück. Ob bei Lebensmitteln, Klamotten oder sonst was.

Wenn du mir jetzt noch verratest, wo du so günstig Urlaub machen kannst in Italien, wäre ich für einen Tipp sehr dankbar, da unser Urlaub jedes Jahr ins Wasser fällt - für 8 Personen kommt es einfach zu teuer.

Gruß
Hummel

Beitrag von kruemlschen 29.03.10 - 13:02 Uhr

Hallo,

ja da hast Du recht, heute bin ich wirklich hartnäckig #schein

Also wir fahren dieses Jahr nach Italien Cavallino. Wenn man eine ADAC-CampCard hat gibt es da immer besonders günstige Angebote bei zwei Plätzen:

Camping Village Scarpiland
ADAC-CampCard-Angebot
13.- (24.4.-2.7., 21.8.-18.9.)

Camping Cavallino
ADAC-CampCard-Angebot
15.- (25.3.-22.5., 5.6.-19.6., 8.9.-18.10.)

Meine Eltern haben einen Wohnwagen und mein Sohn und ich schlafen im Zelt, darum wird das für uns (mich + Sohn) so günstig dieses Jahr, weil wir natürlich alles nur anteilig zahlen müssen (Zelt passt mit auf den gleichen Platz wie der Wohnwagen steht).
Aber auch wenn wir alleine fahren müssten, würden wir für 2 Wochen mit Benzin, Essen, etc. nur etwa 600€ zahlen und könnten uns zwei wirklich schöne Wochen machen.

LG Krüml

Beitrag von jollymax 29.03.10 - 09:08 Uhr

Liebe Cayenne,

die UV-Kleidung von Decathlon (hat auch einen Online-Shop) und Penny ist ebenfalls sehr günstig und kann ich dir wärmstens empfehlen. Die von Aldi hält ebenfalls die UV-Strahlung sicher fern, allerdings verkleben und färben die Aufdrucke bei mehrmaligem Waschen in der Waschmaschine, deshalb würde ich sie nicht mehr kaufen.

Wir haben immer (seit 4 Jahren) günstige UV-Kleider gekauft und sie von Italien über Korsika, Kanaren, bis in die Südsee verwendet und unsere Kinder sind aus all unseren Urlauben schneeweiß zurückgekommen. Nur Unterarme und Unterschenkel waren immer braun und das trotz höchsten Sonnenschutzcremes und regelmäßigem Eincremen ;o)

Also meiner Meinung nach gibt es nichts besseres als UV-Kleidung und teuere UV-Kleidung ist nicht nötig. Obwohl ich noch nie eine Teure gekauft habe, aber ich wüsste nicht, was daran noch besser sein soll, als bei den günstigen. Kaufe dir lieber für jedes Kind 2-3 Garnituren, dann ist es beim Wechseln nach dem Baden absolut stressfrei. Unsere Kinder haben nämlich am Strand immer in UV-Kleidung gespielt und wenn sie ins Wasser wollten, dann einfach los. Wenn sie raus kamen, gab es die trockene Zweit- oder Dritt-Garnitur. Das ist sehr praktisch.

Liebe Grüße und schönen Urlaub
Jollymax

Beitrag von jollymax 29.03.10 - 15:28 Uhr

Hallo Cayenne,
jetzt muss ich mich nochmal melden, wegen der Meinung nur teuere UV-Kleidung ist auch gute UV-Kleidung. Wie schon geschrieben, haben wir nur billige und immer weiße Bäuche bei den Kids. Außerdem hatte ich einmal im Urlaub auf den Kanaren nur die Kinder versorgt und mich selbst vergessen. Ergebnis, ich hatte einen saftigen Sonenbrand und das mitten im Urlaub bei schönstem Wetter. Daraufhin sind wir abends einfach zum Decathlon-Laden gefahren und ich habe mir ein UV-Shirt in meiner Größe gekauft. Am nächsten Tag konnte ich trotz saftigem Sonnebrand problemlos mit an den Strand und ins Wasser. Also die UV-Kleidung, die wir haben häält tatsächlich, was sie verspricht.
Viele Grüße und schönen Urlaub
Jollymax

Beitrag von kruemlschen 29.03.10 - 09:53 Uhr

Hallo,

egal wo bzw. zu welchem Preis Du kaufst, einzig allein entscheidend ist das UV-Prüfsiegel! Und das sollte "UV-Standard 801" sein.

Lies mal hier:

http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/haut/vorbeugung/tid-9994/uv-schutzkleidung-spezialkleidung-auf-dem-pruefstand_aid_302135.html

LG Krüml

Beitrag von cayenne1012 29.03.10 - 23:20 Uhr

hallo zusammen,

ich danke euch allen für die vielen antworten. ich würde auch die teure kombi für meine schatz kaufen, wenn die günstigen allerdings auch gut sind, würde ich mir eher davon 2 kaufen, damit die sachen auch mal gewechselt werden können. hyphen überzeugt mich mit der eingewebten faser allerdings wirklich! weiß jemand, wann die uv-kleidung in die discounter kommt? dann könnte man auch eine teure kombi und eine günstige zum wechseln kaufen.... mal so eine überlegung.

lg cayenne