Wie oft Stuhlgang bei Flaschenkinder?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von herminasmum 28.03.10 - 23:26 Uhr

Frage steht schon oben.Wollte einfach mal wissen wie oft eure Mäuse Stuhlgang haben.
Meiner hatte nämlich jetzt 5 Tage keinen und ich wollte mal wissen ob das noch normal ist oder ob ich morgen lieber zum Arzt gehe oder andere Maßnahmen wie z.B. Babyklystir durchführen soll.
Dem Baby geht es gut bis auf gelegentliche Blähungen. Stuhlgang ist wenn vorhanden er hart.

LG und einen guten Wochenstart R.

Beitrag von eve1988 29.03.10 - 00:37 Uhr

Hallo,

also mein kurzer hat 1-2 mal am tag stuhlgang. war aber auch schon anders, da hatte er ich glaube drei tage nix in der windel und ich fragte dann meine hebi. sie meinte das sei okay, weil die kleinen sich dann alle benötigten stoffe aus der nahrung holen und quasi nichts über bleibt was raus kann.

wenn du dir unsicher bist frag deinen kia nochmal. nicht dass er vllt doch probleme hat. ich kann nur von uns berichten :)

eve

Beitrag von caitlynn 29.03.10 - 10:34 Uhr

Als John och so arge Verstopfungen hatte da kam es auch mal vor, dass er 2-3 Tage keinen Stuhlgang hatte und wenn ein bisschen rauskam war es sehr hart.
Habe dann ein Carum Carvi Zäpfchen gegeben, auch weil er viel mit Blähungen zu tun hatte und kurze Zeit später war dann die Windel sehr voll.
Danach ist er immer ganz zufrieden lächelnd eingeschlafen.
Mittlerweile, also so etwa seit einer Woche hat sich sein Stuhlgang schön reguliert und er hat einmal täglich die Windel voll und es ist auch nichtmehr so hart.
Du musst entscheiden ob es deinem Kleinen noch gut geht oder ob er Schmerzen hat oder ähnliches denn dann würde ich mit einem Zäpfchen (Carum Carvi oder auch Babylax) ihm ein bisschen helfen.

lg

cait mit john 10 wochen

Beitrag von herzchen81 29.03.10 - 15:37 Uhr

Was für eine Milch fütterst du denn? Meine Hebamme meinte bei einigen Firmen neigen die Kinder zu Verstopfungen. Bei uns war es Humana die anderen Firmen habe ich leider vergessen. Man empfahl uns eine Milch mit prebiotik (wir nehmen jetzt Hipp 1) seit der Umstellung rutscht da problemlos 1 mal täglich ein Häufchen in die Windel. Die Umstellung war problemlos. Ein Versuch ist es sicherlich wert :-) Ihre Blähungen sind auch weg

Beitrag von herminasmum 29.03.10 - 19:35 Uhr

Ich füttere Beba pre und abend Beba 1, weil mein Kleiner durchschläft, das er auf seine Kalorien kommt.

LG R.

Beitrag von herzchen81 29.03.10 - 21:06 Uhr

schauh mal auf der Packung nach ob da dieses prebiotik draufsteht- mittlerweilehaben das recht viele. Fals nicht würd ich mal auf so ein Produkt wechseln. Wie gesagt bei uns war das "der Fehler im Bild" ;-) Alles Gute