Ich liebe meinen Hund

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von maddi2704 29.03.10 - 00:04 Uhr

Ich wollte hier mal mitteilen,wie gern ich meinen kleinen Wuffi habe.
Er war unser kleines Sorgenkind aber nun gehts ihm super und er hat sich prima entwickelt.Er ist noch nicht ganz "erzogen" aber das üben wir ja :-)

Ich habe mir oft die Frage gestellt (gerade am Anfang) ob es wirklich die richtige Entscheidung war aber jetzt möchte ich den kleinen nicht mehr missen.#verliebt

So jetzt hätte ich da noch eine Frage,habt ihr vielleicht ein paar Tips / Tricks die ich mit ihm Üben kann?

Er kann pfötchen rechts / links
Sitz und Platz
vor der Wohnungstür muss er auch sitz machen und wenn Frauchen (ich :-p) drin ist und sagt KOMM dann darf er erst in die Wohnung
vor der Küche muss er sitz machen und darf auch erst rein wenn ich sein Fressen fertig hab
an der Straße muss er auch sitz machen und darf erst rüber wenn ich sage LOS (wir wollen ja nicht das er überfahren wird)

Wäre über ein paar nette Antworten sehr dankbar :-)

LG

Beitrag von hummingbird 29.03.10 - 00:41 Uhr

ich finde "fuß" und "bleib" sehr wichtig.
"steh" wäre noch was.
"aus" oder "nein".

Beitrag von roterapfel 29.03.10 - 10:32 Uhr

hihi erstmal muß ich dir sagen das ich dein posting voll süß finde ;o)))

Ich würde sagen ,,halt" ist noch sehr wichtig, zumindest habe ich das meinen hunden als erstes beigebracht. ;o)

Beitrag von maddi2704 29.03.10 - 10:49 Uhr

Ich sage zu meinem immer "warte" das funktioniert ganz gut.

Da einzigste Problem das ich vielleicht habe,dass wenn er ohne Leine läuft nicht auf "komm her" hört sondern nur wenn ich seinen Namen rufe,dann setzt er sich hin und wartet auf mich.

Dann bellt er wirklich jeden an,ich sage vorher schon immer "nein" und dann macht er es eigentlich auch nicht aber trotzdem noch zu oft.
Bei uns in der Nachbarschaft sind viele Kinder und alle wollen ihn anfassen und machen ihn verrückt.Er zieht dann wie ein blöder und in solchen Momenten hört er gar nicht mehr.

Beitrag von maddi2704 29.03.10 - 10:46 Uhr

Hallo...
"aus" oder "nein" versteht er schon ganz gut und kann es auch umsetzen.Nicht immer beim erstenmal aber mehr wie 3 mal muss man ihn das nicht sagen.

Mit "bleib" und "fuß" hat er noch seine Problem.

Beitrag von sani80 29.03.10 - 19:38 Uhr

wie läufst du denn mit ihm Fuß? Und wie übst du bleib?

Beitrag von sani80 29.03.10 - 19:36 Uhr

sitz
steh
bleib
fuß
hier (heranrufen)
platz

ist für mich erst mal das wichtigste :-)

Aber das kann man selbst auch ganz leicht üben #freu


klare Körpersprache, Sicht- und Hörzeichen, zielgerichtetes Führen, Konsequenz gehört für mich auch dazu :-D

Meine Hündin ist immer frei glaufen, sie hat aufs Wort gehört, an der Straße wusste sie von selbst sie muß sich setzten, erst wenn ich mein ok gegeben habe, ist sie weiter gelaufen.

Betteln beim essen gab es nicht, da mußte sie in ihrem Körbchen bleiben, bis wir fertig waren.