Welcher Kindersitz???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von jenna_zee 29.03.10 - 00:47 Uhr

Hallo an alle Mamis!

Habe grade ein Problem und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.
Mein Sohn ist jetzt 19 Monate alt und wächst so langsam aus seinem Kindersitz raus. Wir haben einen Römer King Stufe 1 (bis 18 Kilo). Jetzt schaue ich schonmal nach der nächsten Stufe. Eiegntlich wäre er ja dafür noch zu jung, allerdings hat er schon 15,5 Kilo und ist 98 cm.
Habt ihr eine Ahnung welchen Sitz ich da am besten nehmen kann? Am liebsten wäre mir ja einer mit 5 Punkt Gurt, sind in der Größe aber schwer zu finden. Die meisten haben nur nen Beckengurt.

Danke für eure Antworten
Silke

Beitrag von knutschka 29.03.10 - 02:05 Uhr

Hallo,

ich kenne ehrlich gesagt keinen Sitz der Klasse 2/3 mit 5-Punkt-Gurt. Was hältst du denn vom Kiddy Comfort Pro? Der Sitz ist bekanntermaßen Testsieger und ist für die Klassen 1, 2 und 3 zugelassen. Bis 18kg kannst du ihn mit dem Tisch verwenden, danach dann ohne.

Wir haben ihn als Zweitsitz bei meinen Eltern, wir selbst haben den Infinity Pro (ein Sitz der Klasse 1, also bis 18kg).

Der Comfort Pro sollte deinem Sohn noch den nötigen Schutz bieten und du kannst ihn bis zum Ende der Kindersitzzeit verwenden.

Zum Rauswachsen: Woran machst du das denn fest? Ich meine, dass der Kopf der Kinder bei Sitzen der Klasse 1 bis zu den Ohren über den oberen Rand schauen darf. Da sollte dein Sohn doch eigentlich noch ein wenig Luft nach oben haben, oder?

Meine Tochter ist jetzt 91cm groß und hat einen recht langen Oberkörper. Sie ist jedoch noch lange davon entfernt, über den Sitzrand zu schauen. Aber vielleicht ist das Modell von Römer auch zu klein konzipiert?

LG Berna

Beitrag von aoiangel 29.03.10 - 06:42 Uhr

Mit 19 Monaten ist dein Kind VIEL VIEL VIEL zu jung für einen Sitz ab 15kg

Außerdem müsste er noch locker in den Römer King passen und zwar noch ne ganze Weile.
Mein Großer saß bis ca. 110cm im Sitz der Gruppe I, da war er etwa 3 3/4 - 4 Jahre alt

Mein Kleiner hat in einem Auto einen Kiddy Comfort Pro. Den verwendet man bis 18kg mit Fangkörper und danach ohne nur mit dem 3-Punkt-Gurt.
Im andren Auto haben wir einen Britax Two-Way Elite, das ist ein Reboarder den man bis 25kg rückwärts verwenden kann und auch bis 25kg dann mit dem 5-Punkt-Gurt.

Wie gesagt du hast mit dem Römer King sicher noch ne ganze Weile Zeit
Bei den Sitzen der Gruppe I darf der Kopf bis auf Ohren-/Augenhöhe über den Rand stehen, das schreibt selbst Römer auf seiner HP:

http://www.britax-roemer.de/kundenservice/haeufig-gestellte-fragen

LG Anne mit 2 Jungs

Beitrag von taliysa 29.03.10 - 07:21 Uhr

Genau:

EIGENDTLICH müsste er da eigentlich noch reinpassen...tut er ja auch NOCH.. aber nicht mehr lange ;-)

Wie schwer war dein Sohn mit 3 Jahren?

Hätte dein Sohn zum 2. Geburtstag schon 18 kg gehabt, hättest du vielleicht auch gewechselt.
Denn ich mag mein Kind in keinen Sitz setzen, der nur für weniger Gewicht zugelassen ist.


LG Janine, die ihre Tochter auch schon mit 5 Monaten aus der Babyschale rausnehmen musste, da sie zu groß dafür war.

Beitrag von aoiangel 29.03.10 - 08:50 Uhr

Sorry, das ist absoluter Schwachsinn was du schreibst.
Mein Kleiner ist RIESIG und sehr schwer.
Jetzt mit gerade 2 Jahren ist er gut 1m groß und wiegt fast 17kg.

Klar kannst du dein Kind nicht in einen Sitz setzen der für weniger Gewicht zugelassen ist.

Aber du schreibst selbst du wartest bis dein Kind 15kg hat!
??????????
Also ist dein Kind zwar sehr groß aber nicht überdurchschnittlich schwer, so wie mein kleiner Brocken.

Es ist unverantwortlich ein Kind von 1,5 Jahren in einen vorwärts gerichteten Sitz zu setzen der nur mit 3-Punkt-Gurt gesichert wird.

Und die wenigsten Verkäufer wissen was sie erzählen.
Es ist nicht nur das Gewicht ausschlaggebend, sondern vor allem bei den Sitzen ab 15kg auch das das Kind die passende Größe dazu hat.
Ist die nämlich nicht da, dann kann sich das Kind im Unfall am Gurt strangulieren

Im Gegensatz wie du mir den Eindruck machst, ICH hab mich wirklich umfassend mit dem Thema Kindersitz beschäftigt, das kannst du mir glauben.

Und es gibt Sitze die man länger mit 5-Punkt-Gurt verwenden kann, z.B. unseren Two-Way bis 25kg, nur man muss sie auch finden bzw. sich mit dem Thema beschäftigen.

Jemanden aber zu bestärken ein 1,5 Jahre altes Kind in den nächsten Kindersitz zu setzen, das find ICH unverantwortlich.

So, ich werd zu dem Thema nichts mehr schreiben, mein Rat ist ja sowieso nicht erwünscht.

In diesem Fall "Amen"

Beitrag von zwillinge2005 29.03.10 - 12:10 Uhr

Hallo,

#schwitz

Dein Sohn hatte an seinem 2. Geburtstag schon 18 kg?????

Und wr dann hoffentlich mindestens schon 110 cm groß, oder?????? Oder hoffnungslos übergewichtig.

Unsere Jungs werden im August 4 und wiegen 19 kg bei 115 cm.......

LG, Andrea

Beitrag von taliysa 29.03.10 - 07:14 Uhr

Ich verstehe dein Problem. Mit Hannah ist es ähnlich.... sie ist auch sehr groß und schon schwer...

Von der Größe her würde sie ja noch eine Weile in den Sitz hineinpassen, aber der Sitz ist nur bis 18 kg zugelassen.

Uns hat man im Geschäft ganz klar gesagt: Das Gewicht ist ausschlaggebend, nicht die Größe.

Welchen Kindersitz wir kaufen werden, weiß ich leider auch noch nicht so genau. Ich hoffe auch das wir noch ein paar Monate Zeit haben. (Sie wiegt jetzt genau 15 kg... )

Wäre vielleicht so ein Sitz von 9-32 kg was?

Janine

Beitrag von whiteangel1986 29.03.10 - 07:21 Uhr

Also ich finde die von Osann spitze. Kann man lange nutzen, preiswert, gute Testergebnisse und sehen auch gut aus. Wir haben schon einen von 0-18kg (also von geburt an die konnte man rückwärts einbauen. Schau mal, die gibt es auch etwas größer, bis zum 12. Lebensjahr und kann jetzt schon verwendet werden. 5-Punkt gurt.
http://cgi.ebay.de/Kinderautositz-Autositz-Racer-SP-Osann-NEU_W0QQitemZ370356624433QQcmdZViewItemQQptZLH_DefaultDomain_77?hash=item563af99c31
noch haben wir den http://osann.de/index.php?option=com_content&view=article&id=56%3Acosmo-sp-&catid=37%3Aautositze&Itemid=71&lang=de gekauft neu bei Ebay. TOP! Seit der geburt. später holen wir uns auch den anderen, bis 36kg.

MfG WhiteAngel

Beitrag von schullek 29.03.10 - 09:45 Uhr

hallo,

wo hat denn osann gut abgeschnitten? also 2006 im test fiel der getestete sitz mit mangelhaft aus. danach bios 2009 hab ich beim adac keine weiteren getesteten sitze von denen gefunden. kann mich aber auch irren.

lg

Beitrag von lieserl 29.03.10 - 09:07 Uhr

Hallo!

Schau dir mal den Storchenmühle Starlight SP an. Wir sind sehr zufrieden mit dem. Wenn dein Kind den Fangkörper mag währe auch der 9-32 (?) kg Sitz von Kiddy was.
In einen Sitz ab 15 kg würd ich ein 19 Monatiges Baby noch nicht setzen! Schon allein weil dort nur der 3 Punktgurt dran ist...

Grüße
Lieserl

Beitrag von silsil 29.03.10 - 09:17 Uhr

Hallo Silke,

warte mal noch ein paar Monate ab, ob dein kleiner Riese wirklich noch so weiterwächst. Die Kleinen wachsen in der Regel um das 2te Lebensjahr nicht mehr so rasant und kommen langsam in ihre Kurve rein. (gelbes Heft). Momentan ist er ja doch um einiges Größer als der Durchschnitt :-)

Meine Tochter war auch immer bei den ganz Großen dabei, und ist jetzt im letzten Jahr gerade mal 4 cm gewachsen ,auch am Gewicht hat sich nicht so viel getan.

Ich denke, ihr habt noch Zeit, und in einem Jahr schauts mit einem Beckengurt auch nicht mehr so wild aus. Wir haben einen von Römer und sind sehr zufrieden.

lg
Silvia

Beitrag von schullek 29.03.10 - 09:39 Uhr

hallo,

ich war mal in fast genau der gleichen lage. mein son 2,5 jahre, der alte sitz m.e. nicht mehr fit, also wollte ich was neues, aber trotzdem noch sicherer anschnallen. wir haben dann den kiddy comfort pro gekauft. darin konnten wir ihn egal wie groß, noch bis 18kg mit dem fangkörper anschnalölen, was sowieso besser ist als 5punkt gurt. und ab 18kg (vor 3 monaten (er ist jetzt 4,5) dann normal mit 3punkt gurt. der sitz war von anfang an klasse und unser sohn hat ihn sehr gut angenommen, obwohl er vorher den 5punkt gurt gewöhnt war. er hatte sogar mehr arm und oberkörperfreiheit, weshalb ihm die umstellung dann auf 3punkt gurt die ersten tage nicht sooo leicht fiel. aber auf bissl gemecker wars ok.
ich kann den sitz also nur empfehlen.

lg

Beitrag von zwillinge2005 29.03.10 - 12:16 Uhr

Hallo Silke,

in dem Alter Deines Sohnes nehmen Kinder nicht mehr so rasant zu wie in den ersten 1,5 Jahre.

Bis er 18 kg hat kann noch locker 1-2 Jahre vergehen.

Also locker bleiben und entscheiden, wenn das Kind wirklich 17,5 kg wiegt oder vielleicht wegen der Größe nicht mehr reinpasst.

Meistens werden die Sitze "auf Vorrat" gekauft und dann natürlich auch schon benutz, weil der Sitz schon da ist.

Mit 19 Monaten definitiv zu früh!

LG, Andrea