guten Morgen Mädels--wie denkt ihr über Sport

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von pelli12345 29.03.10 - 07:00 Uhr

Morgen Mädels,
erstmal #tasse#tasse#tasse für alle.

So ich muss jetzt noch mal nach Euren Meinungen und Wissen fragen ,hoffe auf viele Antworten.

Mir ist klar das sich hier alle eigentlich nicht mehr mit solchen Fragen belästigen,aber ich bin nachdenklich und ich habe ja auch schon einiges hinter mir.Aber man fängt immer wieder an zu grübeln.Gestern hatte ich mal wieder ein Gespräch mit meiner Tante.sie hat 3(inzwischen Erwachsene )Kinder.sie fragt ständig wann wir unser 2.bekommen.Unsere Leonie ist ja schon 2,5 Jahre alt.

also ich treibe viel Sport.So 5 mal die Woche.
Sie sagt ich werde nicht SS weil ich zuviel Sport treibe.Das liegt an den Hormonen usw.Ich glaube das das nicht so ist.Was denkt/wisst ihr?Bin jetzt doch nachdenklich.

Hoffe Euch stört solch Frage nicht.

Danke#schein

Beitrag von duplouno 29.03.10 - 07:07 Uhr

Ich denke das ist totaler Quatsch!!!!

Solange du kein Leistungsport bis an deine Grenzen machst, hat das garkeinen Einfluss aufs SS werden...

Mach Dir keine Gedanken!

Hast du denn damals keinen Sport gemacht???

Beitrag von pelli12345 29.03.10 - 07:11 Uhr

Hi
doch auch so viel.Aber naja da habe ich mir auch ständig die Gedanken gemacht:Sport,Sauna,Alkohol,Kaffee.sollt man auf alles verzichten?

In meiner VK kannst du nachlesen.Das mein Weg zu wunschkind Nr 1 sehr steinig war .Wir 27Monate brauchten erst in der KIWU hats geklappt.Ich glaube da auch nicht recht dran.Werde mal meine Fa fragen.

Beitrag von hasi59 29.03.10 - 07:09 Uhr

Morgen!

Ich halte das für absoluten Schwachsinn. #klatsch Dann dürfte keine Leistungssportlerin Kinder bekommen!

Ich denke man sollte alles tun, womit man sich wohl fühlt! Und wenn du gerne Sport treibst, dann tu es auch! :-)

Schau mal, ich hasse Sport und werde trotzdem nicht schwanger! ;-)


LG
Hasi

Beitrag von pelli12345 29.03.10 - 07:12 Uhr

ja warscheinlich hast du Recht.Nur wir üben schon wieder 9Monate und wenn jemand (das hat sie nun schon zum 3.mal gesagt )so was sagt wird man nachdenklich Seufzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzz

Beitrag von tatti73 29.03.10 - 07:29 Uhr

Naja, ich denke es kommt auch darauf an, was für Sport du machst, Yoga und Pilates dürften da wohl eher nicht das Problem sein.

Gerade habe ich das gelesen:

Unterschiedliche Störungen des Hormonhaushaltes können zu einer fehlenden oder verzögerten Eizellreifung, zum Ausbleiben des Eisprunges und zu einer unzureichenden Gelbkörperhormonbildung führen. Häufig liegen erhöhte Werte an männlichen Hormonen vor. Ebenso können Störungen der Schilddrüsenfunktion ursächlich sein. Unter- oder Übergewicht, exzessiver Sport, Medikamente und Streß beeinflussen das hormonelle Gleichgewicht.


Aber ich glaube eher, das das sehr selten der Fall ist.

Ich habe viele Jahre las Trainerin gearbeitet und so ca. 30 -35 Std. Sport die Woche getrieben, von Kraft Drei Kampf bis Boxen, Aerobic war alles dabei.
Ich bin zwar auch nie schwanger geworden, aber jetzt wo ich keinen Sport mehr treibe, bin ich auch nicht schwanger...

Beitrag von pelli12345 29.03.10 - 07:41 Uhr

hmmmmmm, denke du hast recht.Ohne sport hätte ich auch keine Freude mehr(außer mein Kind :)Ich gehe ins fitnessstudio mache ausdauer wie Fahrad,joggen usw.Oder Schwimmen.

Frage ist ja was heißt:exzessiver Sport
also ab wann ist es exzessiver


Ok danke euch schon mal

Beitrag von 444444444444444 29.03.10 - 08:04 Uhr

Guten Morgen

Google findet viel hier nur kurze Ausschnitte.

Auch große körperliche Belastungen und intensiver Sport können eine Schwangerschaft verhindern. Wird das Pensum herabgesetzt, kann sich die Fruchtbarkeit normalisieren.

-

Hallo, durch normalen Sport verhindert man keine Schwangerschaft. Faktoren wie ungesundes Essen, Streß, Hektik, Genußmittel und einen unregelmäßigen Tag/ Nachtrhythmus haben einen viel größeren Einfluß auf den Zyklus als leichter Sport. Sollten Sie doch befürchten, dass Sie es mit Ihrem Training übertreiben, reduzieren Sie es doch einfach mal eine Zeit.

-

Ich habe mal im im Fernsehen gehört das auch Joggen dazu gehört. Wenn du 5 mal die Woche Sport machst finde ich das persönlich sehr viel das ist für mich kein normaler "Sport" mehr.

Ich würde bei dir auch mal einiges untersuchen lassen.
Schilddrüse und wie sieht es mit deinem Gewicht aus?
Vielleicht hilft es dir ja auch wenn du mal zu einem FA gehst und ein Hormoncheck machen lässt.

Wenn du einen Kinderwunsch hast würde ich nahc 2,5 Jahren eh in eine Kinderwunschklinik gehen.

Alles Gute

Beitrag von daisydonnerkeil 29.03.10 - 08:30 Uhr

Hallo,

Ausdauersport sollte deine Hormone nicht durcheinander bringen, im Gegenteil. Falls du Zweifel hast, würde ich mich mal beim Arzt durchchecken lassen.

Und wenn deine Tante das nächste Mal mit ihrer doch recht angestaubten Theorie kommt, hast du wissenschaftliche Fakten, mit denen du argumentieren kannst. ;-)

LG,
Da.

Beitrag von jaroslava 29.03.10 - 11:49 Uhr

Hallo,
also das mit viel Sport und SS ist nicht iungelogen.
Ich war auch eine starke Sportlerin, war 4 mal in Woche in Fitnes geräte 3 std und da zu auch Jogen in Wald und schwimen.
Naja und ich habe zu viele mänliche Hormonen gehabt!
Ich habe für KIWU das Sport drastisch verkürzt und dann hat sich das Hormonwert auch stabilisiert!
Lass doch einen kontrol hormon test durchführen und dann siehst du es!
Wenn man nur fahrad fährt und das nicht als Rennfahrer dann pasiert nichts ;-)

Beitrag von freyjasmami 29.03.10 - 14:02 Uhr

1. Wie schaffst Du es, Kind, Mann und Haus und dazu 5x wöchentlich Sport unter einen Hut zu bringen?

2. Was hindert Dich daran den Sport bissel zurückzuschrauben und es auf einen Versuch ankommen zu lassen?

3. Was sagen Deine Hormone? Dein Gewicht/Fettanteil?

Ganz aus der Luft gegriffen ist die Theorie Deiner Tante nicht. Es wirkt sich sicherlich auf jeden Körper anders aus und wie Du nun persönlich aussiehst usw. sieht man schlecht im Forum ;-)

Gab hier mal ein Mädel (glaube nicky78 oder so). Die war sehr auf ihre gute Figur bedacht und wog recht wenig und machte recht viel Sport.
Siehe da, bissel Gewichtszunahme und ne IUI wegen der langsamen Schwimmer ihres Freundes und sie war SCHWANGER!

Ich würde es ehrlich gesagt auf einen Versuch ankommen lassen.
Wenn Du sehr dünn bist 3, 4 kg zunehmen und vllt. nur noch 2-3 Mal pro Woche normalen Sport.
Wer weiß, vllt. bringts was?
Mehr als nicht klappen kann es doch nicht ;-)

Beitrag von pelli12345 30.03.10 - 07:17 Uhr

Hi
also .fangen wir mal an,hoffe ich kann alles beantworten.

zu 1:
alles eine Sache der Organisation.Ich arbeite auch noch 40h die Woche.aber ich schaffe das.

zu 2:mir fehlt einfach was wenn ich weniger sport treibe, aber versuchen könnt ich es.


zu3
Ich wiege ganz normal.Bin 1,78 gross.wiege 67 kg.
Hormone weiß ich nicht so genau.
danke schon mal

Beitrag von freyjasmami 30.03.10 - 11:03 Uhr

Hallo,

zu 1.

Findest Du nicht, das Du zu wenig Zeit mit Deiner Tochter hast, wenn Du so oft zum Sport gehst nach einer Vollzeitbeschäftigung?
Wie willst Du das mit einem 2. Kind machen?#kratz

zu 2. Mir würde ein 2. Kind fehlen, von daher bräuchte ich nicht überlegen #schein

zu 3. Auch bei normalem Gewicht können die Hormone schon mal durcheinander geraten (Gewicht ist ja nicht gleich Gewicht, Muskelanteil usw.). Ich will es nicht beschwören, aber irgendwas war da mal mit dem Fettanteil. Wenn ne Frau zu wenig Fettanteil hat, sollte das wohl Auswirkungen auf die Hormone haben.
Vllt. mal googlen?

Auf jeden Fall viel Erfolg!

LG, Linda

Beitrag von freyjasmami 30.03.10 - 11:04 Uhr

P.S.

Hast Du vllt. schlicht und ergreifend zuviel Stress?
Das kann sich auch schon mal auf die Fruchtbarkeit auswirken.

Beitrag von felicat 29.03.10 - 23:14 Uhr

Hallo,

mir haben die Ärzte jedesmal nach einem Transfer ICSI) gesagt, ich sollte alles machen, was ich bisher auch gemacht habe, Ausnahme ist nur Reiten, wenn man das vorher nicht professionell gemacht hat. Das hat was mit der Erschütterung und irgendwelchen Anstrengungen/Muskeln im Bauch zu tun.
LG Astrid