Darf man sich einen "Einlauf" wünschen??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von puschel80 29.03.10 - 07:20 Uhr

Hallo,

bei Dominiks Geburt hat mir die Hebamme einfach einen gemacht und danach ging es auch wirklich super mit den Wehen los und mein Muttermund ging zügig auf.... nun frag ich mich aber ob man nach einem Einlauf fragen darf wenn die Hebamme keinen von sich aus macht??

Weis das zufällig jemand??

Danke schonmal,

lg Katja

Beitrag von babe2006 29.03.10 - 07:24 Uhr

Hallo,

natürlich darfst du. wieso auch nicht?

lg

Beitrag von nicole-damian 29.03.10 - 07:24 Uhr

guten morgen..

also soweit ich weiß ..wird der einlauf schon gemacht ohne das man fragen muss..( bei uns zumindest):-D
aber wenn deine hebi nicht fragt ...klar kannst sie dann ansprechen..

lg nicole

Beitrag von sako2000 29.03.10 - 07:35 Uhr

Als ich in den Wehen lag, habe ich auf mehrmalige Nachfrage keinen bekommen. Das fand ich nicht sooo schlimm, zumal ich vorher dann sowieso auf die Toi musste.

Alles GUte, Claudia

Beitrag von trieneh 29.03.10 - 07:55 Uhr

ich habe meine hebamme gefragt,ob generell einer gemacht wird.bei uns wird das so gehandhabt,dass eigentlich keiner gemacht wird,außer man wünscht sich einen,oder hatte schon mehrere tage lang keinen stuhlgang mehr...

mir stellt sich aber die frage,ob der stuhl dann zu sehr aufgeweicht wird und ich unter der geburt unter umständen durchfall habe und eine größere sauerei mache,als wenn mir vllt einmal ein malheur passiert???

Beitrag von qrupa 29.03.10 - 07:55 Uhr

hallo

natürlich darfst du. Du bekommst das Kind und du entscheidest was gemacht wird und was nicht.

LG
qrupa

Beitrag von psychoneu 29.03.10 - 08:15 Uhr

Hallo,

also meine Hebamme hat auf jeden Fall einen Einlauf empfohlen und rät auch dazu (wenn man aber nicht will, macht sie es natürlich auch nicht ;-) ) - also ich würde danach fragen!
LG psychoneu

Beitrag von moonlight83 29.03.10 - 08:50 Uhr

Du kannst auf jeden Fall Deine Wünsche äussern!
Ich würde mich nicht "entbinden lassen" , sondern aktiv mitmachen.

Beitrag von hardcorezicke 29.03.10 - 09:24 Uhr

bei uns wird er nicht auf anhieb gemacht
bei der untersuchung wird festgestellt ob der darm voll oder leer ist.. aber nen einlauf kann man sich wünschen.

LG

Beitrag von brille09 29.03.10 - 09:25 Uhr

Bei uns wird sowieso einer gemacht. Und zwar nicht, um ne Sauerei bei der Geburt zu vermeiden (sorry), sondern weil es unangenehmer ist, wenn das Köpfchen auf den vollen Darm drückt. Ich würd vorher fragen und wenn dein KKH da irgendwie skeptisch ist (es gibt da wohl irgendwelche "neuen, besonders sanften und "naturnahen" Ansätze), dann würd ich mir in der Apotheke einen besorgen und selber machen.