FA wechsel - ja oder nein?!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von babyinsidex3 29.03.10 - 07:51 Uhr

Wünsche euch allen einen wunderschönen Guten Morgen ;-)

mein Anliegen steht ja quasi schon oben nur möchte ich euch noch ein wenig den sacherhalt erklären.

Also mein FA is so eigentlich ein super netter Mann, aber schon in der ersten SS hab ich mich einfach etwas unwohl gefühlt warum genau weiss ich gar nicht vorher war immer alles super.

Nur mich nervt es einfach wenn er mir jedesmal sagt ich könnte in meinem Alter schon das 3. bzw. 4. Kind haben und er erzählt mir sowieso immer irgendeinen stuss den ich gar nicht verstehe. Zu meiner Frage wegen 3D-US meinte er das sei eh nur schwachsinn und Geldabzocke. Wenn er bei der "großen" nen US gemacht hat und irgendwie an seinem US-Gerät rumgefummelt hat hat er mir nie erklärt was er da tut worüber ich ein wenig enttäuscht war. Als dann einmal die Patentante von der "großen" mit dabei war, die übrigens auch dort Patientin ist, hat er mit Ihr über ihre Dinge geredet die MICH ja nun eigentlich gar nichts angehen, es sei denn Sie erzählt mir irgendwas darüber, was ich auch nicht toll fand mir sagte er dann immer "Ja alles okay bei Ihnen" damit war er dann fertig :-[.

Nun da wir umziehen und ich dadurch gelegentlich auch auf den Bus angewiesen sein werde, käme es mir eh gelegen einen neuen Arzt aufzusuchen weil ich nicht begeistert bin davon mind. 2 std. unterwegs zusein nur für den hin und rückweg zum/vom FA.

Was meint ihr dazu soll ich wechseln oder lieber nicht?!

Sry fürs #bla

LG

Anna mit der (noch)schlafenden Fiona-Maron *06.04.09 &#baby im Bauch

Beitrag von trieneh 29.03.10 - 08:06 Uhr

ich würde da garnicht lange überlegen.wenn ich mich nicht wohl und gut aufgehoben fühlen würde,würde ich den arzt wechseln.

Beitrag von miststueck84 29.03.10 - 09:04 Uhr

Also wenn ich einen Fahrtweg von 2 Std. hätte und mich dann auch noch beim Arzt nicht wohlfühlen würde, dann müsste ich nicht überlegen. Wenn du mit deinem Fa zu frieden wärst, dann wäre es eine Überlegung wert.

Aber schon alleine wenn du nicht zu frieden bist solltest du wechseln.