FA bietet keine NFM an!?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von angi1987 29.03.10 - 08:20 Uhr

Hallo,

bin jetzt in der 13. Woche und habe erst in drei Wochen den nächsten FA-Termin.
Mein Arzt hat mir nichts angeboten bezüglich der Nackenfaltenmessung, also auch an keinen anderen Arzt verwiesen, einfach kein Wort darüber verloren.

Hätte ich mich selber darüber informieren müssen oder kümmern??

Beitrag von chopsy 29.03.10 - 08:21 Uhr

Verstehe ich nicht? Ich würde es allerdings auch nicht wieder machen, lies mal auf meiner VK :(

Beitrag von tinna81 29.03.10 - 08:22 Uhr

Hallo,

wenn du die NFM wünschst,
warum hast du ihn nicht drauf angesprochen?
Da hätte er dich schon informiert oder zu nen anderem Arzt geschickt.

lg

Beitrag von babylove05 29.03.10 - 08:22 Uhr

Hallo


Vieleicht hat deine FA negative erfahrungen und haellt es fuer unnoetig .... wenn es dir selber so wichtig ist ruf gleich mal an oder eben bei einen anderen Arzt....

lg Martina

Beitrag von angi1987 29.03.10 - 08:24 Uhr

Ich dachte vielleicht auch weil ich erst 23 bin und keine Risko-Schwangere bin etc. vielleicht hält er es nicht für nötig, da bisher alles top war.

Keine Ahnung...
wie lange kann man das machen lassen?

Beitrag von heidi.s 29.03.10 - 08:24 Uhr

Hat dein Arzt vielleicht beim US selbst die Nackenfalte gemessen und keine Auffälligkeiten feststellen können und hat deshalb nichts erwähnt ?

Meine FÄ hat es mir in dieser Schwangerschaft auch nicht angeboten, vielleicht weil ich diese Untersuchung in meiner ersten Schwangerschaft "bewusst" abgelehnt habe

LG Heidi

Beitrag von ninjap 29.03.10 - 08:43 Uhr

hallo,

mir wurde die nfm usw. auch nie angeboten. gibt ja auch keinen grund.

ich denke, dass viele ärzte einen nur darauf hinweisen, wenn es sinnvoll ist. sprich: wenn man in gewisse risikogruppen fällt.

meine fä hat aber im wartezimmer info-flyer zu den extra-untersuchungen liegen, so dass man auf jeden fall die möglichkeit hat, sich zu informieren.

wenn du diese messung gemacht haben möchtest, dann fragst halt einfach nochmal nach.

lg, ninjap

Beitrag von berry26 29.03.10 - 09:16 Uhr

Hallo,

die NFM ist sehr umstritten auch unter Frauenärzten. Wenn dein FA es nicht selbst machen kann, dann hat er dich warscheinlich auch nicht darauf angesprochen, weil er einfach nichts davon hält. Normalerweise wird es sowieso nur mit entsprechender Vorbelastung oder ab 35 angeboten, ausser die Ärzte sind sehr geschäftstüchtig bzw. steht es oft auf den typischen SS-Infolettern vom FA.

LG

Judith

Beitrag von 19jasmin80 29.03.10 - 09:20 Uhr

Hi

Ich bin der Meinung, wär eine NFM erforderlich, hätte er sie Dir empfohlen und das Thema angesprochen.
Mein FA hat das Thema NIE angesprochen und hat sich aber beim normalen US die Nackenfalte einfach mit angesehen, wie ich dann auf spätere Nachfrage zu hören bekam.

LG

Beitrag von maikiki31 29.03.10 - 09:25 Uhr

Hey,

also was ich komisch finde.

Seit dem 1 Feb gibt es in D ein neues Genschutzgesetz.

Ab dem Tag müssen die FA noch mehr informieren und die Frauen müssen das sogar unterschreiben!

Mein Fa fand es zwar übertrieben aber ich musste 2 Zettel durchlesen plus Broschüre was man alles machen kann und er hat mich noch informiert wegen NFM...

dann musste ich alles unterschreiben...

LG Maike