Verklebte Augen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von guezeldenise 29.03.10 - 08:38 Uhr

Guten morgen mädels,#tasse

Arda hatte heut morgen als er aufgewacht war das linke Auge total verklebt, es ging zwar auf aber an den Wimpern klebte alles fest... Und an der Seite lief was schleimiges raus....

Er ist nicht krank oder hat schnupfen...#gruebel

Sollte ich das beim KA abklären lassen oder was meint ihr??

glg denise und Arda (6Mon. und 13 Tage)#verliebt

Beitrag von roggip 29.03.10 - 08:43 Uhr

das hört sich für mich nach einer verstopften tränendrüse hat - das habe viele neugeborenen!

einfach mit einem sauberen tuch und abgekochtem wasser sanft reinigen.

wenn's in 2 tage nicht besser wird, dann zum KiA, ggf. abchecken, daß keine bindehautentzündung vorliegt.
dann gibt's wahrscheinlich antibiotische augentropfen und in ein paar tagen ist alles vorbei!
(so war's bei uns).

alles gute!

Beitrag von paidge 29.03.10 - 09:06 Uhr

Hallo,

Das hatten wir letzte Woche bei beiden Augen. Die Kleine hat eine Bindehautentzünden. Mit Augentropfen (Toprex) war es innerhalb von 2 Tagen geheilt.

Ruf deinem KIA an, der kann die dir verschreiben.

LG
Paidge und Aurélie

Beitrag von sunflow82 29.03.10 - 09:17 Uhr

Solang es nicht gelb- grünlich ist kannst es selbst behandeln. Gut ist auch Kochsalzlösung. Mit nem sauberen Tuch von innen nach außen wegreiben.
Falls es der Tränenkanal sein kann, zusätzlich mit dem Finger von der Nasenwurzel Richtung Nasenspitze ausstreivhen.

Beitrag von guezeldenise 29.03.10 - 09:30 Uhr

Es war aber gelblich#schmoll

Beitrag von lihsaa 29.03.10 - 10:09 Uhr

hallo...

das könnte eine bindehautentzündung sein, muss aber nicht. Bei uns half immer, das Auge mit einem in frischem (natürlich abgekühlten) schwarzen Tee getränkten Tuch auszuwischen...

Sonst mal zum Doc, denn Bindehautentzündung ist ansteckend.

lg, Kathrin mit Lotta (7), #stern, Linnéa (2) und Lasse (10 Monate)

Beitrag von kleenerdrachen 29.03.10 - 10:59 Uhr

Alles was man aus dem Auge wegstreicht vom äußeren Augenwinkel nach innen, sonst besteht die GEfahr, dass man es hinters Auge schiebt. Nur wenn man ausspült am inneren Augenwinkel anfangen.

Beitrag von kleenerdrachen 29.03.10 - 10:57 Uhr

So sah Sten auch gestern morgen aus und es wurde gegen mittag immer schlimmer und nach dem Mittagsschlaf war auch das rechte Auge betroffen, also sind wir zum Kinderarzt, zumal er Samstag eh schon mit Schnupfen angefangen hatte und Fieber hatte, aber das war gestern schon runter auf 38,5.

Wenns über den Tag schlimmer wird, lass abklären, dass keine Bindehautentzündung vorliegt! Sten hat nämlich echt damit zu kämpfen und er hat total rote und geschwollene Augen der arme Matz :-(

Beitrag von guezeldenise 29.03.10 - 11:07 Uhr

Oh das tut mir ja leid für den kleinen...
Was haben denn die Ärzte gesagt???

Beitrag von kleenerdrachen 29.03.10 - 15:43 Uhr

Es ist eine Bindehautentzündung die durch die Schnupfenerreger gleich mitgebracht wurde. Naja, seit gestern bekommt er Augentropfen und das Sekret ist deutlich weniger. Auch das Fieber ist weg.

Beitrag von niccelinchen 29.03.10 - 11:45 Uhr

Hallo,

mein kleiner Tim hatte das ganze über 3 Monate. Immer wieder kam aus seinem rechten Auge grünlicher Glibber. Erst war unser KiA der Meinung es sei eine Tränenkanalverengung und ich hab fleißig unter dem Auge massiert. Aber nach dem langem Zeitraum kam ihm das dann doch komisch vor und Tim hat antibiotische Augentropfen bekommen. Nach einer Woche (und noch mehr Glibber aus dem Auge) war der Zauber dann von heute auf morgen vorbei. Es hatte sich dann doch herausgestellt, dass es eine Augenentzündung war.
Wenn es länger anhält, würde ich an Deiner Stelle mit dem Kleinen zum KiA.

Liebe Grüße