Akzeptiert ihr alle Hobbys eurer Männer??

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von ...melle... 29.03.10 - 09:26 Uhr

Hallo

ich komme auf die Frage, weil mein Mann bis jetzt immer unseren BMW getunt hat.

Das war sein Hobby. Ich hatte damit kein Problem, auch wenn mal was teurer war. Es sah schließlich gut aus und wenn er für sowas Geld ausgeben möchte von mir aus.

Jetzt wurde das Auto aber mit der Zeit zu teuer also haben wir es verkauft.

Also geht mein Mann auf die Suche nach einem neuen Hobby.

http://www.d-edition.de/shop/RC-Modellbau/Fahrzeuge/Elektro/RTR-Fahrfertige-Modelle/Ansmann-ARN-1-Glattbahner-2-Gang-Get110-RTR::50342.html

http://www.d-edition.de/shop/RC-Modellbau/Fahrzeuge/Benziner-15-16/Carson-Touring-Car-Mustang-Gelb-RTR-15::79422.html

jetzt mal davon abgesehen, dass ich diese Teile viel zu teuer finde, ist es in meinen Augen einfach nur kindisch als erwachsener Mann mit so einem Auto rumzufahren.

Jetzt bin ich natürlich hin und hergerissen.

Auf der einen Seite soll er machen was er will. Ich habe bis jetzt all seine Hobbys akzeptiert. Wirklich alle ;-)

Aber auf der anderen Seite hab ich absolut keine Lust, dass wenn wir am Sonntag einen Familienspaziergang mit Kind und Hund machen dass er dann mit diesem Teil neben mir fährt.

Und genau das wird der Fall sein.

Natürlich kann und will ich es ihm nicht verbieten.

Aber mich interessiert mal ob ihr mit allen Hobbys eurer Männer einverstanden seit??

Grüssle Melle

Beitrag von blackcat9 29.03.10 - 09:43 Uhr

Hallo Melle,

mein Freund ist vielseitig interessiert. Er angelt seit Jahren, kocht mit Leidenschaft, schaut eigentlich jedes Formel1-Rennen, vor allem jetzt wieder mit mehr Begeisterung, weil Schumi wieder dabei ist.

Ich kenne ihn nur so: ein angelnder, F1-schauender leidenschaftlicher Koch. ;-) Das Angeln hat er bereits vor ca. 15 Jahren für sich entdeckt, F1 ist seit ca. 10 Jahren in seinem Leben und kochen? Mmh. Auch schon eine halbe Ewigkeit.

Ich finde es nicht schlimm. Seine Kocheleidenschaft kann er gern ausleben. ;-) Ich schau mir dann einiges von ihm ab oder helf ihm sehr gern mit. Sowas verbindet. Ich mag F1 nicht wirklich. Ich finds halt langweilig, aber ich schaus ihm zuliebe mit. Zumindest das Rennen an sich. Es gibt schlimmeres. Seine Angelei wird sicher wieder sehr viel werden im Sommer. Aber ich muss ja nicht immer dabei sein. Er geht dann auch mal allein oder mit seinen Angelkumpels an den See oder an den Fluss. Das ist ok. Aber das Hobby ist natürlich auch nicht gerade kostengünstig.

Ich versuchs immer so zu sehen:
Er ist ein Naturmensch, der das einfach braucht. Durch seinen stressigen Job und die Kids braucht er einen Ausgleich. Und den scheint er zum Teil bei seinen Hobbies zu finden. Dadurch ist er zufriedener, kann auch mal die Arbeit Arbeit sein lassen. Es hilft ihm auch abzuschalten. Und wenn er glücklich ist, bin ich es auch.

Und solange er unsere drei Kids (mein leiblicher und seine 2 leiblichen) und mich nicht dabei vergisst, ist alles bestens.

LG
Franzi mit Colin und den Stiefkids Niklas und Justin

Beitrag von mansojo 29.03.10 - 09:57 Uhr

Hallo,

meiner liebt Modellflugzeuge
erst die zusammenbasteln und dann zu Schrott fliegen#zitter

ja natürlich laß ich ihm sein Hobby

gegen meine Hobbys hat er auch nix

LG

Beitrag von janimausi 29.03.10 - 10:20 Uhr

miner geht gern skaten und hat in seinem zimmer (er wohnt noch bei seinen eltern) modell flugzeugträger und flugzeuge.
er steht drauf, ich hab kein problemmit beidem, ok mit dem skaten schon, er hat das gleiche unglaubliche talent sich tierisch weh zu tun...
deswegen hab ich immer ein wenig bammel um ihn wenn er los geht aber so lange die modell teile später nich im wohnzimmer in der vitrine stehen müssen is alles paletti...

es ist wichtig das jeder seine hobbies hat aber wenn es den anderen stört sollte man es dann doch diese allein machen, wie deiner jetzt mit diesen modell teilen, rede mit ihm das er es gern machen kann, aber familienausflüge ohne diese teile stattfinden...

Beitrag von joermungander 29.03.10 - 10:26 Uhr

hmh... meiner spielt Paintball. Da ist er dann regelmäßig am Wochenende den ganzen Tag weg und verbläst zig von Euros, indem er sich mit Farbkügelchen abschießen lässt...
Aber mein Gott. Sein Geld, sein Hobby. Und mir muss es ja keinen Spaß machen, sondern ihm. Ich bin froh dass er überhaupt etwas macht.
Sein zweites Hobby sind Tattoos - auf seinem Körper. Ja, genau. Und trotzdem ist es sein Hobby und sein Körper und ich habe ihn schon so kennen gelernt.

Wenn ich mich an meine eigene Nase fasse, dann ist mein Lieblingshobby reiten (und mein Pferd) alles in allem viel teurer und zeitaufwendiger... ;)

Beitrag von melly21 29.03.10 - 10:33 Uhr

Hallo mein Mann tunt sein Auto auch!Ich habe ihm gesagt solange wir nicht drunter leiden und er es sich leisten kann nur zu.
Der nächste Wunsch von ihm ist ein Elektro Auto was man Tanken kann#augen
Albern finde ich das nicht weil man mein eh so ein Bastler ist und meine Tochter auchs chon angesteckt hat.
Die möchte nämlich jetzt ein pocket Quad haben weil ich das auch will#schein
Lg Melly

Beitrag von stubi 29.03.10 - 10:35 Uhr

Lass ihn.
Vielleicht könnt ihr ja einen Kompromiss finden, beim gemeinsamen Spaziergang ohne das Teil, dafür darf er gern mit den Kids losziehen und das Auto irgendwo fahren lassen.

Beitrag von ...melle... 29.03.10 - 11:29 Uhr

Ich lasse ihn..

hab ihm allerdings noch ein paar Kompromisse aufgelistet (hat so seine Vorgeschichte)

akzeptiert er sie, steh ich ihm nicht im Weg ;-)

Beitrag von glasregen 29.03.10 - 10:38 Uhr

Meiner steht von Haus aus total auf Fußball. Er geht zu fast jedem Spiel seines Vereins (wir wohnen weiter weg), er geht zu anderen Fußballspielen. Er hängt dauernd im Forum des Fanclubs rum, blockiert ziemlich oft den Fernseher usw. Jetzt fährt der Fanclub bald ein ganzes We zum Spiel mit Übernachtung und so weiter.

Neuerdings will er auch noch angeln. Wird nun den Angelschein machen, teure Ausrüstung kaufen usw.

Also wird er noch mehr Zeit ohne uns haben :-(

Ich kann mit Fußball nicht viel anfangen und auch angeln ist nix für mich und die Kids.

Aber das nicht akzeptieren? Nein, dass ist mir noch nicht in den Sinn gekommen. Er braucht das als Ausgleich und man arrangiert sich damit :-D

Ich freu mich schon auf gebratenen Fisch den er hoffentlich dann anschleppt :) und wenn Fußball läuft geh ich meistens mit einer Freundin was trinken oder geh mal lesend in die Badewanne.

Lass ihm doch das Auto :) Ihr könnt ja vereinbaren, dass der Familienspaziergang ohne das Ding absolviert wird :)

Beitrag von ...melle... 29.03.10 - 11:30 Uhr

Ich lasse ihm das Auto..

hab ihm allerdings noch ein paar Kompromisse aufgelistet (hat so seine Vorgeschichte)

akzeptiert er sie, steh ich ihm nicht im Weg ;-)

Beitrag von schwarzbaer 29.03.10 - 10:45 Uhr

das Hobby meines Mannes sind seine Computer (derzeit 5 Stück). Die Kosten sind dabei eine Komponente - aber er zahlt es von seinem "Klingelgeld" insofern nicht mein Bier. Der zeitliche Aspekt ist schon anstrengender, aber er sitzt inzwischen nur noch abends am Rechner, wenn die Kids im Bett sind.

Ich kann mich also wirklich nicht beklagen :-)

Beitrag von yamyam74 29.03.10 - 10:47 Uhr

Mein Mann hat nur ein Hobby und dafür bekommt er auch nocht Geld:-) Er ist Trainer einer Fußballmannschaft.
Allerdings wird er damit zum Sommer aufhören, weil er befördert wurde und er es einfach zeitlich nicht mehr hinbekommt. Er wird dann mit unseren beiden Großen ein- bis zweimal die Woche ins Fitness Studio gehen. Finde ich toll, so haben die Großen ihren Papa für sich alleine:-)

Ich habe ja auch einmal die Woche mein Hobby und mehrere Auftritte im Jahr.

Nur zu teure Hobbies finde ich nicht gut, es sei denn, man kann es sich leisten.

LG

Beitrag von okraschote 29.03.10 - 10:52 Uhr

Mein Mann hatte lange Zeit das gleiche Hobby. Mich hat das nie interessiert, außerdem war es mir zu laut mit den Verbrennungsmotoren. Das ist natürlich aber kein Grund für mich gewesen, ihm das nicht zu gönnen. Ging zwar viel Familienzeit bei drauf, aber ich habe mich in der Zeit eben auch meinen Hobbys gewidmet. Ja, es war teuer, aber das sind meine Hobbys auch und er gönnt es mir genauso wie ich es ihm gegönnt habe.

Mittlerweile machen wir wieder viel mehr gemeinsam, da wir jetzt zusammen Geocaching betreiben.

Viele Grüße
Kerstin

Beitrag von diva82 29.03.10 - 11:20 Uhr

Hi !!

Mein Freund hat gleich 2 sehr teure Hobbys..zumindest wenn was neues angeschaft werden muss.

- 1. DJ....ist ok weil er damit auch noch geld verdient.

-2. MTB-Downhill wo mal ein Fahhrad an die 4000 euro kostet ne Federgabel 800 euro und 1 Satz reifen 100 euro.

das verbiete ich ihm aber nicht weil ich ihn so kennengelernt habe und es ist sei ausgleich. Ich fahre seit 1 Jahr nun auch MTB -Downhill und es macht riesen spaß sind eigentlich jedes we im Wald.

LG Nadja

Beitrag von agostea 29.03.10 - 11:43 Uhr

Ja. Klar.

Gruss
agostea

Beitrag von anyca 29.03.10 - 11:46 Uhr

Würde er Dir denn gleich viel Geld und gleich viel Zeit für DEIN Hobby bzw. Deine Freizeit zugestehen?

Beitrag von ...melle... 29.03.10 - 12:24 Uhr

Ich lasse mir einmal im Monat meine Fingernägel für 25€ machen.

Ich habe ihm aber ein paar Kompromisse gemacht zum Beispiel, dass wenn er mit dem Teil fahren will, dass er ab und zu (nicht immer) unseren Sohn mitnimmt, damit ich was für mich machen kann.

Mal schauen was er dazu sagt.

Beitrag von summersunny280 29.03.10 - 11:48 Uhr

ohjeee ...wenn ich da an meinen denke was ich da schon alles zuhause hatte.
Mein Mann ist da ganz speziell ......es kommt alle paar monate vor da ineteressiert er sich für irgendwelchen kram ....wirklich das kann a-z sein.
In dieser Phase wird das alles dann genaustens studiert........ich bin dann diejenige die sich alles anhören muss.
Ich kenne ihn seit sechs jahren in diesen jahren hatte ich schon etliche vorträge .
Darunter auch das jeweilige tier dazu von zig Vogelspinnen über skorpione,schlangen,nen truthahn wollter er (dies hab ich ihm verboten)tausendfüssler,angeln,autos tunen,würmer,chamäleon(war auch mein interesse)leguan,kampfhunde,kampffisch,......dann tattoos...wollte er überall (zum glück nur zwei arme sind es geworden,bis jetzt.....flammt wieder auf)jetzt wollter er vor kurzem hühner,jetzt nen hasen und nen schäferhund,dann waren es auch schon blumen bzw kürbisse,fleischfressende pflanzen,musik.......
formel 1,im moment fliegt er auch modell flieger kaputt ...er denkt er könne es.
ach es ist noch mehr ,es beläuft sich auch darauf das es vorkommt das er liest ....stundenlang (das geliche buch,heft)ach ja den krieg,die kelten,garnelen,alle tierarten+blumen sowie vögel
Ich hab bestimmt noch etliches vergessen........sobald er was neues hat wird dies genaustens studiert...mit büchern ,in der praxis und ich kann mich dann drum kümmern ,bekomm alles erzählt
Seit zwei monaten hat er nun GARNELEN !!!!#rofl
in einem Nano Cube......die heftechen die man mitbekommt list er JEDEN abend 10 mal durch und ich bekomme immer das "neue"erzählt...............bin jetzt hin und hab ihm die heftchen versteckelt#zitter

Der Truthahn hat auch noch nicht ausgetutet......der flammt auch auf ,zumal wir ja jetzt ein RIESEN haus haben+garten.
au backe......wandern will er in den bergen natürlich mit lederhosen ,wanderstiefeln,so nen komischen hut+feder.....und natürlich den flachmann dabei+jagdgewehr(hab ich auch verboten)
im leben nicht der schiesst sich noch ins bein#schock#zitter

DAs ist mein MANN .....und mir wirds nie langweilig...........geangelt hat er übrigens noch nie was bis auf so winzige ........die er mir dann wohl als Hecht verkaufen wollte#rofl

lg

Beitrag von summersunny280 29.03.10 - 11:58 Uhr

Ich vergaß die mäuse(schlangefutter) die dann und wann abhauen UND IN DER ALTEN WOHNUNG RUM FLITZTEN ,ich konnt sie dann einfangen +schlange*schüttel*
und der ganze technik kram...........spielkonsolen und fernseher

anbei kümmere ich mich um dieses gevieh zeugs...auch die schlange die traut er nämlich nihct anzufasse bzw. nur mit stock........was auf dauer ja nicht geht...häutungsprobleme,krank .....musste sonde legen ....da kam ich aber auch #schwitzund #zitter

Beitrag von aeternum 29.03.10 - 11:48 Uhr

Aloha Melle,

jap.. ich akzeptier sie alle.. er auch die meinen, auch wenn er sie nicht uneingeschränkt toll findet.

Er ist nebenbei Musiker, das ist also eigentlich kein Hobby, da er und seine band auftreten und er damit Geld verdient. Er kauft "sinnlos" teure Instrumente.. die ich aber wahnsinnig toll finde, und er spielt sie eben auch alle, sie stehen nicht in der Ecke. Ich höre unglaublich gern zu, wenn er spielt.. #verliebt

Außerdem spielt er so ziemlich jedes neu erscheinende game, derzeit bevorzugt x_box.. für die nun auch ein neuer riesiger Flachbildschirm angeschafft wurde (mit dem aber lustigerweise kein fern gesehen wird.. wir beide haben Fernseher, die nie nach ihrer eigentliche Bestimmung benutzt werden #schein) - aber dafür geht keine gemeinsame Zeit verloren, für mich also auch total ok.

Das ich Museen, Theater und die Oper liebe, und gern Nächte durchtanze mit meinen Mädels, damit kann er nichts anfangen, aber das macht mir nichts - ab und an mault er, weil dafür halt schon gemeinsame Zeit draufgeht - er geht GANZ selten mal mit, aber es reißt ihn nicht vom Hocker, und tanzen geht er schon gar nicht.. das stört mich nicht.

Wir haben ziemlich viele andere Gemeinsamkeiten ;-), außerdem ist er total verliebt in meinen Sohn und zieht mit ihm gemeinsam los, wann immer er kann #verliebt

Von daher.. solang man durch die hobbies nicht arm wird, oder keine Zeit mehr für den anderen und die Familie hat, find ich alles akzeptabel.

Liebe Grüße,

Ae

Beitrag von aeternum 29.03.10 - 11:51 Uhr

Achso..PS:

Er geht auch zum Karate.. das stört mich nun auch GAR nicht.. ich sag nur: Schöner Körper... #hicks #freu

Beitrag von nele27 29.03.10 - 11:53 Uhr

Hi,

wenn es ihm sehr, sehr wichtig wäre, würde ich so gut wie jedes Hobby akzeptieren und mich drumherum organisieren.

ABER im Grunde genommen finde ich es schon wichtig, dass Hobbys und Familie zusammenpassen. Immerhin wollte mein Mann ja eine Familie und wenn er da ein Hobby hätte, dass finanziell oder zeitlich nicht dazu passt, würde ich schon mit ihm drüber reden.
Dass man eine gewisse Zeit für sich allein hat ist natürlich klar. Aber ich finde, es sollte nicht überhand nehmen - dann kann man sich die Familie gleich sparen.

Mein Mann kam auch mal auf die Idee mit Modellbau. Aber es war gottlob nur ein Hirngespinst. Ich habe ihm gesagt, dass das sehr teuer ist und wir anderen Familienmitglieder nichts von diesem Hobby haben und uns nur ihm zuliebe einschränken würden. Ob es ihm soooo wichtig ist.
Naja und er meinte dann später, eigentlich nicht -genauso schön würde er Möbel selbst bauen finden.
Da habe ich natürlich dieses Hobby "empfohlen", da die ganze Familie etwas davon hat.

LG, Nele

Beitrag von freagelchen 29.03.10 - 12:39 Uhr

Hi Hi, mein Mann ist Musiker (spielt E-Gitarre) und am Anfang hatte ich nen bissel Probleme, aber mittlerweile bin ich "Stolz wie Bolle" #verliebt, weil er nun in einer guten Band spielt :-) !

Natürlich lebt er sein Hobby nicht nur im Proberaum aus, sondern auch gerne im Schlafzimmer, bei seinen 2 Verstärkern sowie seinen 3 E-Gitarren, 1 E-Bass und einer Klassikgitarre :-D !

Zur Zeit sucht er nach einem neuen Verstärker und spart noch auf eine neue Gitarre, irgendwann müssen wir anbauen #rofl !

Mein Hobby ist die Fotografie, auch nicht billig ;-) ...

Ich finde es gut, wenn man seinen Hobbies nachgeht ...

Grüßle
Freagelchen #blume

Beitrag von farina76 29.03.10 - 12:59 Uhr

Ja klar! Seine Hobbys und Vorlieben gehören ja zu ihm und zu seinem Charakter.

Es muß halt ausgeglichen sein. Und man muß es sich leisten können. Mein Mann will auch mal mehr als unser Geldbeutel zulässt da pfeiff ich ihn dann halt zurück ;-)

Wir machen beide Sport und er hat Spiele, ich Turniere, jeder hat sein Training. Wir unterstützen uns da gegenseitig und schauen uns gegenseitig auch mal zu, passen auf die Kinder auf. Jeder muß mal in den sauren Apfel beisen und mal was sausen lassen. Und jeder zeigt Interesse am anderen seinem Hobby.

Ich könnte nicht ohne mein Hobby und er nicht ohne seins. Ich finde es eigentlich gut wenn jemand ein Interesse hat und sich dafür einsetzt. Weil ich eben auch so bin.

LG

Beitrag von badguy 29.03.10 - 13:05 Uhr

Ich habe die Erwartung, dass meine Freundin meine Hobbies akzeptiert. Wenn nicht, wäre Nacht Mattes am 13.

Jeder braucht seinen persönlichen Freiraum. Und so lange sich der eine nicht drastisch für den anderen einschränken muss, habe ich sowohl diesen Anspruch, als auch diese Einstellung.

  • 1
  • 2