Frage zu Kündigung in Elternzeit/nach Elternzeit

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von honolulumieze 29.03.10 - 09:39 Uhr

Hallo,

folgende Frage: Elternzeit endet Anfang Juli 2010. Wenn ich bis dahin "raus" aus dem Arbeitsverhältnis sein will, muss ich doch spätestens Anfang April 2010 kündigen, oder? Es gilt dann doch die außerordentliche Kündigungsfrist von 3 Monaten zum Elternzeitende. Richtig?

Angenommen, ich kündige erst am ersten Arbeitstag (also Anfang Juli 2010). Gilt dann wieder die normale Frist von 4 Wochen? Dann wäre ich also Mitte August "raus"? Ich will, wenn möglich, eine evtl. Eigenkündigung herauszögern. Habe aber Sorge, bei den Fristen irgendwas zu übersehen.

Beitrag von zwillinge2005 29.03.10 - 11:03 Uhr

Hallo,

warum lässt Du Dich nicht kündigen oder versuchst einen Aufhebungsvertrag zu bekommen? Oder willst Du definitiv nicht mehr arbeiten und auch kein ALG I beziehen?

Oder hast Du bereits eine neue Stelle?

Gibt Dein Arbeitsvertrag Auskunft über Kündigungsfristen bzw. wie lange bist Du bei dem Unternehmen bereits beschäftigt?

LG, Andrea

Beitrag von honolulumieze 29.03.10 - 11:43 Uhr

Beschäftigt seit 5 Jahren. Ganz normale Kündigungsfristen. Also 4 Wochen. Müsste mal schauen, ob zum 1. oder 15. eines Monats.

Bei Aufhebungsvertrag gibt es doch auch Sperre, oder? Eine Sperre könnte ich überbrücken, da ich noch 2 Monate länger Elterngeld bekomme als ich Elternzeit habe. ALG I will ich schon beziehen. Aber natürlich will ich das Arbeitsamt so spät wie möglich erst an der Backe haben.

Beitrag von gela80 29.03.10 - 11:49 Uhr

Hallo

Meine Elternzeit endet am 17.07.2010.
Ich habe bereits Anfang März gekündigt zum
17.07.2010. Ab 18.07.2010 bekomme ich ALG1 , eine
Sperre bekomme ich nicht da meine Firma mich Teilzeit nicht einstellen kann und mein KITA Platz nur bis
12.30 geht, somit habe ich keine Betreeung und werde
nicht gesperrt da dies ein wichtiger Grund ist.

Wenn du wartest bis nach der Elternezeit dann musst du die normale Kündigungsfrist die in deinem Vertrag steht einhalten.

Habe mich deshalb auch nicht kündigen lasssen weil ja mein Arbeitgeber mir dann erst nach der Elternzeit kündigen kann also mit Frist zum 17.10.2010 und solange will ich nicht warten bis ich mir einen neuen Job suchen kann ich möchte jetzt schon suchen und hoffe ich finde was bevor ich das Arbeitsamt an der Backe habe,

Lg
Angela

Beitrag von honolulumieze 29.03.10 - 11:51 Uhr

Du erhältst aber dann auch nur anteiliges Arbeitslosengeld, oder?

Beitrag von gela80 29.03.10 - 11:55 Uhr

Ja natürlich, ich stehe 20, evlt. 25 Stunden zur Verfügung und das wird dann runter gerechnet..
ist echt nicht viel.. da ich 2 Jahre in Elternzeit war rechnen die das fiktiv und nicht nach meinem vorherigen Einkommen das wirlich sehr gut war, aber bringt mir
nichts mehr, deshalb hoffe ich auch schnell was Teilzeit
zu finden. Hab jetzt mal 11 Initiativbewerbungen verschickt und warte mal ab was passiert

Lg

Beitrag von zwillinge2005 29.03.10 - 11:54 Uhr

Hallo,

kommt denn eine Rückkehr zu Deinem Arbeitgeber gar nicht in Frage? Oder bietet er keine Teilzeit an?

Wie wäre es mit Verlängerung der Elternzeit und Arbeitslosmeldung in Teilzeit?

Dann gibst Du zumindest Deinen sicheren Job nicht auf. Oder suchst Du auch wieder für Vollzeit eine Stelle?

Eine unbefristete Vollzeitstelle zu kündigen als Mutter ist doch sehr gefährlich - wer weiss wann man wieder was passendes geboten bekommt.

In ungekündigter Stellung sind Deine Rechte und Möglichkeiten viel besser.

LG, Andrea