Wäsche vom Mangeln zurück- riecht Muffig

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von katharina1 29.03.10 - 09:56 Uhr

Hallo, ich bringe meine Bettwäsche immer zum Mangeln weg.Mir ist jedoch aufgefallen, das wenn ich sie aufziehe, sie doch recht muffig riecht.
So als on man nicht ganz trockene Wäsche zusammen faltet und in den Schrank liegt.
Gestern war es besonders extrem. Hab die wieder ab gezogen.
Ich kann mich dran erinnern, als Kind, da roch die Frisch gemangelte Wäsche richtig schön. Macht meine Wäscherei vl einen Fehler???
Wie riecht die den bei Euch?
Katharina

Beitrag von klackbusch 29.03.10 - 14:11 Uhr

Hallo

Vielleicht nimmst du das Falsche Waschpulver oder Weichspüler,das wenn extreme Hitze ran kommt irgendwas frei gesetzt wird was nicht sollte ,oder der eigentlich angenehme Geruch verschwindet.
Wenn meine Wäsche aus der Mangel kommt muffen sie nicht.
So eine Mangel ist verdammt heiß,meine Mama war früher Selbständig und da stank überhaupt nichts,
außer die Leute ließen die "angefeuchtete,meist auch nasse"Wäsche noch 2 Tage zu Hause rum liegen bevor sie zum Mangeln kamen.
So sind meine Erfahrungen aber ich würde auf Waschpulver oder Weichspüler tippen,einige riechen ja auch komisch wenn die Garderobe aus dem Trockner kommt.

Lg Nicole