Neue Abzocker-Masche

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von tinar81 29.03.10 - 09:58 Uhr

Ich hab ja gedacht, ich hätte schon alles duch, also alle verschiedenen Gewinnspielclubs bei denen ich mittlerweile Mitglied sein soll #schwitz.

Aber am Samstag haben die Jungs echt den Vogel abgeschossen.

Da nuschelte mir eine Frau was am Telefon vor, was man kaum verstand: Nämlich, dass sie den ganzen Gewinnspielabzockern das Handwerk legen wollen und man seine Nummer für all diese Anruf sperren lassen kann. Alles schön und gut, die Dame nuschelte weiter vor sich hin so ca. 15 Minuten, hat sie auch gar nicht gestört das ich sie abwimmeln wollte, weil ich keine Zeit hatte. Naja, auf einmal wurde dann das Nuscheln undeutlicher und ich hörte das es einmalig 59,90 Eur kosten würde, wenn man sich da sperren lassen möchte, da das anwaltlich beglaubigt wird etc.... Hab sie dann erst mal gefragt, woher sie meine Tel.-Nr hat, und sie meinte, sie haben die Nummern aus den örtlichen Telefonbüchern, und haben da ein Auswahlverfahren, wo sie bestimmte "anfällige" Nummern raussortieren. Ich war kurz davor mich totzulachen, da wir gar nicht in irgendwelchen Telefonverzeichnissen gemeldet sind.

Naja, hab dann der Dame gesagt, dass ich gerne ihren Namen und den der Firma, sowie Sitz und Telefonnummer haben möchte, weil die Nummer unterdrückt war, was ja eigentlich gar nicht erlaubt ist...

Da hat sie auf einmal total deutlich gesprochen und mich beschimpft, dass sie mir wünscht, dass ich möglichst Tausende an diese Abzocker zahlen werde und ich es gar nicht wert bin, vor diesen Unternehmen "gerettet" zu werden.....

Hattet ihr diese nette Variante auch schon???

LG Martina

Beitrag von swety.k 29.03.10 - 10:08 Uhr

Du hast Dich 15 Minuten lang vollquatschen lassen, obwohl Du keine Zeit hattest? Wow, Du bist ja echt leidensfähig. Ich hätte schon nach ein paar Sekunden aufgelegt.

Fröhliche Grüße von Swety

Beitrag von tinar81 29.03.10 - 10:12 Uhr

Wollte nur einfach mal hören,m dass es dieses Mal neues gibt. Ausserdem hab ich die Freitag bereits einmal abgewimmelt und als ich dann unterwegs war, haben die 15 Mal bei meinem Mann angerufen und haben ihm aber nichts erzählt, weil sie mich in dieser Angelegenheit persönlich brauchen *gg* Und da ich keine Lust habe, dass im 30-Min.-Takt das Telefon klingelt, hab ich gedacht, ich lass ihr ihr Manuskript mal vorlesen....

Ich hatte heute auch wieder einen Anruf der Berliner Nummer - und da hätte die auch wieder angefangen mich mit Gewinnspiel etc. vollzulabern, da hab ich ihr gesagt, dass Frau R. bereits seit über 5 Monaten im Ausland wohnt und hier nicht mehr erreichbar sei. Da hatte die doch glatt die Frechheit mich nach der Nummer zu fragen, da es "Wirklich wichtig" sei. *gg*


LG Martina

Beitrag von sassi31 29.03.10 - 11:44 Uhr

Ich hätte mich auch nicht vollquatschen lassen und lege immer direkt wieder auf.

LG
Sassi

Beitrag von voldemorts-witwe 29.03.10 - 10:18 Uhr

Die werden immer unverschämter. Ich wurde letztens auch beschimpft und angeranzt.
Aber die Variante hatte ich noch nicht. Öfter mal was neues.;-)

Entweder direkt auflegen oder freundlich auf die Bundesnetzargentur aufmerksam machen und dann auflegen.



Beitrag von king.with.deckchair 29.03.10 - 10:36 Uhr

"die Dame nuschelte weiter vor sich hin so ca. 15 Minuten, hat sie auch gar nicht gestört das ich sie abwimmeln wollte, weil ich keine Zeit hatte"

Ich frage mich immer wieder, wie man sich über eine derart lange Zeit von Callcentertanten zuquatschen lassen kann - vor allem, wenn man doch angeblich "keine Zeit" hat.

Als bei uns noch solche Anrufe kamen, sagte ich sofort "Danke, kein Interesse."

Und legte auf. Sofort. Nicht erst nach Minuten.

Du wolltest wohl offenbar ein bisschen herumstreiten:

"hab dann der Dame gesagt, dass ich gerne ihren Namen und den der Firma, sowie Sitz und Telefonnummer haben möchte, weil die Nummer unterdrückt war, was ja eigentlich gar nicht erlaubt ist... "

und dann hier einen auf "Hui - ach Gott, ach Gott, neue böse Masche und guckt mal, wie die mich beschimpft hat" machen.

Beitrag von tinar81 29.03.10 - 11:21 Uhr

Punkt 1: Ich hatte diese Leute schon mehrmals abgewimmelt - daraufhin haben sie im 30-Minuten-Takt angerufen. Da hab ich echt keinen Bock drauf, sollen sie lieber mal ihr Manuskript runterbeten - hauptsache ich hab meine Ruhe!

Punkt 2: Ich frag immer nach den Daten und geb das dann der Bundesnetzagentur weiter. Wenn ich keine Daten habe, kann ich schlecht was melden.

Was regst du dich eigentlich so auf? Wenn du gleich auflegen willst, bitte sehr - aber dann bitte nicht wundern, wenn du dann keine Ruhe mehr von den Leuten hast.

LG

Beitrag von osterei77 29.03.10 - 11:44 Uhr

#augen

Meine güte man kann es auch übertreiben. Musst du dich eigentlich immer künstlich aufregen? #contra

Beitrag von kimmy1978 29.03.10 - 10:43 Uhr

*Hattet ihr diese nette Variante auch schon???*


Nein, hatte ich nicht, weil ich bei solchen Anrufen SOFORT auflege.
Und ich habe wirklich keine Zeit und auch gar keine Lust, mich mit diesen Abzockern zu unterhalten.

LG

Beitrag von vwpassat 29.03.10 - 10:44 Uhr

Wie kann man sich 15 Minuten geistigen Dünns..... anhören, wenn man keine Zeit hat? Haste doch auf die Millionen gehofft???

Du hast schon eine komische Art, mit Deinen Beiträgen Aufsehen zu erregen!

Beitrag von tinar81 29.03.10 - 11:25 Uhr

Da ich mittlerweile alle solche Anrufe bei der Bundesnetzagentur melde, muss ich ja erst mal was haben, was ich melden kann.

Zum anderen hab ich herausgefunden, dass die einen in Ruhe lassen, wenn sie ihr Manuskript einmal komplett runterleiern konnten. Ich hatte schon welche, die haben im 30-Minuten-Takt angerufen wenn man aufgelegt hat. Und da hab ich keine Zeit für, da ich auch von daheim aus noch arbeite und da das Telefon auch nicht immer belegt sein darf...

Was heisst hier aufsehen erregen - würde dir echt wünschen das du auch mal permanent bis spät abends von solchen Leuten belästigt wirst - dann würdest du deine Meinung bestimmt ändern.

LG

Beitrag von kimmy1978 29.03.10 - 11:42 Uhr

Wie oft bekommst Du denn solche Anrufe? #kratz

Also wir bekommen solche Anrufe alle paar Monate mal.

Hast Du überall im Internet Deine Telefonnummer verewigt? Bei "Gewinnspielen" oder anderen Sachen?
Oder füllst Du in Einkaufszentren Gewinnspielkarten aus?

Beitrag von tinar81 29.03.10 - 13:48 Uhr

Eben nicht. Das ist es ja was mich ärgert.

Wir bekommen solche Anrufe eigentlich täglich - oft 9-10 mal am Tag. Wir haben mittlerweile schon eine neue Telefonnummer beantragt, weil die ja oft abends bis 22 Uhr anrufen und dann immer die Kids geweckt werden. Im Moment schalten wir schon nach 20 uhr das Telefon ab, wenn mein Mann Bereitschaft hat, ist er dann nur noch über Handy erreichbar.

Wenn ich irgendwo im I-Net mal was bestelle, by mytoys oder so, dann schreib ich nie die vollständige Tel.-Nr auf, wenn diese denn Pflicht ist.

Würde mich auch mal interessieren, wie die an unsere Nummer kommen.

LG Martina

Beitrag von dani.m. 29.03.10 - 12:09 Uhr

Das gab es vor 1-2 Jahren schon mal. Da haben sie sich als Verbraucherschützer ausgegeben, wollten aber wohl "nur" um die 20 Euro.

Beitrag von brina1982 29.03.10 - 13:44 Uhr

Huhu,

das hab ich auch schon durch ;-)... war auch so blöd und hab mir das Gelaber ne Ewigkeit angehört #schwitz

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&tid=2093709&pid=13353895&bid=11

Lieben Gruß

Sabrina

Beitrag von sabrina1980 29.03.10 - 15:02 Uhr

Hallo,

ne....so in dieser Form habe ich das auch noch nicht erlebt!

Aber chapeau....das du so eine Ausdauer hattest;-)#rofl

lg
Sabrina

Beitrag von alpenbaby711 29.03.10 - 20:09 Uhr

Bei mir wollten sie immer ne Bestätigung fürs Abmelden von meinem Mann. Gut die Masche ist nicht neu, aber komischerweise riefen die auch immer an wenn er gar nicht daheim sein konnte. Tja ich hab dann irgendwann gesagt nach dem 3. Mal wo sie mir als Ehefrau nicht aus Auskunft gaben das ich ihn auf dem Dachboden aufgehängt hatte. Tja danach hatte ich Ruhe.
Ela