Wie gratuliert man am besten zum Ruhestand...

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von oceans11 29.03.10 - 10:22 Uhr

... wenn derjenige mit schwerem Herzen das Unternehmen verlässt?!

Bin recht ratlos, will es aber diplomatisch formulieren...

Danke für Antworten...

LG

Beitrag von ballroomy 29.03.10 - 11:11 Uhr

Hallo,

wir haben meinen Vater an seinem letzten Arbeitstag mit einer Schultüte abgeholt. Da drin waren lauter Sachen für Männer. Ich weiß nicht mehr alles, aber Alkohol, Schokolade, Socken, was zu Lesen und so.

Mein Vater hat sich sehr gefreut. Ich hatte extra Urlaub genommen und bin mit meinem Mann (damals noch Freund) hin.

Viele Grüße
ballroomy

Beitrag von heikeundleon 30.03.10 - 10:07 Uhr

... gar nicht, zumindest nicht auch noch gratulieren,wenn Demjenigen der Abschied ohnehin schwer fällt.

Falls Du den dienstlichen offiziellen Teil übernehmen musst, würde ich ganz sachlich (und kurz) über die Dienstzeit den zukünftigen Rentners sprechen, evtl. ein paar Anekdoten, um das Ganze aufzulockern und danach das Hauptaugenmerk auf die Zukunft richten (Hobbies, Reisen, Familie, vielleicht sogar Ehrenamt). Bloß nicht über das typische Rentnerdasein, wie viel Zeit, ausschlafen, Haushalt, Enkelkinder (ok, das ist grenzwertig) reden, da fühlt man sich sicher gleich noch viel älter und abgestempelt.

Gruß

Heike