Essenplan für Baby mit Allergierisiko?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von tina-1981 29.03.10 - 10:37 Uhr

Hallo,

was kriegt ein Kind mit Allergierisko zu Essen und ab wann darf es alles essen?

Danke für eure Antworten..

LG Tina

Beitrag von aline-micha 29.03.10 - 14:17 Uhr

naja da scheide sich ja die geister...mein baby fast 9 monate bekommt nur die nicht allergieauslösenden lm bisher...weiß auch noch nicht wann ich mal langsam auf gluten und milch umsteige...bin da sehr gespalten...

aber siehe meine vorschreiberin...die allg. meinungen lt. allergieverband usw. sagen halt seit neustem was ganz anderes...ob das aber immer allles so richtig ist????

LG

aline

Beitrag von nashivadespina 29.03.10 - 15:08 Uhr

Ich habe selbst ein Kind mit einem Allergierisiko bzw. zahlreichen (Lebensmittel-) allergien. Informationen darüber hole ich mir von Allergologen die zB gleichzeitig Kinderärzte sind und vergleiche sie dann mit aktuellen Studien usw. Sollte es neue Studien geben die mit den Empfehlungen der oben genannten Ärzte auseinander gehen konfrontiere ich sie damit. Es gibt nur wenige Allergologen in NRW und sie behandeln glaub ich auch alle in einer Linie...bzw gehen sie immer nach den neusten Studien..hab auch schonmal mitbekommen dass ein Allergologe den anderen Allergologen aufgeklärt und zurechtgewiesen hat. Bisher sind wir so wirklich gut gefahren und haben alles gut im Griff!

Kann dir Raten vorab einen Reibetest zu machen..und dann erst langsam nach und nach (mit einem Mindestabstand von 48 Stunden) die jeweiligen Lebensmittel auf die Verträglichkeit zu prüfen. Am besten kochst du auch selbst..dann weißt du einigermaßen was drin steckt. Achte aber auch darauf, dass Allergien zB auch durch Spritzmittel entstehen können.

Weiterhin empfehle ich dir einen Kinderarzt zu haben der auch gleichzeitig Allergologe ist und dich über die Symptome und Behandlungsmöglichkeiten einer Allergie zu informieren.

Beitrag von nashivadespina 29.03.10 - 15:11 Uhr

achso zum Reibetest:

http://www.allergie.medhost.de/reibetest.html