Milch Tochter 1 1/2 ??? Normale oder Kindermilch

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von mariella-1977 29.03.10 - 11:28 Uhr

Guten morgen, meine Tochter Anna-Lucia ist nun schon 1 1/2 Jahre :-) Sie trinkt morgens gerne noch ein Fläschchen und meine Frage ist nun:

Habt Ihr Erfahrungen mit der Hipp Biomilch/Kindermilch (habe gerade einige Proben bekommen) oder gebt Ihr normale Milch? Wenn ja die fettarme 1,5 % oder die Vollmich? Vor - Nachteile?

Freue mich auf Eure Antworten,

vielen Dank Mariella :-)

Beitrag von carrie23 29.03.10 - 11:34 Uhr

Also ich hab bei beiden in dem Alter Vollmilch genommen.
Von den ganzen Kindermilchen halte ich nicht besonders viel.
Vertragen sollte sie es auf jeden Fall in dem Alter wenn sie Milch ansich verträgt.
Alternativ kann man auch zweidrittel Milch geben-zwei Drittel Milch ein Drittel Wasser.

Beitrag von maikiki31 29.03.10 - 11:46 Uhr

Ich halte auch nix von Kindermilch.

Ich habe seid dem er 12 Monate ist mit 1,5% Kuhmilch anfangen, da die Kleinen noch nicht soviel Eiweiss verwerten können.

Ausserdem sollen WIR ja auch lieber nur die fettarme trinken wegen dem Fettgehalt;-)

Wir nehmen seid es diese komische ELS milch in jedem Supermarkt gibt NUR richtige Vollmilch die nur 5 Tage oder so haltbar ist und nich ein paar Wochen.

Da gibt es leider nicht mehr viele....:-(

LG Maike

Beitrag von postrennmaus 29.03.10 - 12:13 Uhr

Bei einer Flasche würde ich auf jeden Fall Vollmilch geben. Denn Milch ist ja jetzt nicht mehr das Hauptnahrungsmittel, sondern sie bekommt ja alle wichtigen Nährstoffe über die normale Nahrung. Darum ist es nicht notwendig, mit extra Vitaminen zugesetzte, superteure Kindermilch zu kaufen.

Aber das ist meine Meinung. Ich denke es spricht nichts gegen normale Vollmilch. Welcher Fettgehalt ist eigentlich wurscht, ich gebe meiner Tochter 3,5% ige, da sie eh sehr zierlich ist und die Kalorien gut gebrauchen kann.

Lg postrennmaus mit Lotte (fast 17 Monate)

Beitrag von nelly-45 29.03.10 - 21:32 Uhr

Hallo, also ich würde ihr nomale Milch aus dem Bio-Laden geben. Evtl. verdünnt mit etwas Wasser.

In dieser Kindermilch ist doch alles möglich noch zusätzlich drin und teuer ist sie auch. Selbst Milch aus dem Bio-Laden ist da noch preiwert dagegen.

LG