Steuerkarte

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von levg2478 29.03.10 - 11:48 Uhr

Hallo, hab gehört das wenn der Vater nicht in der Lage ist Unterhalt für die Kinder zu bezahlen, er auch solange kein Recht hat die Kinder auf der Steuerkarte stehen zu haben. Stimmt das? Und wenn ja, was kann ich tun damit sich das ändert?
Ich glaube nämlich nicht das er von sich aus seine Steuerkarte ändert.
Muss ich wirklich zum Anwalt dann oder habe ich noch andere Möglichkeiten?

Beitrag von krokolady 29.03.10 - 14:34 Uhr

er muss mindestens 2/3 des Jahres gezahlt haben.
Ansonsten kannst Du den vollen Freibetrag beim Lohnsteuerjahreseinkommen für dich beantragen.

Da gibts nen Punkt wo das steht, wegen Antrag auf den vollen Kinderfreibetrag.
Du kannst dann ja noch nen Begleitbrief beilegen das der Vater keinerlei Anspruch auf den Freibetrag hat, weil er halt nicht gezahlt hat.

Beitrag von krokolady 29.03.10 - 14:59 Uhr

ups, Fehler meinerseits.....es ist nen 3/4 Jahr.....nicht 2/3, wenn ich richtig informiert bin.

Beitrag von 16061986 29.03.10 - 21:29 Uhr

also mein ex zahlt auch nicht und als ich den steuerbescheid abgegeben habe, musste ich angeben,dass er nicht zahlt,seine adresse angeben und und mit nem kreuz beantragen das mir der gesamte kinderfreibetrag übertragen wird,das wars schon.

Beitrag von o0o.pinkysbrain.o0o 02.04.10 - 14:06 Uhr

das ist unabhängig vom Unterhalt. Dem Vater steht der Freibetrag genauso zu wie Dir.