Bitte dringend- Fieber und mag nicht trinken

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von aurora-chantal 29.03.10 - 12:26 Uhr

Hallo,

mein kleiner Schatz ist ganz schön doll erkältet, mit starken Schnupfen, Husten der tiefer Sitzt. Die Lunge ist nicht mehr frei. Wir waren gestern und heute beim Kinderarzt. Jetzt hat er (6 Monate) schon wieder Fieber und er mag leider nicht trinken.

Ich bin völlig ratlos und weiß nicht wie ich das trinken in ihm reinbekommen soll, er muss doch trinken. Weder Tee ,noch Milch hat er haben wollen, habe es aus der Nukelflasche versucht zu geben, aus der Trinklernflasche und auch vom Löffel. Nichts nimmt er und verweigert alles. #schwitz

Kein Tee, mit und ohne Traubenzucker und auch kein abgekochtes Wasser. Weiß nicht mehr weiter.

Im Moment schläft mein kleiner Zwerg. Versuche es noch einmal wenn er ausgeschlafen hat, vielleicht klappt es dann besser.

Was kann ich tun wie macht ihr das? Was mache ich wenn er gleich auch wieder alles verweigert?

Mein kleiner hat bis jetzt alles an Tee getrunken, was ich ihm gegeben habe. Er war nie wählerisch. Allerdings gab es auch immer Tee ohne Zucker. Ich dachte nur er würde dann lieber den süßen Tee, statt gar nix zu trinken.

LG aurora-chantal

Beitrag von 2001-2004-2009 29.03.10 - 12:35 Uhr

Erstmal, ruhig bleiben! Constantin hatte gestern auch fieber und hat mir 24h fast nix abgenommen. Heute geht es wieder. Ich kann es nachvollziehen. Wenn die da liegen, völlig fertig sind und vielleicht noch Halsschmerzen haben, da würde ich auch nix wollen. Wenn du dich aber besser fühlst, dann fahr heute Abend noch mal zum Arzt und frag was du in deinem Fall machen sollst.

Beitrag von aurora-chantal 29.03.10 - 12:42 Uhr

Es ist ja nicht das meiner vom Fleisch fällt, mein Junge ist stattlich gebaut, der Arzt meinte wenn er nicht so trinkt wie immer sollte ich mir keine Sorgen machen. Aber er trinkt ja nix. Er hat zuletzt um 09:00 Uhr getrunken, das waren ca. 100 ml Mumi, sonst trinkt er 240 ml pro Mahlzeit.

Das geht einem ganz schön ans Herz, wenn er hier so krank neben mir liegt. Er röchelt so beim atmen, hat Fieber und sieht richtig krank aus.

LG aurora-chantal

Beitrag von lihsaa 29.03.10 - 12:47 Uhr

Hallo...

als meine Tochter den letzten Infekt hatte, habe ich in 72 Std. genau 200ml Flüssigkeit in sie hineinbekommen (mit viel Gebrüll - also: sie hat gebrüllt).
Ich war dann beim Kia, weil ich sorge hatte, dass sie mir austrocknet (Temperatur bei 40,8 Grad). Er meinte, es sei zwar nicht schön und dürfte auch nicht mehr ewig so weitergehen, aber bedrohlich war es noch nicht.
Allerdings war meine Tochter da schon fast zwei.

Sie hatte übrigens eine fiese eitrige Halsentzündung, die wir zum Glück ohne Antibiotikum weg bekamen.

Ganz toll geholfen haben uns Belladonna-Kügelchen! Homöophatisches entzündungshemmendes Mittelchen, dass auch ein bisschen die Schmerzen betäubt...

lg, Kathrin mit Lotta (7), #stern, Linnéa (2) und Lasse (10 Monate)

Beitrag von shootbet 29.03.10 - 12:58 Uhr

Das gleiche hatten wir vor zwei Wchen auch und ich muß sagen, ich hatte so große Sorgen um die kleine, dass ich nach Absprache mit unserem KiArzt in die Klinik gefahren bin. Nach drei Tagen durfte sie gesund wieder nach Hause.
Mir war es so einfach sicherer, da ich das Würmchen mit einem halben Jahr einfach nicht so einschätzen kann wie unseren großen.

Beitrag von aurora-chantal 29.03.10 - 13:07 Uhr

Mann bekommt ganz schön Angst, wenn der Wurm krank ist. Habe ich vergessen zu schreiben. Der Arzt hat SalbuBronch Elixier verschrieben zur Erweiterung der Bronchen. Auch diese Tropfen spuckt er sofort wieder aus.

Wie verabreiche ich sie ihm? Er hat sie vom Löffel nicht haben wollen, Tee trinkt er nicht. Kann man die auch mit Milch verabreichen? Oder sonst irgendwie anders?? Rein müssen die ja und zwar 2x täglich.

LG aurora-chantal

Beitrag von shootbet 29.03.10 - 13:15 Uhr

die hat unsere auch bekommen, ich habe sie ihr vom Löffel gegeben. Aber probiere es doch mit einer kleinen Spritze (ohne Nadel natürlich) hinten in den Backen geben und kurz ins Gesicht pusten das aktiviert den Schluckreflex.
Wenn gar nicht mehr geht würde ich aber schon in die Klinik fahren und wenn es nur zu Sicherheit ist, dass nichts passiern kann.

Beitrag von tpchen 29.03.10 - 13:47 Uhr

Hi du,

also unsere maus hatte gerade nen üblen magen-darm infekt. natürlich zum we und haben mit dem kh tele. dort sagten sie uns das man es an der fontanelle sehen kann wenn die zwerge zu wenig flüssigkeit bekommen. dann fällt sie ein, geht also nach innen. aber sie sagte auch das das wenige was sie zu sich genommen hat, wenn auch nur 3 teelöffel hilft. und sie hat alles nachgeholt.
ich wünsche euch gute besserung und wenn du wirklich ganz unsicher bist fahr ins kh.

alles gute
tanja mit lenchen auf dem schoss morgen 7 monate

Beitrag von liesschen_1980 29.03.10 - 14:06 Uhr

Hallo,
ihr wart heute schonmal beim Arzt, ja?
Normalerweise heisste es (lt. unserer Kinderärztin) Sofort zum Arzt, und abklären lassen, wenn die Kleinen die nahrung verweigern.
Habt ihr etwas bekommen, wenn die Lunge nicht mehr frei ist?
Wir inhalieren gerade z.B. 3-5 mal am Tag wegen obstruktiver Bronchitis.
Ich würde an deiner Stelle erstmal beim Arzt durchrufen, wenn die wieder offen haben udn notfalls einfach nochmal hinfahren.
LG Anne