WICHTIG! Welchen Nasensekretsauger?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von isa-1977 29.03.10 - 12:43 Uhr

Hallo,

welchen Nasensekretsauger könnt Ihr empfehlen? Wir haben den von NUK und der ist total Scheiße. Wollte eigentlich den mit dem Schlauch besorgen, aber den gibts hier in der Gegend nicht. Und da Lilly krank ist, brauch ich ihn dringend.

Danke schon mal!

LGe Isa

Beitrag von jessy2509 29.03.10 - 12:46 Uhr

Huhu :-)


Gar keinen!!!

ist nur geldmacherei und völlig überflüssig und wenn doch mal ein popel oder etwas mehr schleim in der nase ist einfach diese wattestäbchen für babys nehmen (die sind am ende dicker so das man es nicht zu tief reinschiebt)

Mir hat man damals von diesen saugern abgeraten.


LG
Jessica

Beitrag von isa-1977 29.03.10 - 12:49 Uhr

Mit Wattestäbchen komm ich da nicht weiter. Sie hat soooo viel Schleim. Ist schon fast wie bei einem normalen Menschen :-(

Beitrag von jessy2509 29.03.10 - 12:51 Uhr

hmm, sonst einfach mal den Kinderarzt beim nächsten Besuch fragen. :-)


Jessica

Beitrag von dentatus77 29.03.10 - 13:02 Uhr

Hallo!
Nasensauger soll man aber trotzdem nicht verwenden.
Ich hatte erst auch gemeint, sowas zu brauchen, aber meine Maus hat sich jedesmal gewehrt. Der Kinderarzt meinte dann, dass die gar nicht gut sind, dass man sogar durch den Unterdruck die Nasenschleimhaut verletzen kann. Also nehm ich den Sauger nur noch für meine Maus zum Spielen in der Badewanne ;-).
Gib dem Zwerg viel zu trinken, das verflüssigt den Schleim und er läuft entweder nach vorne óder nach hinten ab.
Liebe Grüße!

Beitrag von sabrina1980 29.03.10 - 14:31 Uhr

Das ist eine gute Idee....dann findet das Ding noch verwendung#pro....

lg
Sabrina

Beitrag von bibabutzefrau 29.03.10 - 13:30 Uhr

"Ist schon fast wie bei einem normalen Menschen"
*prust*#rofl

was ist denn dein Kind? kein normaler Mensch? ;-)

ich hab noch nie einen Nasenschleimsauger benutzt.
ich nehm auch immer Wattestäbchen um die Popel wegzumachenund streich den Scheim immer ein bisschen runter

Beitrag von sabrina1980 29.03.10 - 14:30 Uhr

Hallo,

ich wüsste garnicht wie ich den Schleim sonst aus der Nase bekommen würde#schwitz....mit einem Stäbchen schiebt man doch alles wieder nach hinten,oder nicht?

Bei uns im Pekip-Kurs hatte eine Mutter so einen Nasensauger mitgebracht den man an einem Staubsauger ansteckt und dann mit Hilfe der Saugkraft arbeitet#zitter#zitter#zitter#schock#schock#schock......sowas gibt es tatsächlich

lg
Sabrina

Beitrag von qayw 29.03.10 - 14:37 Uhr

Hallo,

das kommt auf das Kind an.

Bei meiner Tochter lief der Schnupfen auch so ab und fest sitzendes Zeugs vorne konnte man mit einem Wattestäbchen entfernen.

Bei meinem Sohn läuft nichts, und er röchelt vor sich hin bzw. brüllt, weil er schlecht Luft bekommt. Meerwassertropfen helfen, wenn es nicht ganz so schlimm ist. Wenn es richtig schlimm ist, helfen sie nicht mehr und Nasivin sanft auch nicht. Da hilft nur der Nasensauger.

Wir haben übrigens einen mit zwei Schläuchen, wo man an dem einen dosiert saugen kann. Den gab es für wenig Geld in der Apotheke.

LG
Heike

Beitrag von tina-mexico 29.03.10 - 12:52 Uhr

Der von MAM ist gut (sehr kleine Spitze). Den habe ich in der Apotheke bestellt...

Alles Gute!
Tina

Beitrag von muddi08 29.03.10 - 13:02 Uhr

Hallo!

Wir haben den hier und wollen ihn nie mehr hergeben.

http://www.amazon.de/s/?ie=UTF8&keywords=olaf+nasensauger&tag=googhydr08-21&index=aps&hvadid=3888556675&ref=pd_sl_8ggjqu3hqd_e

Auch wenn er sauteuer ist, er ist sein Geld wirklich wert. Jedes Mal, wenn unser Sohn Schnupfen hat, beglückwünsche ich mich selbst zu diesem Teil, denn er saugt wirkliche den ganzen Schnodder raus. Mittlerweile hat sich unser Sohn auch daran gewöhnt.
Einziger Minuspunkt: Laut Beschreibung soll er so leise sein, dass man ihn im Schlaf anwenden kann, das stimmt definitiv nicht, aber selbst wenn er flüsterleise wäre, sobald man an die Nase ankommt, werden die Kleinen sowieso wach, von daher...


LG

Beitrag von puffel0805 29.03.10 - 15:46 Uhr

Hallo,
ich habe diesen Nasensauger auch gekauft, weil ich beim ersten Schnupfen (mit 3 Wochen) schon total verzweifelt war.
Das Ding ist klasse, die beste Anschaffung seit langem.

Gerade jetzt ist er wieder im Einsatz!!

Er war auf jeden Fall sein Geld wert und Schnupfen kommt nun mal immer wieder...

LG

Beitrag von marysa1705 29.03.10 - 13:40 Uhr

Hallo Isa,

wir haben so was auch nicht.
Ich nehme einfach ein Kosmetiktuch, drehe eine kleine Spitze zusammen und mache damit die Nase sauber.
Danach kommt noch in jedes Nasenloch ein Tropfen physiologische Kochsalzlösung und fertig.

So hat es meine Mama schon bei uns Kindern gemacht und unsere vier sind bisher auch damit gross geworden. ;-)

LG Sabrina