Mönchspfeffer

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von tanni-1973 29.03.10 - 12:58 Uhr

Huhu...ich musste Mönchspfeffer (Agnus castus) nehmen , da ich eine Zyste am Eierstock hatte.

Jetzt nehme ich das Zeug schon seit mehr als 2 Wochen und ich habe in den letzten Tagen Magen-Darm Beschwerden. Durchfall und flau im Magen. Heute geht es wieder besser. Aber als Nebenwirkung steht das drin.

Kann dann auch die Regelblutung etwas eher kommen?
Ich habe sie letztes Mal am 09.03. bekommen und davor am 11.02. davor am 20.02.

Jetzt habe ich ja auch seit gestern leichtes Ziehen im Unterleib , wie wenn man die Tage hat. Weiss aber nciht ob es am Darm liegt.

Hat hier jemand Erfahrung damit???

LG

Beitrag von -natascha- 29.03.10 - 15:17 Uhr

Hallo!

Ich nehme jetzt auch seit ungefähr drei Monaten Mönchspfeffer. Mein Zyklus hat sich um vier Tage verkürzt, was natürlich gut ist, denn sonst war er zu lang (36 Tage).
Ich hatte anfangs andauernd Kopfschmerzen, habe aber trotzdem durchgehalten und mein Körper hat sich scheinbar daran gewöhnt.
Vielleicht hast du einfach nur einen Magen-Darm Infekt oder vielleicht nimmst du die Tabletten ein, ohne vorher was gegessen zu haben. Sollte es aber nicht besser werden, dann würde ich an deiner Stelle mit dem Frauenarzt sprechen.
Nimmst du die Tabletten immer zur gleichen Uhrzeit?

Beitrag von tanni-1973 29.03.10 - 21:13 Uhr

Hallo,

ich nehme die Tabletten immer so um 8.30 Uhr morgens, vor dem Frühstück.
Es kann auch schon mal 9 Uhr werden. Je nachdem wie lange wir schlafen.
Mein Sohn schläft immer so bis 8 oder 8.30 Uhr.

Ich habe die Dinger erstmal abgesetzt, weil in der Beilage steht, dass man das tun sollte, wenn man Nebenwirkungen bekommt.
Das Dumme ist nur, dass mein Frauenarzt seit heute im Urlaub ist.

ICh denke, dass die Zyste schon wieder weg ist. Denn mein Urologe hat vor letzte Woche einen Ultraschall gemacht und auch nach der Zyste geschaut und er meinte, sie sei schon kleiner.

LG